powered by weltfussball.at

Uhrzeit 28.04.2018 16:00 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 32. Spieltag

Austria Wien

2 : 3

SV Mattersburg

Schiedsrichter:
Alexander Harkam (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 5420

29.04.2018 - 32. Spieltag
19:00 SKN St. Pölten 0 : 2 RB Salzburg
16:30 Sturm Graz 4 : 2 Rapid Wien
28.04.2018 - 32. Spieltag
18:30 SCR Altach 0 : 2 LASK
18:30 Admira Wacker 4 : 2 Wolfsberger AC
16:00 Austria Wien 2 : 3 SV Mattersburg

Letzte Aktualisierung: 02:50:44 aktualisieren

90' Fazit: Die Mattersburger feiern dank eines Treffers in der Nachspielzeit einen 3:2-Erfolg gegen die Austria. Aber alles der Reihe nach: In einer unterhaltsamen und ereignisreichen ersten Hälfte ging es vor allem zu Beginn Schlag auf Schlag. Erst brachte Prokop seine Austria in Führung, ehe Okugawa postwendend den Ausgleich besorgte. Nachdem die Austria im Anschluss abermals in Führung ging, gelang dem SVM durch Prevljak erneut der Ausgleich. Nach der Pause flachte die Partie dann aber ab, die Austria übernahm immer mehr das Kommando, hatte aber Probleme sich große Chancen zu erspielen. Dies schaffte dann eben aber der SVM in der Nachspielzeit. Einen schönen Konter schloss schließlich Gruber zum 3:2 ab. Somit dürfen sich die Burgenländer über einen am Ende wohl etwas glücklichen Erfolg freuen.
90' Andreas Gruber (Siegtorschütze Mattersburg): "Natürlich bin ich überglücklich. Ich mus aber ein großes Lob an Mannschaft aussprechen. Wir haben nicht aufgehört. Am Ende war es wahrscheinlich ein bisschen glücklich."
90' Spielende
90' Gelbe Karte für René Renner (SV Mattersburg)
Renner sieht nach einem Foul an Pires gelb.
90' Die Austria drückt hier eigentlich auf den Siegestreffer, die Burgenländer kontern aber geschickt und erzielen diese auf der Gegenseite!
90' Tooor für SV Mattersburg, 2:3 durch Andreas Gruber
Seidl erkämpft sich sehr, sehr hart den Ball am eigenen Strafraum, spielt zu Hart, der schnell weiter auf Gruber. Dieser läuft im Anschluss von links kommend auf Goalie Pentz zu, bleibt eiskalt und schiebt zum 3:2 ein.
90' Vier Minuten gibt's hier oben drauf! Schafft noch eines der Teams den Siegestreffer?
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90' Gelbe Karte für Andreas Gruber (SV Mattersburg)
Auch Gruber holt sich mit einem Foulspiel noch einmal eine Verwarnung ab.
89' Noch einmal eine gute Chance für Venuto! Friesenbichler bringt den Ball von rechts zur Mitte, Venuto trifft die Kugel aber nicht ganz und so braucht Kuster den Ball nur aufklauben.
86' Vier minuten geht es hier in der regulären Spielzeit noch! Die Austrianer drücken den SVM zwar in ihre eigene Hälfte, können sich aber nicht die ganz großen Chancen herausspielen...
84' Gute Parade von Kuster! Abermals versucht es Stangl mit einem Schuss, der SVM-Goalie streckt sich aber und kann den Ball parieren.
83' Nun wechseln auch die Gäste das letzte Mal! Für Prevljak kommt Maierhofer neu ins Spiel! Kann's der "Major" für den SVM richten?
83' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Stefan Maierhofer
83' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Smail Prevljak
82' Abermals fordern die Wiener einen Elfmeter! Grünwald kommt zu Fall, dieses Mal lässt der Referee aber völlig zurecht weiterspielen.
81' Dritter und letzter Wechsel bei den Veilchen! Für den am Knöchel angeschlagenen Klein kommt Fitz in die Partie.
81' Einwechslung bei Austria Wien -> Dominik Fitz
81' Auswechslung bei Austria Wien -> Florian Klein
80' Nachdem Klein verletzt behandelt werden muss, nutzen beide Mannschaften die Pause zu einer kleinen Trinkgelegenheit an der Seitenlinie.
77' Und im direkten Gegenzug fast die SVM-Führung. Abermals bleibt aber Pentz gegen Prevljak Sieger und wehrt die Kugel aus kurzer Distanz ab.
77' Elfmeteralarm im Strafraum der Mattersburger! Pires kommt links im Sechzehner im Zuge eines Zweikampfes mit Novak zu Fall, der Referee lässt aber zum Entsetzen des Brasilianers weiterlaufen. Da hätte man durchaus auf Strafstoß entscheiden können...
75' Aufseiten der Mattersburger entscheidet man sich eine Viertelstunde vor dem Ende zu einem Doppeltausch. Und auch Austrias Trainer Letsch nimmt seine zweite Veränderung vor.
74' Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
74' Auswechslung bei Austria Wien -> Christoph Monschein
74' Einwechslung bei SV Mattersburg -> René Renner
74' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Masaya Okugawa
74' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Manuel Seidl
74' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Michael Perlak
73' Derzeit ist die Partie unterbrochen, nachdem Klein am Boden liegen blieb. Er dürfte sich den Knöchel etwas verletzt haben.
71' Die Austria versucht es zwar immer wieder, schafft es aber derzeit nicht ganz gefährlich zum Abschluss zu kommen. Der SVM hingegen lauert auf Konter.
68' Riesenchance für den SVM! Perlak bringt von rechts den Ball stark zur Mitte, wo Prevljak gut mitläuft und direkt übernimmt. Der Ball streicht aber knapp ma Pfosten vorbei. Das wäre fast die SVM-Führung gewesen.
67' Etwas mehr als 20 Minuten sind nach der Pause gespielt. Die zweite Hälfte kann bisher aber noch nicht mit der Partie vor der Pause mithalten. Beide Teams agieren nun etwas vorsichtiger und stehen defensive kompakter.
66' Jano mit der guten Kopfballchance! Gruber bringt einen Freistoß von der Seite zur Mitte, wo Jano unter Bedrängnis an den Ball kommt. Sein Kopfball geht aber knapp neben das Gehäuse.
64' Okugawa wird derzeit außerhalb des Spielfeldes an der Hand behandelt und bekommt einen Tapeverband am Handgelenk. Dies dürfte wohl eine Folge eines Zweikampfes mit Monschein vor wenigen Minuten sein.
63' Malic mit dem hohen Bein gegen Monschein. Der SVM-Kapitän kommt aber mit einer Ermahung davon.
60' Prevljak kommt im Zweikampf mit Blauensteiner zu Fall und bekommt den Freistoß. Dieser bringt aber nur bedingt Gefahr ein...
57' In der Zwischenzeit ist auch die offizielle Zuschauerzahl bekannt. 5.600 Zuseher haben sich im Ernst Happel Stadion eingefunden. Auch wenn sich die Partie nun in Durchgang zwei nicht mehr ganz so spektakulär wie noch vor der Pause zeigt, wird es bislang wohl noch keiner bereuen...
56' Jano muss vorerst das Feld verlassen. Ihn dürfte es am Knie erwischt haben...
55' Stangenschuss Austria! Stangl legt sich die Kugel am Zwanziger einmal vor und drückt dann ab. Der Außenverteidiger hat aber Pech und der Ball landet nur am Pfosten. Glück für den SVM.
54' Pires tankt sich durch das Mittelfeld und entschließt sich dann zu einem Distanzschuss. Kuster hat damit aber keine Probleme und entschärft die Kugel sicher.
52' Nun wieder etwas Gefahr auf der Gegenseite. Erst wird ein Seitfallzieher von Rath geblockt, ehe Prevljaks Schuss in den Armen von Pentz landet.
50' ...Pires bringt den Ball zur Mitte, Stangl ist mit dem Kopf vor dem herauskommenden Kuster am Ball, kann diesen aber nicht drücken. So geht der Ball über das Tor.
50' Eckball für die Austria. Die sechste...
48' Es ist im Übrigen die dritte Verwarnung in dieser Partie. Alle drei gab es für die Burgenländer.
48' Gelbe Karte für Masaya Okugawa (SV Mattersburg)
Okugawa sieht nach einem Foulspiel den gelben Karton.
47' Und nach nicht mal zwei Minuten können die Gäste wieder gefährlich werden! Okugawa hat im Strafraum etwas Ballglück und kommt dann aus spitzem Winkel zum Abschluss. Pentz ist am kurzen Pfosten aber zur Stelle und kann den Ball abwehren.
46' Beide Teams kommen im Übrigen unverändert aus der Kabine.
46' Und weiter geht's...
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit: Eine wirklich kurzweilige und äußerst unterhaltsame erste Hälfte bekamen die Zuseher hier zu sehen. Vor allem die Anfangsviertelstunde hatte es in sich. Erst gingen die Wiener durch Prokop in Führung, ehe Okugawa postwendend den Ausgleich besorgte. In Minute 14 brachte dann Grünwald die Veilchen neuerlich in Front. Danach wurde die Partie etwas ruhiger, ehe Mattersburgs Toptorjäger Smail Prevljak seine "Torsperre" beenden konnte und zum 2:2 traf. Auch danach fanden beide Teams gute Chancen auf das 3:2 vor, konnte diese aber nicht nutzen. Geht es in dieser Tonart auch in Hälfte zwei weiter, dann dürfen wir uns alle auf 45 spannende und vor allem unterhaltsame Minuten freuen.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Die letzte Minute der Nachspielzeit ist angebrochen...
45' Drei Minuten Nachspielzeit gibt es hier drauf. Kein eines der Teams noch gefährlich werden?
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44' Gefährlicher Freistoß von Grünwald. Der Standardspezialist zirkelt den Ball über die Mauer, der Ball streift das Außennetz und geht ins Out.
