powered by weltfussball.at

Uhrzeit 06.08.2017 16:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 3. Spieltag

Rapid Wien

2 : 2

Austria Wien

Schiedsrichter:
Alexander Harkam (Österreich)
Allianz Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 25177

06.08.2017 - 3. Spieltag
19:00 SV Mattersburg 2 : 3 Sturm Graz
16:30 Rapid Wien 2 : 2 Austria Wien
16:30 Wolfsberger AC 1 : 0 SCR Altach
05.08.2017 - 3. Spieltag
18:30 RB Salzburg 5 : 1 Admira Wacker
16:00 LASK 2 : 0 SKN St. Pölten

Letzte Aktualisierung: 16:57:23 aktualisieren

90' Fazit:
Welch ein Derby! Vier Tore, ein Platzverweis und eine Spielunterbrechung sprechen eine deutliche Sprache.
73 Minuten lang sah Rapid wie der sichere Sieger aus, dann konnte die Austria anschließen und Rapid wackelte gehörig. Auf einmal war Prokop alleine vor Strebinger, Schrammel zeiht die Notbremse und Holzhauser verwandelt den fälligen Elfer sicher.
Wieder führt Rapid mit zwei Toren zuhause, spielt dann jedoch in Unterzahl Remis. Und wieder erzielt die Austria zwei Tore in Wien Hütteldorf.
Damit geht ein packendes Match zu Ende, das Wiener Derby in der 322. Ausführung endet mit 2:2!
Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
90' Spielende
90' Tajouri schießt von außerhalb des Strafraums, der Ball wird abgefälscht und alle denken der Ball geht ins Aus. Doch nicht Friesenbichler, der am Fünfmeterraum an den Ball kommt - und per Seitfallzieher rechts am Tor vorbeischießt!
90' Beide Teams spielen auf Sieg, beide Mannschaften wollen noch ein Tor für ihre Farben. Mehr Spannung ist kaum noch möglich, ein tolles Derby!
90' Joelinton wird im Sechzehner hoch angespielt, versucht den Drehschuss - abgeblockt! Dann kommt Schwab an den Ball - wieder abgeblockt!
90' Gelbe Karte für Andreas Kuen (Rapid Wien)
Nach einem zu harten Einsteigen von Kuen gegen Friesenbichler.
90' Pires wird von Prokop geschickt und ist fast alleine durch - Pavelić rettet mit einer Grätsche in letzter Sekunde!
90' Das macht er dann auch und Westermann kommt zum Kopfball. In die Arme von Strebinger.
89' Er geht jedoch wieder, da er meint beworfen worden zu sein. Steffen Hofmann, der sich warm macht, bezichtigt ihn sichtbar als Heulsuse und Holzhauser wird von Schiedsrichter Harkam ermahnt, den Eckball auszuführen.
89' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 10
89' Holzhauser schreitet zur Eckfahne.
88' Die Teams betreten wieder den Platz.
88' Die Frage, die sich nun stellt: Die Austria wird den Eckball vor den Rapid-Fans ausführen wollen und müssen, hofft Referee Harkam darauf, dass sich die Gemüter auf der Tribüne nun beruhigt haben? Das scheint nicht wirklich zuzutreffen.
88' Spielunterbrechung
Beide Teams sind in der Kabine.
88' Der Block West tut seinem Verein hier keinen Gefallen. Harkam unterbricht die Partie, nachdem Pires viele kleine Objekte "zugeworfen" bekommen hat.
87' Eckball Austria von links. Harkam schickt die beiden Teams jedoch in die Kabine, da viele Gegenstände auf den Platz fliegen!
86' Rapid in Unterzahl und mit einer vergebenen zwei-Tore-Führung - die letzte Viertelstunde hatte es in sich!
85' Einwechslung bei Rapid Wien -> Manuel Thurnwald
85' Auswechslung bei Rapid Wien -> Louis Schaub
85' Tooor für Austria Wien, 2:2 durch Raphael Holzhauser
Holzhauser verwandelt souverän und über den rechten Innenpfosten!
85' Elfmeter für Austria Wien!
