powered by weltfussball.at

Uhrzeit 17.12.2017 16:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 20. Spieltag

Austria Wien

1 : 0

Sturm Graz

Schiedsrichter:
Manuel Schüttengruber (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 6404

# Name Nat. Mannschaft Tore (11)
1 M. Dabbur RB Salzburg 19 (1)
2 D. Alar Sturm Graz 16 (1)
3 S. Prevljak SV Mattersburg 14 (2)
4 C. Knasmüllner Admira Wacker 12 (4)
5 S. Schwab Rapid Wien 11 (2)
6 R. Holzhauser Austria Wien 10 (4)
7 L. Grozurek Admira Wacker 9 (0)
F. Gulbrandsen RB Salzburg 9 (0)
T. Murg Rapid Wien 9 (0)
10 H. Aigner SCR Altach 8 (3)
K. Friesenbichler Austria Wien 8 (0)
T. Goiginger LASK 8 (0)
G. Kvilitaia Rapid Wien 8 (2)
P. Michorl LASK 8 (1)
H. Wolf RB Salzburg 8 (1)
16 Felipe Pires Austria Wien 7 (0)
B. Gschweidl Wolfsberger AC 7 (0)
18 P. Huspek Sturm Graz 6 (0)
T. Minamino RB Salzburg 6 (0)
C. Monschein Austria Wien 6 (0)

