powered by weltfussball.at

Uhrzeit 29.04.2017 16:00 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 31. Spieltag

Austria Wien

4 : 1

Sturm Graz

Schiedsrichter:
Oliver Drachta (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 9423

30.04.2017 - 31. Spieltag
16:30 Admira Wacker 3 : 2 Rapid Wien
29.04.2017 - 31. Spieltag
18:30 SKN St. Pölten 3 : 3 SCR Altach
18:30 Wolfsberger AC 2 : 2 SV Mattersburg
18:30 RB Salzburg 1 : 1 SV Ried
16:00 Austria Wien 4 : 1 Sturm Graz

Letzte Aktualisierung: 02:19:39 aktualisieren

90' Ismael Tajouri Shradi
"Mit meinem wunderbaren Schuss kann man sagen, es hat sehr gut geklappt. Wir haben gewusst, dass wir heute drei Punkte holen müssen und das haben wir geschafft."
90' Lukas Spendlhofer
"Wir haben uns selber das Leben schwer gemacht. Die erste Hälfte waren wir besser, wir müssen uns wohl jedes Tor auf unsere eigene Kappe nehmen, weil immer unsere Fehler vorausgegangen sind."
90' Fazit
FK Austria Wien gewinnt klar gegen SK Sturm Graz. Die fünfte Auswärtsniederlage in Folge für Sturm Graz bedeutet wohl auch eine kleine Vorentscheidung für den zweiten Platz. Die Austria vergrößert den Vorsprung auf fünf Punkte. Sturm hat das Spiel zwar gut begonnen, aber hat anders als die Austria seine Chancen nicht nutzen können. Dazu kommen noch die katastrophalen Eigenfehler, die willkommene Geschenke für die Austria waren. Die Austria schwimmt damit weiter auf der Erfolgswelle, Sturm muss in ihren verbleibenden Spielen Punkten, wenn sie die Chance für einen internationalen Startplatz wahren wollen.
90' Spielende
90' Den Eckball führen sie nur so aus, um ihn an der Eckfahne abzuschirmen, das war's dann wohl.
90' Grünwald kommt noch einmal zu einer richtig guten Chance! Es ist erneut ein blitzschneller Konter, Pires leitet ihn weiter, aber Gratzei klärt noch einmal zur Ecke.
90' Sturm Graz zeigt eine moralisch durchaus überraschende Leistung. Immerhin spielen sie noch immer mit einer gewissen Hektik nach vorne. Die Austria schlägt aber jeden Ball gnadenlos hinten hinaus.
90' Austria geht ruhig in die letzten drei Minuten. Mit dem Sieg verschieben sie auch die Meisterfeier der Salzburger, die damit nun zumindest noch eine Woche warten müssen.
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90' Einwechslung bei Austria Wien -> De Paula
90' Auswechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
89' Horvath zieht aus der Distanz ab, doch damit wird er dem Austria-Tor nicht gefährlich.
85' Noch sind knapp fünf Minuten zu spielen. Mittlerweile müsste es ein kleines Fußballwunder geben, wenn Sturm hier noch einen Punkt holen will. Die Austria lässt kaum etwas zu und schafft es im Konter weiter gefährlich zu bleiben.
83' Gelbe Karte für Barış Atik (Sturm Graz)
Klassisches taktisches Foul gegen Tajouri, der sonst wohl eine gefährliche Konterchance eingeleitet hätte.
82' Friesenbichler kommt für die letzten zehn Minuten. Sturm ist weiterhin bemüht und belagert die gegnerische Hälfte, aber wirklich gefährlich wird es nur selten.
81' Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
81' Auswechslung bei Austria Wien -> Olarenwaju Kayode
79' Zulechner kommt zum Abschluss, aber der Kopfball geht deutlich übers Tor.
79' Kayode lauert weiter auf Konter. Sturm hat die Viererkette aufgelöst und riskiert nun alles, um den Rückstand zu verkürzen.
77' Einwechslung bei Austria Wien -> Abdul Kadiri Mohammed
77' Auswechslung bei Austria Wien -> Raphael Holzhauser
76' Einwechslung bei Sturm Graz -> Kristijan Dobras
76' Auswechslung bei Sturm Graz -> Lukas Spendlhofer
74' Wie kann sich Sturm jetzt in numerischer Überlegenheit noch behaupten? Die Austria führt noch immer komfortabel.
72' Gelb-Rote Karte für Lukas Rotpuller (Austria Wien)
Da sind wohl einige unschöne Worte gefallen. Eigentlich war Gratzei und Kayode ein wenig in Diskussion geraten, aber Rotpuller scheint da mitgemischt zu haben. Jedenfalls muss Oliver Drachta einen etwas gesehen oder gehört haben, das Rotpuller jetzt vom Platz stellt.