84' Rote Karte für Thomas Schrammel (Rapid Wien)
De Paula schickt Prokop im Sechzehner auf Strebinger zu, Schrammel greift zur Notbremse! Rot und Elfmeter!
82' Über links mit Pires baut die Austria immer wieder Gefahr auf, da wirken die Hausherren verwundbar.
82' Schlussphase. Es ist spannend in Wien Hütteldorf.
81' Martschinko marschiert nach vorne und zieht aus 20 Metern ab. Strebinger hat den flachen Ball im Nachfassen.
80' Fink bringt De Paula für den verletzten Grünwald.
80' Einwechslung bei Austria Wien -> De Paula
80' Auswechslung bei Austria Wien -> Alexander Grünwald
80' Grünwald liegt am Boden, er hat sich muskulär verletzt.
79' Schrammel legt an der Seitenlinie Tajouri. Der Rapidler steht kurz vor der gelb-roten Karte.
78' Pires alleine vor Strebinger - doch er steht im Abseits!
78' Rapid gibt jetzt viele Bälle im Mittelfeld ab. Die Austria will den Ausgleich.
77' Martschinko fordert eine berechtigte Ecke ein, Kuen war mit dem Fuß am Ball. Doch Harkam hat es anders gesehen und entscheidet auf Abstoß Rapid.
76' Die Austria hat Blut geleckt und nimmt wieder am Spiel teil. Rapid wirkt verunsichert.
75' Tajouri muss kurz behandelt werden, er hatte Schrammels Ellenbogen an den Kopf bekommen. Aber es geht weiter für ihn.
74' Das kann jetzt noch mal ganz spannend werden! Rapid hat es versäumt, vorzeitig den Deckel draufzumachen - und muss jetzt entweder zittern oder nachlegen.
73' Tooor für Austria Wien, 2:1 durch Dominik Prokop
Es wird noch mal spannend! Pires geht über links in den Strafraum und steckt zu Prokop durch. Der zieht mit rechts ab - Anschlusstreffer!
72' Murg verlässt unter stehenden Ovationen das Feld, Keles betritt es unter den selben Umständen.
72' Einwechslung bei Rapid Wien -> Eren Keles
72' Auswechslung bei Rapid Wien -> Thomas Murg
72' Fehlpass der Austria vor dem eigenen Sechzehner und wäre Schwab hier nicht zu verspielt gewesen, hätte da eine gute Chance draus werden können.
71' Zwanzig Minuten noch. Sporadisch kommen die Gäste wieder zu Chancen, aber herausgespielt sind die wenigsten.
70' Prokop kommt am Sechzehner nach einer zu kurzen Kopfballabwehr an den Ball und zieht ab - knapp rauscht der Ball links am Tor vorbei!
69' Westermann beginnt ein Solo in der eigenen Hälfte und verliert prompt den Ball. Kuen spielt dann jedoch zu ungenau in den Sechzehner, Joelinton kommt nicht ran.
68' Das belegt auch die Statistik von derzeit 7:2 Torschüssen in der zweiten Halbzeit.
68' Rapid legt sich die Austria zurecht, derzeit ist es schwer zu glauben, dass die Austria hier noch mal rankommt.
67' Langer Ball von Filipović, direkt ins Seitenaus. Die Gäste bekommen momentan wenig auf die Reihe.
66' Murg flankt auf Schwab und die Rapidler haben im Austria-Sechzehner die absolute Lufthoheit inne. Schwab köpft jedoch vorbei - weiterhin steht es "nur" 2:0.
65' Schwab kommt am Sechzehner nach einer schönen Vorarbeit von Kuen zum Schuss - abgefälscht, links vorbei! Eckball Rapid.
65' Dann aber Grünwald, der über links in den Strafraum marschiert. Sein Ball zu Friesenbichler findet nur Wöber der dann klärt.
64' Thorsten Fink sieht ganz und gar nicht glücklich aus an der Seitenlinie. Berechtigterweise, die Austria findet derzeit nicht statt.
63' Freistoß Rapid aus dem linken Halbfeld. Wöber kommt im Sechzehner frei zum Kopfball - rechts daneben! Da war mehr drin!
62' Gelbe Karte für Jens Stryger Larsen (Austria Wien)
Wegen Meckerns nach einem Pfiff gegen ihn.