Letzte Aktualisierung: 23:22:23 aktualisieren

90' Raphael Holzhauser (Kapitän Austria): "Es war wichtig mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Im Großen und Ganzen war es ein gutes Jahr für uns."
90' Fazit: Die Wiener Austria feiert einen 1:0-Sieg gegen den Tabellenführer. Nach einer lauen ersten Hälfte ohne große Höhepunkte nahm das Spiel nach der Pause Fahrt auf. In Minute 53 gingen dann die Hausherren durch ein Eigentor von Alar in Führung. Danach hatte Sturm seine beste Phase, konnte bei drei großen Chancen aber nicht zum Ausgleich kommen. Auf der Gegenseite ließ Austria gute Konterchancen zur Vorentscheidung aus. Letztendlich war es kein unverdienter Sieg der Veilchen. Für Franco Foda setzt es somit in seinem Abschiedsspiel als Sturm-Coach eine Niederlage. Dennoch überwintern die Grazer auf Rang eins der Tabelle.
90' Spielende
90' Gelbe Karte für Lukas Spendlhofer (Sturm Graz)
Lukas Spendlhofer sieht auf der Ersatzbank die gelbe Karte.
90' Gelbe Karte für Raphael Holzhauser (Austria Wien)
90' Pires mit der Chance zur endgültigen Entscheidung! Abermals behält Siebenhandl jedoch die Oberhand.
90' Nach einem weiten Ball entscheidet der Referee auf Offensivfoul von Alar an Kadiri.
90' Drei Minuten gibt es von Schiedsrichter Schüttengruber drauf. Sturm macht hier aber nicht wirklich den Anschein als könnte man die Niederlage noch abwenden.
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89' Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist mittlerweile angebrochen. Gelingt hier Sturm noch der Ausgleich?
88' Austria-Coach Fink zieht seine letzte Wechseloption. Für Tajouri kommt De Paula ins Spiel.
88' Einwechslung bei Austria Wien -> De Paula
88' Auswechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
85' Gelbe Karte für Stefan Hierländer (Sturm Graz)
Hierländer sieht nach einem taktischen Foul an Kadiri die gelbe Karte.
85' Beide Trainer reagieren noch einmal und bringen für die letzten fünf Minuten neue Kräfte...
84' Einwechslung bei Sturm Graz -> Oliver Filip
84' Auswechslung bei Sturm Graz -> Dario Maresić
84' Einwechslung bei Austria Wien -> Christoph Monschein
84' Auswechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
82' Aufregung im Strafraum der Austria! Zulechners Hereingabe springt an die Hand von Blauensteiner. Die Sturm-Spieler fordern zwar einen Strafstoß, der Referee entscheidet aber wohl zurecht auf weiterspielen.
80' Zehn Minuten verbleiben den Steirer noch, um die drohende Niederlage abzuwenden. Derzeit scheint noch alles offen. Nicht zuletzt deswegen, da die Wiener ihre vorgefunden Möglichkeiten auf das 2:0 ausließen.
79' Salamon klärt nach einer Flanke per Kopf ins Toraus. Die folgende Ecke der Grazer fällt aber einmal mehr ungefährlich aus.
77' Abermals die Austria! Dieses Mal Pires mit der Vorarbeit. Er flankt und Holzhauser versucht es mit dem Seitfallzieher vom Elfmeterpunkt. Der Ball geht aber über das Tor.
76' Die Chance zur Vorentscheidung! Alahassan spielt zurück auf Pires, dessen Abschluss aus rund elf Metern geht aber über das Tor.
75' Sturm-Coach Franco Foda nimmt einen Viertelstunde vor dem Ende seinen zweiten Wechsel vor. Für den Defensiven Jeggo kommt Stürmer Eze ins Spiel.
74' Einwechslung bei Sturm Graz -> Emeka Eze
74' Auswechslung bei Sturm Graz -> James Jeggo
71' Abschluss von Friesenbichler. Nach einem schnellen und weiten Freistoßpass von Holzhauser kommt der Angreifer zum Abschluss, der fällt aber viel zu schwach aus.
69' Die Möglichkeit zum 2:0! Holzhauser mit einem starken Laufpass auf Pires, der scheitert jedoch an Goalie Siebenhandl.
67' Mittlerweile ist auch die Zuschauerzahl bekannt. 6.404 Zuseher kamen heute ins Ernst-Happel-Stadion um das Spiel zu verfolgen.
66' Der in Durchgang eins verletzungsbedingt ausgewechselte Röcher sitzt derweilen zerknirscht auf der Sturm-Ersatzbank. Hoffentlich hat es ihn bzw. sein Knie nicht schlimmer erwischt.
65' Erster Wechsel bei der Austria. Für Prokop kommt nun Alhassan in die Partie.
64' Einwechslung bei Austria Wien -> Ibrahim Alhassan Abdullahi
64' Auswechslung bei Austria Wien -> Dominik Prokop
64' Holzhauser legt sich den Ball auf den linken Fuß und zieht aus der Distanz ab. Kein schlechter Versuch, der Ball geht aber am Pfosten vorbei.
62' Und nun wieder die Austria. Friesenbichler kommt über rechts, spielt die Kugel zur Mitte, wo Holzhauser jedoch verpasst...
60' Eine Stunde ist hier gespielt. Der Führungstreffer der Austria tat dem Spiel hier mehr als gut. Seit dem 1:0 ist es eine ganz andere Partie. Jetzt ist viel mehr Tempo und Dampf drinnen.
59' Nach dem Rückstand übernimmt Sturm jetzt das Kommando und findet auch gleich drei große Ausgleichsmöglichkeiten vor.
58' Und die Dritte! Nach einem Eckball köpft Schoissengeyr die Kugel über das Tor.
57' Und die nächste Rießenchance! Zulechner macht sich auf den Weg Richtung Austria-Tor, sein Abschluss kann aber noch entscheidend abgefälscht werden.
56' Die große Ausgleichschance! Sturm kombiniert sich schön in den Sechzehner, wo Hierländer den Ball von der Torauslinie in die Mitte flankt. Koch rauscht von hinten heran und hämmert den Ball aber über das Tor.
53' Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Deni Alar (Eigentor)
Ein kurioses Tor. Einen Eckball von Holzhauser verlängert Serbest mit dem Kopf. Siebenhandl ist zwar zur Stelle, wehrt die Kugel jedoch einem Mitspieler an den Körper, von dem er Richtung Tor springt. Der an der ersten Stange stehende Alar will die Kugel noch abwehren, kann den Ball aber nicht mehr entscheidend treffen und fälscht ihn schließlich ins eigene Tor.
52' Serbest dürfte sich bei einem Pass eine kleine Verletzung zugezogen haben. Vorerst geht es bei ihm aber weiter.
49' ...Pentz hat leichte Probleme sich die Flanke herunterzupflücken, letztlich entscheidet der Referee aber ohnehin auf Foul von Schoissengeyr. Somit gibt es für die Austria Freistoß im eigenen Strafraum.
49' Eckball für Sturm. Vielleicht wird's nun in der zweiten Halbzeit zum ersten Mal gefährlich...
47' Beide Mannschaften kamen im Übrigen unverändert aus der Kabine.
46' Weiter geht's im Ernst-Happel-Stadion...
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit: Allzu viel war hier in den ersten 45 Minuten nicht los. Die Zuschauer bekamen nur wenig gefährliche Strafraumszenen zu sehen und somit steht es zur Pause auch folgerichtig 0:0-Unentschieden. Beide Teams müssen in Durchgang zwei vor allem in der Offensive nachlegen, wenn sie hier das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden wollen.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Gelbe Karte für James Jeggo (Sturm Graz)
