powered by weltfussball.at

Uhrzeit 10.03.2018 16:00 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 26. Spieltag

SCR Altach

0 : 0

Rapid Wien

Schiedsrichter:
Andreas Heiß (Österreich)
Cashpoint Arena (Altach/Österreich)
Zuschauer: 5193

11.03.2018 - 26. Spieltag
16:30 SV Mattersburg 2 : 2 RB Salzburg
10.03.2018 - 26. Spieltag
18:30 Wolfsberger AC 0 : 3 LASK
18:30 Admira Wacker 2 : 4 Sturm Graz
18:30 Austria Wien 4 : 0 SKN St. Pölten
16:00 SCR Altach 0 : 0 Rapid Wien

Letzte Aktualisierung: 02:52:41 aktualisieren

90' Fazit:
Und das war es in Altach. Schiedlich-friedlich trennen sich der SCR und Rapid mit 0:0. Chancen gab es auf beiden Seiten genug, letztlich wollte der Ball aber nicht über die Linie. Altach hatte mehr vom Spiel, Rapid die besseren Chancen - aber am Ende spricht das Ergebnis Bände, neutralisierten sich beide Mannschaften doch weitestgehend.
Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
90' Spielende
90' Matchball vergeben!
Der Ball fliegt durch den Sechzehner, da steht Berisha - der keine Kraft aufs Leder bekommt! Aus vier Metern köpft er Kobras den Ball in die Arme!
90' Mahop foult Bolingoli auf links, noch mal Freistoß für Rapid.
90' Gelbe Karte für Emanuel Schreiner (SCR Altach)
5. Gelbe für den Linksverteidiger in der laufenden Saison nach zu hartem Einsteigen auf seiner Seite.
90' Noch drei Minuten in der Nachspielzeit, will hier noch ein Tor fallen?
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90' Gelbe Karte für Benedikt Zech (SCR Altach)
Rapid kontert über Joelinton, der Zech umspielen will, von ihm aber gelegt wird. Der Brasilianer wäre wohl durch gewesen.
90' Es läuft die letzte Spielminute. Hier schreit es förmlich nach Remis. Altach bleibt wohl weiterhin und seit Mai 2015 daheim ungeschlagen.
89' Die Ecke bringt keine unmittelbare Gefahr ein, wenngleich Rapid Mühe hat, sich wirkungsvoll zu befreien.
88' Schreiner führt den folgenden Freistoß von halbrechts aus. Mujakic klärt ihn ins Toraus, Ecke Altach.
87' Gelbe Karte für Joelinton (Rapid Wien)
Für einen hohen Ellenbogen gegen Grbic.
87' Mujakic auf links gegen Zech, Stürmerfoul des Rapidlers.
86' Verbannung auf die Tribüne, Rapid Wien -> Martin Bernhard
Martin Bernhard, Co-Trainer von Rapid, regt sich auf und schreit in Richtung Referee. Der lässt sich nicht zweimal bitten und schickt Bernhard auf die Tribüne.
85' Rapid kontert, Joelinton wird am Sechzehner unfair von den Beinen geholt - doch die Pfeife von Schiri Heiß bleibt stumm!
84' Lienhart bringt das Leder in die Mitte, Nutz will einen Abpraller einschießen - der Ball wird jedoch geblockt.
83' Foul von Bolingoli an Gebauer auf der rechten Altacher Angriffsseite.
83' Alle Wechsel sind durch, Honsak ersetzt Aigner.
83' Einwechslung bei SCR Altach -> Mathias Honsak
83' Auswechslung bei SCR Altach -> Hannes Aigner
82' Freistoß Rapid aus halbrechter Position. Der Heber wird durch Netzer herausgeköpft.
82' Altach scheint, mit dem Punkt zufrieden zu sein und macht nicht mehr als nötig.
81' Wieder eine Flanke von rechts, die ins Toraus fliegt. Stephan Auer hat heute Morgen wohl zu wenig Zielwasser getrunken.
80' Die Flügelzange ist nun bei Rapid komplett neu besetzt. Schauen wir mal, was das für die Schlussphase bedeutet.
79' Auch für Murg ist der Arbeitstag beendet. Berisha ersetzt ihn.
79' Einwechslung bei Rapid Wien -> Veton Berisha
79' Auswechslung bei Rapid Wien -> Thomas Murg
78' Murg versucht die flache Hereingabe von rechts, findet aber in Zech seinen Meister. An Torchancen mangelt es deutlich mittlerweile.
77' Joelinton am Sechzehner. Der Brasilianer ist in aussichtsreicher Position, dribbelt sich aber fest.
76' Eine Viertelstunde noch.