62' Rapid ist dem 3:0 näher als die Austria dem Anschlusstreffer. Es droht der komplette Fehlstart für die Gäste in der Bundesliga.
61' Joelinton mit dem 3:0 auf dem Fuß und fast wäre das Omen bestätigt worden! Er luchst Holzhauser auf links den Ball ab und versucht es dann freistehend von links selber - knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus! Pavelić war mitgelaufen, da hätte er mal lieber abgegeben.
60' Bereits am ersten Spieltag führte Rapid mit 2:0 - am Ende stand ein 2:2 gegen Mattersburg. Doch damals waren die Grün-Weißen die meiste Zeit des Spiels in Unterzahl, nachdem Joelinton die rote Karte bekommen hatte. Doch heute steht er noch auf dem Feld - ein gutes Omen für Rapid?
59' Erster Wechsel bei den Gästen, Serbest verlässt den Platz für Prokop.
59' Einwechslung bei Austria Wien -> Dominik Prokop
59' Auswechslung bei Austria Wien -> Tarkan Serbest
58' Kuen flankt auf Schaub, aber der Ball ist zu hoch.
57' War das schon die Vorentscheidung? Rapid führt verdient mit 2:0. Von der Austria kommt hier nicht viel.
55' Tooor für Rapid Wien, 2:0 durch Louis Schaub
Das 2:0! Ball in die Spitze auf Auer, Hadžikić kommt raus und grätscht den Ball nach vorne. Da findet er nur Schaub, der aus knapp 25 Metern mit links ins leere Tor einschiebt! Serbest hatte einen waghalsigen Pass in der eigenen Hälfte von Westermann nicht klären können.
55' Die Gäste haben es schwer, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Wieder geht das nur über Konter, die nicht immer erfolgreich sind im Sinne der Befreiung.
54' Murgs Flanke bringt dann nichts ein.
53' Joelinton hat nach einem Doppelpass mit Kuen im Sechzehner den Ball, spitzer Winkel - Hadžikić klärt zur Ecke von rechts!
53' Rapid hat jetzt wieder deutlich mehr Spielanteile, es geht da weiter, wo die Mannschaften in Hälfte eins aufgehört haben.
52' Holzhauser versucht den langen Ball auf rechts zu Friesenbichler, doch der kommt nicht ans Spielgerät. Einwurf Rapid.
51' Wieder trübt Nebel durch Pyrotechnik die Sicht auf das Geschehen.
50' In den ersten Minuten von Halbzeit zwei geht es hin und her, beide Mannschaften kommen motiviert aus der Kabine. Jetzt gibt Rapid wieder mehr den Ton an.
49' Joelinton vergibt aus 18 Metern! Pavelić lässt ein Zuspiel abprallen, der Brasilianer zieht ab - der Ball zischt flach am linken Pfosten vorbei!
48' Murg und Schaub kombinieren sich von links in den Strafraum. Kuens Hereingabe findet dann jedoch keinen Abnehmer in der Mitte.
47' Holzhauser führt flach aus auf Pires, der an der Grenze des Strafraums steht. Ungehindert verzieht Pires den Ball aus 17 Metern, das Leder geht weit über den Kasten.
46' Tajouri geht über rechts nach vorne und wird auf Höhe des Sechzehners von Kuen gefoult. Freistoß Austria.
46' Weiter geht es. Beide Teams spielen unverändert weiter.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeit-Fazit:
In einer spannenden und vor allem intensiven Partie führt Rapid Wien zur Pause des 322. Wiener Derbys mit 1:0.
Rapid ist über weite Strecken das bessere Team in einem Spiel, welches von beiden Seiten hart umkämpft ist. Die Austria verlegt sich größtenteils aufs Kontern und kommt dadurch vereinzelt zu guten Chancen wie kurz vor der Pause, als Friesenbichler eigentlich nur einschieben muss - seine Rechnung aber ohne den klärenden Wöber gemacht hat.
Es warten spannende zweite 45 Minuten auf uns, freuen wir uns auf die zweite Halbzeit!
45' Ende 1. Halbzeit
45' Diese bringt dann aber nichts ein, Holzhauser flankt ins Toraus auf der anderen Seite des Tores.