Jeggo mit einem harten Einsteigen gegen Salamon. Er sieht somit zu Recht gelb.
45' Gelbe Karte für Marvin Potzmann (Sturm Graz)
Potzmann sieht nach einem Foul an Pires die gelbe Karte.
45' Hierländer versucht es einmal aus der Distanz, Goalie Pentz ist aber zur Stelle.
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44' Gelbe Karte für Tarkan Serbest (Austria Wien)
Serbest foult Alar an der Mittelinie und sieht dafür gelb. Alar reklamiert sogar für noch mehr, da er der Überzeugung ist, dass er am Weg zum Tor nicht mehr gestoppt werden hätte können.
42' Zulechner gibt Tajouri einen leichten Rempler, Schüttengruber entscheidet auf Freistoß für die Wiener.
40' Fünf Minuten sind hier in Durchgang eins noch zu spielen. Gelingt einem der Teams hier noch vor der Pause ein Treffer?
37' Gute Aktion der Austria! Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stoppt sich Friesenbichler die Kugel im Strafraum mit der Brust, setzt zum Seitfallzieher an, Schoissengeyr kann den Ball aber noch wegspitzeln...
35' Für Röcher geht es doch nicht mehr weiter. Der Mittelfeldspieler muss von Coach Franco Foda aus dem Spiel genommen werden. Für ihn kommt Zulechner in die Partie.
34' Einwechslung bei Sturm Graz -> Philipp Zulechner
34' Auswechslung bei Sturm Graz -> Thorsten Röcher
34' Holzhauser kommt nach einer kurz abgespielten Ecke zur Flanke. Goalie Siebenhandl kann aber per Faust klären.
33' Röcher kehrt nun wieder aufs Feld zurück. Mal sehen, wie lange er hier weitermachen kann.
32' Eine halbe Stunde ist hier gespielt. Sturm hat mittlerweile das Zepter in die Hand genommen. Chancen sind aber nach wie vor auf beiden Seiten noch Mangelware.
30' Röcher muss von Sturm-Betreuern vom Feld gestützt werden. Es sieht nicht danach aus als können er weitermachen...
29' Friesenbichler mit einem harten Einsteigen gegen Röcher. Der Austrianer steigt dem Sturm-Spieler mit den Stollen voraus aufs Knie. Röcher muss derzeit behandelt werden.
27' ...diese bringt jedoch keine Gefahr ein. Die Wiener können per Kopf klären.
27' Tajouri klärt gegen Röcher. Es gibt den ersten Eckball für die Gäste...
25' Holzhauser mit dem Foulspiel. Somit gibt es einen Freistoß aus dem Halbfeld für Sturm.
23' Aber vielleicht war das nun so etwas wie ein Weckruf für die Gäste...
22' Zum ersten Mal kann Sturm gefährlich werden! Röcher setzt sich auf der linken Angriffsseite stark durch und bringt die Flanke, der Kopfball von Alar fällt jedoch Goalie Pentz genau in die Arme. Da wäre auf jeden Fall mehr drinnen gewesen....
19' Das Geschehen spielt sich hier bisher fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Die beiden Tormänner hatten bislang einen ruhigen Arbeitstag.
16' Sturms Jeggo kommt im Strafraum zu Fall. Referee Schüttengruber entscheidet aber völlig zu Recht auf weiterspielen.
15' Eine Viertelstunde ist hier gespielt. Die Austria ist bisher das etwas präsentere Team. Spielerischen Hochglanz muss man bisher aber noch auf beiden Seiten vermissen.
13' Jetzt hätten die Gäste zum ersten Mal gefährlich werden können. Röcher stand jedoch im Abseits.
11' Leichter Schneeregen hat in Wien eingesetzt. Flüssig ist das Spiel der beiden Mannschaften bisher allerdings noch nicht wirklich.
8' Gerade der Tabellenführer kommt hier nur schwer in die Partie. Vor allem im Passspiel ist bei den Grazern noch ganz viel Luft nach oben.
7' Bis auf die angesprochene Ecke von Holzhauser gab es bisher noch auf keine der beiden Seiten eine gefährliche Situation.
5' Die Austria ist hier in den ersten Minuten das aktivere Team.
3' ...und es wird auch gleich das erste Mal gefährlich! Holzhauser zwirbelt die Kugel auf die erste Stange und Siebenhandl ist mit den Fäusten gerade noch vor Kadiri am Ball und klärt zur abermaligen Ecke.
3' Erster Eckball für Austria...
3' Die Partie wird im Übrigen vom 34-jährigen Manuel Schüttengruber aus Oberösterreich geleitet. Der Offizielle wird an den Seitenlinien von Stefan Kühr und Clemens Schüttengruber unterstützt. Vierter Offizieller ist Dieter Muckenhammer
1' Und nach zehn Sekunden bereits das erste Foul. James Jeggo stellt sich bei der Austria gleich mal vor...
1' Los geht's! Die Austria mit dem ersten Ballbesitz...
1' Spielbeginn
Sturm-Kapitän Alar gewinnt die Platzwahl. Somit werden die Heimischen Anstoß haben...
Franco Foda (Trainer Sturm Graz): "Das ist eine schöne Geschichte und war unser Ziel. Wichtig ist aber das heutige Spiel. Wir wollen uns wieder von einer guten Seite zeigen. Wir müssen heute noch einmal alles investieren. Wir wissen, dass wir eine schwere Aufgabe vor der Brust haben."
Konträr dazu die Austria: Die Wiener konnten keines ihrer letzten drei Ligaspiele gewinnen. Vor allem zuhause klappte es nicht gut. Da konnte man sogar von letzten vier Heimspielen keines für sich entscheiden.
Viele Gründe für Umstellungen hat Foda bei seinem Abschiedsspiel aber ohnehin nicht. Immerhin setzte es zuletzt vier Siege in Folge.
Im Gegensatz zu den fünf Umstellungen bei der Austria entschied sich Sturms Coach Franco Foda zu lediglich einer Umstellung. Für Zulechner rückt Röcher in die Startelf.
Fink: "Serbest kommt wieder rein. Er ist ein fixer Spieler in meinem System. Tajouri und Friesenbichler kommen auch wieder zurück."
Fink: "Der Verein weiß ja, was er an mir hat oder nicht hat. Deswegen gibt es auch wenig Kritik an mir. Es ist abzusehen, was man machen muss, dass es besser klappt."
Fink: "Man muss wissen, wie man aus dem Negativlauf rauskommt. Und wir wissen das."
Thorsten Fink (Trainer Austria): "Für uns ist wichtig, dass wir heute einen positiven Abschluss haben. Die letzten drei Monate haben wir sehr schlecht gespielt. Jetzt gucken wir nach vorne und wollen das Spiel gewinnen."
Austria-Trainer Thorsten Fink entschied sich gleich zu fünf Umstellungen in der Startelf. Im Gegensatz zur 0:1-Niederlage gegen Altach in der Vorwoche stehen Goalie Pentz, Tajouri, Friesenbichler, Prokop und Serbest statt Hadzikic, Alhassan, Monschein, De Paula und Lee in der Anfangsformation.
Geht es nach der Statistik, so sollte es auf jeden Fall einen Gewinner geben. In den letzten sieben Begegnungen der beiden Teams gegeneinander gab es nämlich kein einziges Remis.
Folgt heute der Dritte? Drei Siege in Folge konnten die Steirer gegen Austria zuletzt im Jahr 2000 feiern.
Sturm konnte die beiden bisherigen Saisonduelle gegen die Veilchen für sich entscheiden. Ende Juli siegten die Grazer mit 3:2 (Tore: Huspek, Zulj, Schmid bzw. Zulj (Eigentor), Holzhauser), ehe man Mitte Oktober ein 3:0 (Tore: zweimal Alar sowie ein Eigentor von Kadiri) einfahren konnten.
Herzlich willkommen zur 20. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen Sturm Graz.