75' Murg schickt Auer auf rechts, dessen Flanke fliegt jedoch ins Toraus. Zu weit vorgelegt.
73' Zweiter Wechsel nun auch bei Rapid, Mujakic ersetzt den glücklosen Kvilitaia.
72' Einwechslung bei Rapid Wien -> Armin Mujakic
72' Auswechslung bei Rapid Wien -> Giorgi Kvilitaia
72' Langer Ball auf Schaub, der aber ein Offensivfoul an Zech begeht, als er zum Ball will.
71' Rapid macht jetzt mehr fürs Spiel.
71' 20 Minuten sind noch zu gehen, ein Tor wollte bislang nicht fallen.
70' Zweiter Wechsel bei den Gastgebern, Otubanjo verlässt das Feld.
69' Einwechslung bei SCR Altach -> Adrian Grbic
69' Auswechslung bei SCR Altach -> Yusuf Otubanjo
69' Für Altach macht sich Adrian Grbic bereit.
68' Diesmal klärt Kobras per Faustabwehr.
68' Wieder Eckball Rapid von rechts, wieder tritt Murg an.
67' Für Rapid wäre wünschenswert, wenn Schaub das Offensivspiel der Hütteldorfer beleben könnte.
66' 28 Ballkontakte und ein gewonnener Zweikampf: Schobesberger bleibt blass und verlässt das Feld.
66' Einwechslung bei Rapid Wien -> Louis Schaub
66' Auswechslung bei Rapid Wien -> Philipp Schobesberger
65' Der Ball ist scharf getreten und geht gefährlich nah vor Kobras' Tor. Dann klären die Altacher - da war mehr drin! Hofmann kann den Ball nämlich nicht kontrollieren und wehrt ihn eher ab als dass er ihn gefährlich gestaltet.
64' Eckball für Rapid von rechts. Murg tritt an.
63' Rapid schaltet nun die Offensive etwas mehr ein. Aber über die Außen kommt viel zu wenig, Murg und Schobesberger sind weitestgehend abgemeldet.
62' Joelinton pumpt sich durch Mittelfeld, legt nach rechts zu Kvilitaia im Strafraum ab. Der scheitert am grätschenden Zech.
61' Erster Wechsel der Partie, leider aufgrund einer Verletzung. Nutz ersetzt Zwischenbrugger.
61' Einwechslung bei SCR Altach -> Stefan Nutz
61' Auswechslung bei SCR Altach -> Jan Zwischenbrugger
60' Zwischenbrugger wird mit der Trage weggetragen. Gute Besserung an dieser Stelle!
60' Die medizinische Abteilung zeigt einen Wechsel an. Nutz macht sich bereit.
59' Zwischenbrugger liegt am Boden und hält sich nach einem Zweikampf mit Joelinton die Schulter. Er war schlecht gefallen und wird nun behandelt.
57' Vor allem Aigner, der 36-Jährige, zeigt sich als Unruheherd im Sechzehner Rapids. Dennoch steht weiterhin die Null.
56' Der Ball bleibt am ersten Pfosten stecken und wird geklärt, keine Gefahr für Rapid. Die Altacher gestalten die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte trotzdem aktiver.
56' Galvão foult Otubanjo rechts des Strafraums. Freistoß Altach.
54' Netzer zu Schreiner, der flankt von links. Zwischenbrugger in der Zentrale hebt den Ball zu Aigner, der sich vorm Kasten aber zu viel Zeit lässt und den Ball nicht annehmen kann. Da war mehr drin!
53' Beide Trainer können noch jeweils dreimal wechseln. Wann ziehen die Coaches diese Option?
52' Rapid macht ein wenig mehr auf, was die Heimelf dazu einlädt, schnell zu attackieren. Die jetzt ausgeführte Attacke endet aber in einem Abstoß für Rapid, nachdem Lienharts Flanke im Toraus landet.
51' Zech gegen Schobesberger im Altach-Strafraum. Schobesberger fällt, was aber eher an seiner Statur liegt, Zech begeht zumindest kein Foul. Weiter geht es.
49' Aigner macht es selber, trifft aber mehr Rasen als Ball. Dieser kullert links am Tor von Strebinger vorbei.
49' 20 Meter dürften das sein, die Position ist gut.
48' Gelbe Karte für Maximilian Hofmann (Rapid Wien)
Er kreuzt Aigner von hinten und bringt den Routinier zu Fall. Freistoß Altach gibts obendrein.
47' Hoffen wir mal, dass hier jetzt ein paar Tore fallen.
46' Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.
46' Weiter geht es in Vorarlberg!