45' Aber es kann schnell gehen! Friesenbichler ist nach einem Grünwald-Pass durch, will abschließen - Wöber klärt per Last-Second-Grätsche zur Ecke!
45' Es sieht so aus, als könne Rapid die Pausenführung fest einplanen.
45' Die Nachspielzeit läuft, aufgrund vieler Fouls und Unterbrechungen beträgt sie drei Minuten.
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45' Und die Hausherren machen weiter Druck, kombinieren sich über links in den Strafraum. Schaub bringt den Ball quer vorm Tor in die Mitte - aber Joelinton fehlt in der Mitte, weil er das Bein von Westermann ans Kinn bekommen hatte und vor dem Sechzehner liegt. Er muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.
45' Stattdessen steht es weiterhin 1:0 für Rapid.
44' Da hätte sich die Austria nicht über einen Elfmeterpfiff beschweren dürfen.
43' Joelinton hat das 2:0 auf dem Fuß! Er dribbelt sich in den Strafraum, Filipović grätscht ihn um, im Fallen bringt er den Ball aufs Tor - Harkam lässt weiterlaufen und Hadžikić nimmt den Ball auf!
42' Sonnleitner ist derzeit der Fels in der Brandung in Rapids Abwehr, wieder klärt er.
42' Eckball für die Gäste von links, Holzhauser führt aus.
41' Die letzten fünf Minuten laufen, wird Austria vor der Pause noch ausgleichen können?
40' Die Führung ist nicht unverdient - Rapids erster Treffer gegen die Austria im neuen Stadion ist gefallen. Und das durch einen Kopfball von Louis Schaub (1,77 Meter Körpergröße).
39' Tooor für Rapid Wien, 1:0 durch Louis Schaub
Die Führung! Schrammel flankt von links, Schaub steht alleine in der Mitte, er ist völlig alleingelassen - er nickt ein und Rapid liegt vorne!
39' Schaub geht auf den Sechzehner zu, gibt zentral zu Auer. Doch dessen Schuss aus der Drehung wird abgeblockt.
38' Stryger Larsen fasst sich aus mehr als 20 Metern ein Herz, doch der Ball geht weit über das Tor.
37' Sonnleitner klärt in der Mitte eine flache Hereingabe von Holzhauser. Einwurf für die Austria.
36' Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit laufen.
35' Sonnleitner klärt per Kopf, wieder keine Gefahr für Rapid durch einen ruhenden Ball der Austria.
34' Eckball Austria von rechts.
34' Auer rennt Westermann im Mittelfeld um - auch für ihn ist es die letzte Verwarnung. Harkam agiert hier höchst professionell und mit Fingerspitzengefühl.
33' Holzhauser lässt im Mittelfeld gegen Murg das Bein stehen. Das ist für den vorbelasteten Mittelfeldmann ein Ritt auf der Rasierklinge, letzte Ermahnung für den Austrianer.
32' Fünf gelbe Karten nach 32 gespielten Minuten. Das ist auch mal eine Marke.
31' Nach Minuten der Aufregung führt Murg dann aus. Joelinton kann auf den Kasten köpfen, bedrängt von Westermann zielt er aber drüber!
31' Die beiden Sünder behakeln sich ohne Unterlass. Harkam bestraft beide mit der gelben Karte.
30' Gelbe Karte für Petar Filipović (Austria Wien)
30' Gelbe Karte für Mario Sonnleitner (Rapid Wien)
30' Die Ausführung wird verzögert, im Strafraum sind sich die Gegenspieler nicht einig. Harkam schlichtet.
29' Freistoß Rapid links des Strafraums, Murg tritt an.
28' Gelbe Karte für Raphael Holzhauser (Austria Wien)
Der Austrianer grätscht links des eigenen Strafraums hart gegen Kuen.
28' Holzhausers Ausführung führt nicht zu Gefahr.
27' Stryger Larsen flankt von rechts, Wöber klärt zur Ecke. Strebinger hätte den Ball gehabt, aber sein Vordermann hat das nicht gesehen.
26' Gelbe Karte für Stephan Auer (Rapid Wien)
Austria kontert über Grünwald, der auf Höhe der Mittellinie vom Übeltäter von hinten niedergegrätscht wird. Berechtigte gelbe Karte aufgrund eines taktischen Fouls.