43' Es ist im Übrigen die fünfte gelbe Karte des Mattersburgers. Somit wird er seiner Mannschaft am kommenden Spieltag gegen Altach fehlen.
43' Gelbe Karte für Thorsten Mahrer (SV Mattersburg)
Mahrer holt Venuto unsanft von den Beinen und sieht dafür gelb.
42' Gute Aktion der Austria. Ein Freistoß auf der Mittellinie wird schnell ausgeführt und sofort auf Monschein in den Strafraum gespielt, die Gäste zeigen sich überrascht und so kommt dieser zu einer guten Abschlusschance. Am Ende kann Kuster den Ball aber nur entscheidend mit dem Fuß zum Eckball abwehren.
40' Bereits früh muss Austria-Trainer Letsch verletzungsbedingt wechseln. Für Madl kommt Blauensteiner.
39' Einwechslung bei Austria Wien -> Michael Blauensteiner
39' Auswechslung bei Austria Wien -> Michael Madl
39' Bei Austrias Madl scheint es nicht mehr weiterzugehen...
38' Auf der Gegenseite wieder die Heimmanschaft! Die Austria schaltet schnell um, spielt rechts auf Venuto, der in den Strafraum eindringt und den Ball am langen Eck vorbeischießt. Keine schlechte Möglichkeit!
36' Stangenschuss! Nach einem schweren Fehler von Stangl im Aufbau, kommt der Ball zu Prevljak. Der Angreifer zieht aus 18 Meter ab, hat Pech und trifft nur die Stange. Das wäre fast die Mattersburger-Führung gewesen.
34' Bei Hart geht es aber schon wieder weiter. Der Mattersburger kommt nach kurzer Behandlungspause wieder aufs Feld...
32' Jeztt hat es Florian Hart erwischt. Einen Volleyschuss von Grünwald bekommt Hart voll ins Gesicht und geht zu Boden. Er muss im Strafraum liegend von den SVM-Betreuern behandelt werden...
31' Eine halbe Stunde ist im Prater gespielt und die Zuschauer kommen hier voll auf ihre Kosten. Bei herrlichem Wetter spielt sich hier alles andere als ein Sommerkick ab. Beide Teams suchen ihr Heil in der Offensive und dies macht sich auch bemerkbar. Jeweils zwei Treffer und weitere gute Möglichkeiten stehen zu Buche.
28' Tooor für SV Mattersburg, 2:2 durch Smail Prevljak
Okugawa dribbelt auf der linken Seite, legt sich den Ball zurück und spielt diesen anschließend flach vor das Tor. Prevljak löst sich schön von seinem Bewacher und schiebt aus ganz kurzer Distanz zum Ausgleich ein.
25' Riesenchance für die Austria! Grünwald steckt wunderbar auf Prokop durch, der vor Tormann Kuster steht und etwas überraschend nicht abschließt sondern die Kugel zu Nebenmann Monschein schiebt. Auch der zeigt sich überrascht und kann den Ball nicht kontrolliert aufs Tor bringen. Da war man nun etwas fahrlässig...
24' Wieder eine Standarsituation für die Wiener. Grünwald flankt in den Sechzehner, wo Stangls Kopfball am zweiten Pfosten aber zu schwach ausfällt und für Kuster keine Probleme darstellt.
23' Nach der turbulenten Anfangsviertelstunde hat sich das Geschehen hier nun etwas beruhigt. Beide Defensivabteilungen konnten sich nun etwas stabilisieren.
21' Klein blockt einen Flankenversuch von Gruber ab. Es gibt den ersten Eckstoß für die Burgenländer, der jedoch keine Gefahr einbringt.
19' ...Gruber bringt den Ball mit links zur Mitte, die Austrianer können aber klären.
19' Pires foult Novak und so gibt es Freistoß für Mattersburg aus dem Halbfeld. Eine gute Position für eine Flanke...
17' Nun wieder die Mattersburger! Erst bleibt Prevljak im Strafraum hängen, danach wird Perlaks Schuss geblockt.
15' Eine verrückte Anfangsviertelstunde liegt hinter uns! So kann es gut und gerne weitergehen!
14' Tooor für Austria Wien, 2:1 durch Alexander Grünwald
Serbest spielt sich mit einem Doppelpass schön in den Strafraum, spielt anschließend den Ball von rechts flach in den Rückraum zur Mitte und von hinten kommt Grünwald und schießt zum 2:1 ein.
13' Eine wirklich äußerst unterhaltsame Anfangsphase bisher! Beide Teams spielen gekonnt nach vorne und spielen mit offenem Visier.
11' Auf der Gegenseite wird Prevljak gefährlich. Der Toptorjäger fasst sich ein Herz und zieht einfach mal aus der Distanz ab. Der Ball geht aber knapp am Tor vorbei.
10' Grünwald zirkelt einen seitlichen Freistoß frech aufs kurze Eck. Kuster ist aber auf der Hut und kann den Ball entschärfen.
10' Was für ein Beginn im Ernst Happel Stadion?
9' Tooor für SV Mattersburg, 1:1 durch Masaya Okugawa
Nach einem Einwurf rutscht Prevljak durch Ball durch, kommt aber genau zu Okugawa. Der nimmt sich den Ball mit, spielt einen Verteidiger aus und trifft zum postwendenden Ausgleich!
7' Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Dominik Prokop