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeit-Fazit:
Und das war es in Altach mit Halbzeit eins. Die Gastgeber haben mehr vom Spiel, Rapid die klareren Chancen. Spielerisch sind die Gastgeber obenauf und lassen die Gäste sich nicht ausbreiten. Diese konnten aber bislang, genau wie die Heimelf, einfach den Ball nicht im Kasten unterbringen und so steht es leistungsgerecht 0:0 zur Pause.
Gleich geht es hier weiter, freuen wir uns auf spannende zweite 45 Minuten!
45' Ende 1. Halbzeit
45' Kvilitaia vor dem 1:0!
Jetzt können sich die Altacher bei Kobras bedanken! Langer Ball auf Schobesberger, der im Sechzehner auf Kvilitaia ablegt - und aus kurzer Distanz an Kobras scheitert!
45' Zwischenbrugger springt Joelinton bei einem Luftduell in den Rücken. Dafür darf es auch mal Gelb geben.
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45' Goran Djuricin mosert an der Seitenlinie. Zufrieden scheint er nicht zu sein. Sein Gegenüber Klaus Schmidt ist ruhiger.
44' Lienhart flankt nach einem Seitenwechsel von rechts, Auer klärt per Kopf vor Mahop.
43' Vieles spricht hier dafür, dass es torlos in die Halbzeit geht. Allem voran das Ergebnis.
42' Otubanjo dribbelt sich am Sechzehner Rapids selbst aus, hält den Ball aber noch - bis Auer dazwischengeht und den Ball klärt.
41' Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit, exklusive Nachspielzeit, laufen.
40' Im Zuge dessen kommt Zwischenbrugger zum Abschluss, weitaus ungefährlicher jedoch als der Freistoß von zuvor. Abstoß Rapid.
39' Lienhart zieht das Leder direkt auf den Kasten! Strebinger lenkt den Ball mit einer Hand über die Latte. Lienhart tritt rechts gleich wieder an, Eckball.
39' Hofmann holt links des Strafraums Aigner von den Beinen. Freistoß für Altach.
38' Der Anteil der gewonnenen Zweikämpfe spiegelt das Ergebnis, 50:50 in Prozenten steht es nach dieser Statistik.
37' Joelinton versucht es mit einer Flanke per Außenrist von links. Zwischenbrugger kann den flachen Ball im eigenen Sechzehner annehmen und klären.
36' Rapids Spielaufbau ist behäbig. Anspielstationen sind schwierig zu finden.
35' Petsos wird gleich wieder aufs Feld können. Etwas unrund läuft er noch, aber die Schmerzen wird er sich raustreten wollen.
34' Der Mittelfeldmotor muss behandelt werden. Otubanjo zeigt sich sportlich und hilft dem Rapidler wieder auf die Beine. Schöne Geste. Petsos wird wohl weitermachen können.
33' Petsos liegt tief in der eigenen Hälfte am Boden. Er war mit Otubanjo zusammengerauscht, Letzterer traf ihn unbeabsichtigt am Schienbein.
32' Eine halbe Stunde ist rum - und die Null steht auf beiden Seiten. Passiert hier noch was vor dem Pausentee?
31' Murg führt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld aus. Viel zu flach, Schreiner köpft das Leder noch vor dem Sechzehner weg.
30' Die Gastgeber stellen bei Ballbesitz Rapid konsequent die Räume zu.
29' 52 Prozent Ballbesitz haben die Gäste, viel daraus machen tun sie allerdings nicht.
28' Immer wieder versucht es Rapid mit langen Bällen, die Offensive einzuschalten. Das bringt bislang aber eher wenig.
27' Hofmann bringt dann Otubanjo am Sechzehner zu Fall - Schiri Heiß lässt weiterlaufen. Das wäre eine gute Gelegenheit geworden.
26' Wieder belagern die Altacher die Rapid-Hälfte.
24' Kvilitaia hängt bei den Gästen ein wenig in der Luft, er ist häufig der einzige bei Rapid, der in der Offensive zugegen ist.
23' Zwischenbrugger bringt den Ball fast notgedrungen auf Rapids Kasten, der Ball fliegt allerdings ins Toraus.
22' Es geht hier jezzt hin und her, Chancen gibt es auf beiden Seiten.
21' Joelinton wird von Kvilitaia in den Sechzehner geschickt, läuft auf Kobras zu - und legt den Ball rechts am Tor vorbei!