25' Thorsten Fink wird heute Abend heiser sein, wenn er so weitermacht. Er treibt sein Team unermüdlich voran.
24' Joelinton zeiht aus 20 Metern ab, der Ball hat die richtige Höhe, fliegt aber am Kasten vorbei!
23' Auch Marcel Koller ist heute im Stadion zu Gast und will hier nichts verpassen.
22' Und da ist schon eine gute Gelegenheit für die Austria! Martschinko über links, scharfe Flanke und Rapid bekommt den Ball nicht raus. Holzhauser kann dann aus sieben Metern abziehen und schießt Wöber an! Dann klären die Hütteldorfer.
21' Die Gäste trauen sich jetzt mehr nach vorne. Über den Rechtsaußen Tajouri soll der Ball den Weg nach vorne finden.
20' Austria ist wieder vollzählig, Tajouri wieder am Platz.
20' Die Austrianer machen kurzzeitig zu zehnt weiter. Der fällige Freistoß aus dem Mittelfeld für die Gäste verläuft im Sande.
19' Tajouri muss derzeit behandelt werden, Schrammel hatte ihn mit dem Arm am Kopf getroffen.
18' Gelbe Karte für Thomas Schrammel (Rapid Wien)
Sein Arm ist bei einem Luftkampf gegen Tajouri zu hoch.
18' Kuen will Schaub auf rechts bedienen, Martschinko blockt ihn clever ab und ein Abstoß für die Austria ist die Folge.
17' Die Gäste können sich wenn überhaupt häufig nur sporadisch befreien. Rapid hat hier deutlich mehr Spielanteile. Thorsten Fink an der Seitenlinie gefällt das überhaupt nicht.
16' Rapid macht mehr für das Spiel und drängt auf einen Treffer.
15' Murg schlägt einen Freistoß weit in den Sechzehner der Gäste. Schwab kommt herangeflogen und spitzelt den Ball neben den rechten Pfosten! Das war knapp.
14' Rapid läuft bei Ballbesitz Austria den Gegner früh an. Gerade noch kann Hadžikić einen Rückpass herausschlagen, bevor Joelinton mit den Füßen voran angeflogen kommt.
13' Martschinko beschwert sich über eine scheinbare Schwalbe von Murg - Referee Harkam hat es anders gesehen und gibt Freistoß für Rapid.
12' Tajouri über rechts im Zweikampf mit Schwab. Der Austrianer setzt sich durch, flankt von der Grundlinie - aber da ist niemand im Rückraum, der den Ball annehmen könnte.
12' Hadžikić schlägt ab, Auer blockt den Empfänger Grünwald klug ab - der Ball geht direkt ins Seitenaus.
11' Die ersten zehn Minuten sind um, Rapid hätte bereits fast durch Kuen in Führung gehen können, die Gäste kamen bislang noch nicht zu Torchancen.
10' Holzhauser will im Zuge eines Konters Friesenbichler schicken - erneut steht er knapp im Abseits.
9' Beide Teams beginnen hier druckvoll und stehen sich in nichts nach. Rapid macht derweil mehr nach vorne, die Austria kontert bislang sporadisch.
8' Heiko Westermann gewinnt vor der Abwehr ein wichtiges Kopfballduell gegen Joelinton. Das erste Derby für den Deutschen - wie wird der Einstand enden?
7' Harkam ermahnt Schaub dafür deutlich, beim nächsten Mal gibt's einen Karton.
6' Holzhauser liegt am Boden, Schaub war ihn angegangen. Es wird aber weitergehen für die Nummer 26 der Austrianer.
6' Schaub auf rechts, doch Martschinko bleibt Zweikampfsieger.
5' Es ziehen leichte Nebelschwaden durch das Stadion, auch an Leuchtmittel wurde auf den Rängen gedacht.
4' Diese bringt dann jedoch nichts ein. Dennoch machen die Hausherren Druck und das gefällt den Fans hörbar.
4' Murg flankt, Kuen bekommt den Ball nach zu kurzer Faustabwehr durch Hadžikić und zieht ab - erneut ist eine Ecke die Folge. Filipović rettet knapp vor der Linie!