Eines steht bereits vor der Begegnung fest: Nach dem torlosen Remis der Salzburger am Samstag wird Sturm Graz auf jeden Fall an der Tabellenspitze überwintern. Die Frage, die sich nun nur noch stellt, ist jene, mit wie vielen Punkten Vorsprung die Grazer in die Winterpause gehen werden. Derzeit liegt man einen Zähler vor Salzburg. Mit einem Sieg könnte man sich einen komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung erspielen.

In einer um ein Vielfaches schlechteren Ausgangslage befindet sich hingegen der Gegner. Hinter der Austria liegt ein mehr als enttäuschender Herbst. Nach 19 Spielen hält die Truppe von Coach Thorsten Fink mit 23 Zählern nur am siebenten Rang. Zumindest Rang sechs wäre mit einem Sieg noch machbar. „Wir spielen gegen den Tabellenersten, der eine sensationelle Hinrunde gespielt hat. Sturm ist hervorragend drauf. Wir werden sehen, ob wir das Spiel so gestalten können, dass wir sie unter Druck setzen“, erklärt Fink.

Wie gut dies gelingt, wird sich am Sonntag weisen. Ankick im Ernst Happel Stadion ist um 16.30 Uhr.
Name: Christian Gebauer
geboren am: 20.12.1993
geboren in:
Nationalität:
Größe: 187 cm
Spielfuß: rechts
Saison Kader
2017/2018 SCR Altach 31 4 0 0 0