20' Abschluss von Gebauer in der rechten Hälfte des Sechzehners - doch Strebinger ist unten und hat den Ball!
20' Von den Chancen her führt Rapid, wenngleich die Gäste weniger Spielanteile aufweisen können.
19' Und was für ein Freistoß dann folgt!
Murg zirkelt das Leder an den Querbalken, dann stehen gleich zwei Rapid-Spieler im Abseits! Da waren die Gäste nah dran an der Führung!
18' 18 Meter dürften das sein, gute Chance für Rapid.
17' Gelbe Karte für Jan Zwischenbrugger (SCR Altach)
Murg zündet den Turbo und tunnelt Zwischenbrugger. Der holt Murg dann vor dem Sechzehner von den Beinen, erste Karte der Partie.
16' Wieder mal kein Tor für Rapid in der Anfangsviertelstunde. Das 0:0 ist bislang verdient, Tendenzen zeigen aber eher auf, dass Altach dem 1:0 näher ist als die Gäste.
15' Raumgewinne für Rapid sind selten, sobald der Ball die Hälfte der Hausherren berührt, werden die Wiener angelaufen und kommen nicht dazu, sich nach vorne zu kombinieren.
14' Die Altacher gehen hier intensiv in die Zweikämpfe und pressen effektiv. Rapid kann das eigene Spiel noch nicht wie gewünscht aufziehen.
12' Aus dem Spiel heraus machen die Hausherren mehr Dampf. Viel spielt sich in der Hälfte der Gäste ab.
12' Lienhart wird auf rechts geschickt. Er setzt an der Grundlinie zur Flanke an, drischt das Leder dann aber links ins Seitenaus.
11' Rapid klärt den Ball hoch und weit nach vorne. Keine Gefahr aus diesem Standard.
10' Eckball von rechts für die Gastgeber. Galvão klärt eine Flanke überlegt ins Aus.
8' Diese trägt jedoch keine Früchte. Kobras hat den Ball.
7' Galvão packt die linke Klebe aus 20 Metern aus - Kobras lenkt den Ball über den Querbalken! Ecke für Rapid!
7' Jetzt belagern die Gäste mal den Strafraum der Altacher.
6' Altach ist hier zunächst das aktivere Team. Die Gäste kommen noch nicht koordiniert nach vorne.
5' Schreiner flankt von links, Aigner geht in der Mitte hoch - der Kopfball geht drüber.
4' Murg will von rechts in die Mitte ziehen. Schreiner nimmt ihm den Ball aber spielend leicht ab.
3' Nach einem kurzen Durcheinander kann Galvão gegen Mahop klären.
3' Erster Eckball für Altach von links.
2' Altach spielt zunächst von rechts nach links und läuft so auf die Gästefans zu.
2' Die Gäste starten ganz in grünen Dressen, Altach mit weißen Shirts und schwarzen Hosen.
1' Los geht es!
1' Spielbeginn
Die Mannschaften kommen gleich, angeführt von Schiri Heiß, aufs Feld.
15 Grad hat es in Altach, perfektes Fußballwetter zur perfekten Fußballzeit. Hoffen wir auf eine spannende Partie zwischen dem SCR Altach und Rapid Wien!
Für Referee Andreas Heiß ist es heute der 22. Einsatz in der Saison. Auf acht Partien in der Bundesliga kann der 34-jährige Tiroler dabei zurückschauen.
Besonders Altach wird Heiß in guter Erinnerung haben, leitete er doch in dieser Saison zwei Matches der Vorarlberger, die beide gewonnen wurden (3:2 gegen den WAC, 1:0 gegen Austria Wien). Beide Spiele fanden daheim statt - ein gutes Omen?
Rapid wird davon nichts wissen wollen, ein Spiel unter der Leitung von Heiß hatten sie in dieser Saison - und das ging mit 1:2 gegen die Admira verloren.
Beim letzten Aufeinandertreffen in Wien durfte eine kuriose Schlussphase bestaunt werden. Rapid führte mit 1:0 und bekam dann nacheinander zwei rote Karten und zwei Elfmeter gegen sich gesprochen.
"Das war ein kurioses Spiel, bei dem wir klar dominiert haben. Das hätten wir nicht verlieren dürfen, aber so ist Fußball. Wichtig ist, das wir aus solchen früheren Begegnungen die richtigen Schlüsse für uns gezogen haben und wir mit diesen in die jetzige Partie gehen", erinnert sich Djuricin.