3' Rapid kombiniert sich durch den Sechzehner der Austrianer. Dann gelangt der Ball zu Schwab, der von ausserhalb des Strafraums abzieht - abgeblockt, Ecke!
2' Erster Vorstoß der Gäste, Friesenbichler ist durch - doch er steht knapp im Abseits.
1' Los geht es, die Austria beginnt mit den Rapid-Fans im Rücken von rechts nach links!
1' Spielbeginn
Alexander Grünwald und Stefan Schwab bei der Seitenwahl und beim obligatorischen Shakehands. Harkam wünscht beiden ein gutes Spiel.
Über den Block West erstreckt sich eine riesige Choreographie, auch die Gäste haben etwas vorbereitet. Die Stimmung könnte nicht besser sein in Hütteldorf!
Rapid spielt standesgemäß in grünen Dressen, die Gäste ebenso wenig verwunderlich in violetten Shirts und weißen Hosen.
Beide Teams stehen im Tunnel bereit und werden in Kürze von Referee Harkam auf das Spielfeld geleitet.
Noch fünf Minuten, die Fans stimmen sich schon seit geraumer Zeit ein auf das Derby.
In etwas mehr als 20 Minuten rollt in Hütteldorf der Ball zum 322. Wiener Derby - freuen wir uns auf ein packendes Match!
Der Schiedsrichter der Partie, Alexander Harkam, hat heute wettbewerbsübergreifend seinen bereits siebten Einsatz vor sich.
Der 35-jährige Grazer war zusätzlich zum Ligabetrieb in dieser Saison auch schon in den Qualifikationen für Europa- und Champions League Spielleiter, dazu gesellt sich ein Einsatz im Cup.
22 Grad hat es Wien, die Hitze der vergangenen Tage hat ein wenig abgenommen. Den Spielern wird dies zugutekommen, speziell die Gäste mussten wie erwähnt unter der Woche in Limassol ran, wo das Spiel zu einer wahren Hitzeschlacht wurde.
Kämpferisch gibt sich Austria-Mann Petar Filipović vor dem Duell und möchte gleichzeitig die Serie von Siegen seiner Veilchen in Hütteldorf ausbauen:
„Wir werden versuchen, unsere Serie auszubauen. Dafür werden wir alles reinhauen und dieses wichtige Spiel gewinnen.“
Rapid-Sportchef Fredy Bickel mahnt vor dem ersten Derby der Spielzeit zur Besinnung auf die Gefahren eines in der Liga schwächelnden Gegners, sagt:
"Die Vorzeichen sind gegeben. Das Derby kommt für die Austria zur richtigen Zeit, um den Saisonstart vergessen zu machen. Wir könnten aber den guten Start unterstreichen."
Die von Rapid-Coach Djuricin angesprochene "Nummer eins in Wien" ist Rapid derzeit tabellarisch und auch bei den Sympathiewerten der Bewohner der Hauptstadt:
In einer Umfrage antworteten 45% der Befragten, dass sie Rapid Wien am liebsten mögen. Die Wiener Austria kam dabei auf 14% der Stimmen.
Aber wie so häufig gilt: Sympathie schießt keine Tore und wird auch heute wohl eher wenig Effekte auf das Geschehen auf dem Grün haben - wenngleich die meisten der 26000 Zuschauer heute ihre Hütteldorfer nach vorne peitschen werden.
26000 Zuschauer strömen heute nach Hütteldorf, Rapid vermeldete bereits Freitag ein ausverkauftes Stadion.
Im April diesen Jahres war es zuletzt soweit, Rapids heutiger Cheftrainer saß damals noch als Interimslösung auf der Bank.
Angesprochen auf das heutige Derby sagt er: "Das war wirklich eine sehr schmerzvolle Erfahrung für mich. Ich habe daraus gelernt, dass wir unsere Angriffe unbedingt besser absichern. Wir müssen im Kopf haben, dass die Austria schnelle Spieler hat. Aber ich glaube, dass wir diesmal reifer und körperlich weiter sind. Wir wollen die Nummer eins in Wien bleiben und unseren Fans den Sieg schenken."