Und das ist die Führung! Venuto dribbelt von der rechten Seite zur Mitte, spielt Prokop im Strafraum frei und dieser schießt mit rechts aufs lange Eck. Goalie Kuster ist zwar noch dran, kann den Ball aber nicht mehr entscheidend ablenken.
6' Gelbe Karte für Michael Novak (SV Mattersburg)
Der Mattersburg-Akteur sieht nach einem taktischen Foul die erste gelbe Karte des Spiels.
5' Und fast die Führung für die Wiener! Pires flankt von der rechten Strafraumgrenze auf den zweiten Pfosten, dort kommt Stangl zum Kopfball. Kuster reagiert aber stark und holte den Ball aus dem Eck. Das wäre fast das 1:0 gewesen.
4' Nun die Austria! Die Mattersburger mit dem Fehler im Aufbau, Venuto kommt an den Ball und macht sich auf den Ball. Letztlich rutscht aber noch Hart in den Schuss und klärt zur ersten Ecke.
2' Das wäre ein Start für die Burgenländer gewesen. Prevljak hat seine Topform zuletzt aber ein wenig verloren. Seit 3 Spielen ist er mittlerweile ohne Treffer.
1' Und nach wenigen Sekunden können die Mattersburger gleich gefährlich werden! Prevljak taucht vor Goalie Pentz auf, der macht sich aber groß und kann den Ball mit dem Körper abblocken.
1' Und los geht's!
1' Spielbeginn
Bevor das Spiel beginnt gibt es nun noch eine Trauerminute für den verstorbenen Franz Fucik.
Grünwald und Malic stehen bei der Platzwahl, die der Mattersburger gewinnt.
Die Spieler werden von Schiedsrichter Harkam gerade auf das Feld geführt...
Geleitet wird die Partie von Alexander Harkam. Er wird an den Linien von Andreas Witschnigg und Gerald Bauernfeind unterstützt. Als vierter Offizieller fungiert Alan Kijas.
In 5 Minuten geht es los im Wiener Ernst Happel Stadion. Herrliches Frühsommerwetter wartet auf die Kicker...
Thomas Letsch: "De facto ist es so, dass Raphael aufgrund seiner Rückenprobleme ausfällt. Wir haben heute eine recht offensive Variante gelegt. Ich gehe davon aus, dass Mattersburg doch mit vielen langen Bällen agieren wird. Wichtig für uns wird es sein, dass wir den Kampf um die zweiten Bälle gewinnen und auch tief kommen können."
"Wir haben einige kranke, angeschlagen Spieler gehabt. Wir wollen heute versuchen eine spielstarke Mannschaft daran zu hindern vor unser Tor zu kommen", ergänzt Baumgartner weiter und weiß, dass der Druck vor dem heutigen Duell vielmehr bei den Schultern der Austrianer liegt: "Wir dürfen das Spiel heute gewinnen, müssen es aber nicht."
Gerald Baumgartner (Trainer Mattersburg): "Wir haben gar keine Angst vor niemanden. Das ist das wichtigste. Thomas (Anmerkung: Letsch) hat sehr schnelle Spitzen aufgestellt. Das haben wir geahnt, deswegen auch unsere Aufstellung."
Auch Mattersburgs Coach Gerald Baumgartner entscheidet sich zu Umstellungen. Kapitän Malic kommt zurück, zudem stehen auch Rath und Perlak in der Startelf. César Ortiz, Seidl und Lercher müssen dafür weichen.
Im Vergleich zu diesem besagten 0:1 nimmt Trainer Thomas Letsch insgesamt fünf Veränderungen vor. Für Demaku, Friesenbichler, Holzhauser, Salamon und Borkovic rücken Monschein, Venuto, Prokop, Stronati und Pires in die Anfangself.
Beide Mannschaften gehen heute wohl nicht mit der ganz breiten Brust in die Partie. Während sich die Burgenländer am vergangenen Wochenende mit einem 1:1 beim Tabellenschlusslicht St. Pölten begnügen mussten, setzte es für die Austria gegen den Lask sogar eine 0:1-Niederlage.
Wie bereits einleitend erwähnt, steht das Duell heute im Zeichen des Kampfes um Rang 6! Beide Teams halten derzeit bei 39 Punkten, die Austria steht lediglich dank des um zwei Treffer besseren Torverhältnisses vor dem SVM.
Dies könnte eventuell auch am Trainer des SVM liegen. Denn mit Gerald Baumgartner hat man ja immerhin einen "Austria-Experten" auf der Bank sitzen. Immerhin war Baumgartner von Juli 2014 bis März 2015 Trainer der Wiener.
In dieser Saison sieht das aber anders aus. In den bisherigen drei Aufeinandertreffen konnte die Austria das erste zwar mit 3:1 für sich entscheiden, die Burgenländer gewannen jedoch Spiel zwei (3:1) und drei (2:1).
Die Bilanz der Mattersburger gegen die Wiener Austria ist eine bescheidene. In den insgesamt 54 Aufeinandertreffen der beiden Vereine siegten die Wiener ganz 34 Mal. Der SVM konnte nur insgesamt acht Duelle für sich entschieden, 12 Mal gab es ein Remis.
Herzlich willkommen zur 32. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen SV Mattersburg.