Goran Djuricin, seines Zeichens Trainer des SK Rapid, geht frohen Mutes an die heutige Aufgabe und sagt:
"Unser Weg stimmt mich zuversichtlich, es ziehen alle mit. Somit wird das anstehende Spiel für uns vor allem eine reine Kopfsache. Wir müssen das, was wir können, auch hier auf den Platz bringen. Dafür wird es Mut, das gewisse Risiko und vor allem auch Raffinesse brauchen, denn in Altach haben wir uns nie leicht getan."
Abwehrspieler Benedikt Zech glaubt zu wissen, was auf seine Mannen zukommt wenn er sagt:
"Rapid hat ihr Spiel verändert und kommt sehr viel über die Flanken. Da gilt es dagegen zu halten.“
"Wir wollen an unsere Leistungen anknüpfen, müssen dafür jedoch an unsere Grenzen gehen. Rapid Wien hat gegen den LASK und RB Salzburg sehr gut gespielt. Die Wiener verfügen allgemein über eine riesen Qualität“, sagt Altachs Chefcoach Klaus Schmidt. Während die Hausherren vor Wochenfrist einen Dreier einfuhren, setzte es für Rapid in Salzburg eine 0:1-Pleite.
Bei den Altachern steht Louis N'Gwat-Mahop heute vor seinem 100. Bundesliga-Spiel. Herzlichen Glückwunsch dazu an dieser Stelle!
„Am Samstag stehe ich vor dem 100. Bundesliga-Spiel für den SCR Altach. Das freut mich riesig. Es macht mir nach der Verletzung wieder Spaß und ich möchte mich definitiv steigern“, so der Angreifer.
Daheim war Altach in 13 Spielen siebenfach erfolgreich, drei Auswärtsspiele gewannen die Grün-Weißen in Vorarlberg, drei Unentschieden stehen bisher zu Buche.
Die Bilanz der beiden Kontrahenten liest sich ausgeglichen:
Von insgesamt 26 Matches bisher in der Bundesliga konnten die Altacher zehn gewinnen. Rapid steht bei elf Siegen, fünf Remis runden die Historie ab.
Herzlich willkommen in der 26. Runde der tipico Bundesliga zu der Partie SCR Altach gegen Rapid Wien!
Das Niemandsland der Tabelle - für die Vorarlberger mehr als nur ein fiktiver Ort, man befindet sich quasi dort. Mit 30 Punkten, punktgleich mit der Wiener Austria, auf Platz 8 verweilend (die Austria an Platz 7 weist die bessere Torbilanz auf) hat man heute den anderen Wiener Bundesligisten vor der Nase. 9 Punkte Rückstand sind es bis zu Rapid und gleichbedeutend zu den internationalen Plätzen - will man sich alle Chancen offenhalten, sollte man heute einen Dreier anvisieren. Nach unten hin wird die Saison für die Altacher gelaufen sein, 20 Zähler Vorsprung auf den SKN St. Pölten (bei dem man in der vorigen Runde mit 2:1 gewann) zeugen von einem angenehmen Polster.
Von Polstern kann man an Rapids Stelle momentan nicht sprechen, unter den Plätzen 3 bis 5 der Liga geht es eng zu. Salzburg außen vor gelassen brennt der Kampf um die internationalen Plätze. Will man den LASK auf Abstand halten und die Admira einholen, sollte heute auf Sieg gespielt werden. Dass Altach nicht immer ein gutes Pflaster für die Hütteldorfer ist, wurde in der Vergangenheit schon häufiger bewiesen - wie schlägt sich Rapid heute?
Anstoß in der Cashpoint-Arena ist um 16:00 Uhr.
Schiedsrichter der Partie ist Andreas Heiss, unterstützen werden ihn Stefan Kühr und Christian Rigler an den Seitenlinien und Stefan Ebner als vierter Offizieller.
  • Aufstellung

SCR Altach

1 M. Kobras  
5 P. Netzer  
7 A. Lienhart  
16 E. Schreiner 90'  
18 J. Zwischenbrugger 17' -61'
23 B. Zech 90'  
4 S. Gouet  
9 C. Gebauer  
29 L. N'Gwat-Mahop  
14 Y. Otubanjo -69'
25 H. Aigner -83'
22 S. Nutz +61'
27 M. Honsak +83'
8 A. Grbic +69'

Rapid Wien

1 R. Strebinger  
3 Galvão  
5 B. Bolingoli-Mbombo  
20 M. Hofmann 48'  
24 S. Auer  
7 P. Schobesberger -66'
18 T. Szántó  
19 T. Murg -79'
55 T. Petsos  
13 G. Kvilitaia -72'
34 Joelinton 87'  
10 L. Schaub +66'
46 A. Mujakić +72'
9 V. Berisha +79'
Trainer
Klaus Schmidt Goran Djuricin