Was den Grün-Weißen jedoch in den letzten beiden Aufeinandertreffen daheim nicht mehr gelingen konnte. Seit Eröffnung des Allianz-Stadions als neue Heimstätte unterlag Rapid in beiden Matches dem Gast mit 0:2.
Die heutigen Gäste aus Wien Favoriten könnten mit einem heutigen Sieg einen Meilenstein erreichen, es wäre ihr 100. Sieg im Wiener Derby.
Diese Marke haben die Gastgeber des heutigen Matches schon übertroffen; 121 Siege konnten die Hütteldorfer bereits einfahren.
Sein Gegenüber auf der Bank der Austria, Thorsten Fink, tut es ihm dabei gleich.
Im Sturm der Gäste darf Kevin Friesenbichler für Christoph Monschein ran, ansonsten vertraut der Deutsche der Startelf, die unter der Woche mit 2:1 bei AEL Limassol siegreich war.
Goran Djuricin schickt dieselbe Anfangsformation ins Rennen, die vor Wochenfrist mit 4:1 in St. Pölten gewinnen konnte - mit einer Ausnahme:
Für Philipp Prosenik darf im Sturmzentrum Joelinton wieder ran, der seine Sperre (Unsportlichkeit) aus dem Match gegen Mattersburg in Runde 1 abgebrummt hat.
Herzlich willkommen am 3. Spieltag der Tipico Bundesliga zum Wiener Derby in seiner 322. Auflage, Rapid Wien gegen Austria Wien!
Brisanz im österreichischen Fußball; da fällt der erste Gedanke unweigerlich auf das ewige Duell Rapid gegen Austria. Während zum Ende der Saison 2016/2017 ohne Frage die Kicker aus Favoriten die Nase vorn hatten (2. Platz hinter Salzburg) und derzeit auch noch auf Kurs sind, die Gruppenphase der Europa League zu erreichen, war es für die Hütteldorfer eine Spielzeit zum Vergessen. Am Ende der Saison stand man auf dem 5. Tabellenplatz und musste noch Spieltage vor Ende der Spielzeit zittern, nicht in den Abstiegskampf gezogen zu werden. Das anvisierte Ziel „Europäische Bühne“ wurde klar verfehlt - doch heuer soll alles anders werden.
Und das klappt bislang auch sehr gut: Nach zwei Runden stehen die Mannen von Goran Djuricin nach einem Remis (2:2 gegen Mattersburg nach 2:0-Führung in Unterzahl) und einem Sieg in St. Pölten (4:1) auf Tabellenplatz 2. Anders sieht es bei der Mannschaft der heutigen Gäste unter Trainer Thorsten Fink aus: Einer 0:3-Niederlage beim SCR Altach zu Saisonauftakt folgte im Ligabetrieb ein 2:3 daheim gegen Sturm Graz. Unterm Strich steht man derzeit auf dem letzten Platz der Tabelle und wenn dies auch nur eine Momentaufnahme ist: Die Austrianer werden alles daran setzen, das heute zu ändern. Und was wäre dafür geeigneter als ein Sieg beim ewigen Rivalen Rapid?
Anstoß im Allianz-Stadion in Wien ist um 16:30 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Harkam, es assistieren ihm sowohl Andreas Witschnigg und Gerald Bauernfeind an den Seitenlinien als auch Rene Eisner als vierter Offizieller.
  • Aufstellung

Rapid Wien

1 R. Strebinger  
4 T. Schrammel 84'  
6 M. Sonnleitner 30'  
14 M. Wöber  
22 M. Pavelić  
8 S. Schwab  
10 L. Schaub -84'
19 T. Murg -71'
24 S. Auer 25'  
27 A. Kuen 90'  
34 Joelinton  
38 M. Thurnwald +84'
42 E. Keles +71'

Austria Wien

31 O. Hadžikić  
4 P. Filipović 30'  
17 J. S. Larsen 62'  
18 H. Westermann  
28 C. Martschinko  
7 I. T. Shradi  
10 A. Grünwald -79'
15 T. Serbest -58'
26 R. Holzhauser 29'  
9 K. Friesenbichler  
95 F. Pires  
16 D. Prokop +58'
23 D. Paula +79'
Trainer
Goran Djuricin Thorsten Fink