„Der Kampf um Rang 6“ – unter diesem Motto steht die Partie zum Auftakt der 32. Runde zwischen Austria Wien und Mattersburg. Für beide Klubs ist die Saison allerdings eine komplett unterschiedliche. Denn während es für die Austria eine völlig verkorkste Saison ist, in der man den Erwartungen mehr als nur hinterherläuft, spielen die Burgenländer eine solide Meisterschaft, in der man vor allem mit dem Frühjahr durchaus zufrieden sein kann. Auch wenn man zuletzt etwas der Wurm drinnen gewesen ist und man nur ein einziges der letzten sechs Spiele gewinnen konnte, so steht man in der Rückrundentabelle nach wie vor auf Rang vier.

Die Wiener hingegen konnten in elf Rückrundenspielen nur 13 Zählern holen und mussten vor zwei Wochen dann auch noch die herbe 0:4-Derby-Pleite gegen Rapid einstecken. Ganz aufgegeben hat man den Europacup trotz alledem aber noch nicht. „Solange es theoretisch möglich ist, werden wir es natürlich probieren. Aber Fakt ist, dass wir punkten müssen“, so Kapitän Alexander Grünwald. Das weiß auch Coach Thomas Letsch. Für den im Februar gekommenen Trainer geht es nebenbei auch noch um einen Vertrag über das Saisonende hinaus. Eine Niederlage gegen Mattersburg wäre nicht nur das Ende aller Europacup-Träume, sondern wohl auch kein förderliches Argument für den Trainer.

Anpfiff im Wiener Ernst Happel Stadion ist um 16 Uhr.
Name: Thorsten Fink
geboren am: 29.10.1967
geboren in: Dortmund
Nationalität:
Größe: 181 cm
Gewicht: 79 kg
Saison Kader
2015/2016 Austria Wien 0 0 0 0 0