71' Kayode wartet znächst auf einen Mitspieler, aber versucht es dann doch selbst - allerdings geht der Schuss Richtung Eckfahne.
70' Pires wird bei einemm Schussversuch geblockt. Die Sturm-Verteidigung hat diesmal gut aufgepasst, ansonsten wäre es wohl wieder beim vier-Tore-Rückstand gewesen.
67' Schmerböck bringt eine Freistoßflanke ungefährlich in den Strafraum. Die Austria-Verteidigung hat damit kein Problem.
66' Zulechner und Filipović geraten in einem Zweikampf aneinander. Ein paar "nette" Worte werden noch gewechselt, aber dann gehen sie wieder getrennte Wege.
63' Einwechslung bei Sturm Graz -> Marc Andre Schmerböck
63' Auswechslung bei Sturm Graz -> Stefan Hierländer
63' Einwechslung bei Sturm Graz -> Philipp Zulechner
63' Auswechslung bei Sturm Graz -> Philipp Huspek
62' Startet Sturm jetzt noch eine Aufholjagd? Viel zu verlieren haben sie schließlich nicht mehr, aber bei Sturm wirkt das alles nicht sehr einfach und fast ein wenig behebig.
60' Tooor für Sturm Graz, 4:1 durch Barış Atik
Atik verkürzt um ein Tor. Kayode will einen Ball eigentlich retten, doch er leitet damit den Angriff erst ein. Horvath spielt dann ideal in den Lauf von Atik, der mit einem platzierten Schuss ins lange Eck Hadžikić bezwingt.
58' Sturm montiert sich hier selbst ab. Die letzten beiden Treffer haben in der Entstehung schon fast das Prädikat "Slapstick" verdient.
57' Tooor für Austria Wien, 4:0 durch Olarenwaju Kayode
Kayode schlenzt wunderbar ins Eck! Jetzt läuft es für die Austria, nicht aber für Sturm.Spendlhofer überreicht der Austria das nächste Geschenk, lässt den Ball ablaufen und erwischt ihn dann nicht, als Kayode anstürmt. Der Abschluss ist dennoch sehenswert.
55' Für Sturm läuft es hier erdenklich schlecht. In vielen Situationen ist es Pech, aber die Austria lässt sich solche Möglichkeiten heute einfach nicht entgehen.
54' Tooor für Austria Wien, 3:0 durch Olarenwaju Kayode
Riesenpech für Sturm. Atik schießt Holzhauser ab, was der zur idealen Vorlage für Kayode macht. Kayode trifft zum dritten Treffer des Spiels und sorgt damit wohl für die Entscheidung.
50' Pires und Holzhauser kommen zu einer Doppelchance! Zuerst setzt er Pires ideal in Szene, Schulz blockt aber den Schuss, den Nachschuss von Holzhauser hält Gratzei sicher.
50' Spendlhofer muss behandelt werden. Das sieht fast so aus, als hätte er sich das Knie verdreht.
49' Pires kommt dafür im Konter zu einer Halbchance, in dem er Spendlhofer aussteigen lässt, aber sein Querpass kommt nicht an.
48' Lykogiannis schießt den Freistoß klar übers Tor.
48' Sturm wird den Freistoß nicht so gern sehen, wie den Vorteil, den ihnen Drachta hier nicht gegeben hat - Alar war schon in Schussposition.
47' Gelbe Karte für Lukas Rotpuller (Austria Wien)
Folgenschwere Karte für ihn. Es ist seine fünfte und er fehlt damit nächste Woche gegen Altach.
46' Personell unverändert kommen die Mannschaften aus der Kabine zurück.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit
FK Austria Wien führt klar mit 2:0 gegen SK Sturm Graz. Das Zwischenergebnis ist deutlich klarer als der Spielverlauf. Sturm hat die erste Torchance im Spiel und bleibt auch bei einigen Situationen an sich gefährlicher. Doch die Austria lässt sich davon nicht beirren und nützt die Chancen, die sich ihnen bieten auch entsprechend aus. Mit der Führung im Rücken ist es für die Austria jetzt ein leichtes Sturm auf Distanz zu halten, ins Leere laufen zu lassen und selbst noch im Konter Chancen finden. Gelingt Sturm nicht schnell eine Antwort in der zweiten Halbzeit, wird die Austria hier einen ungefährdeten Sieg einfahren.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Ein Konter der Austria läuft noch, Schulz klärt den Ball, danach sind die ersten 45 Minuten um.
44' Sturm ist wieder im Angriff, muss aber auf Konter der Austria aufpassen. Jetzt können sie es ähnlich angehen wie in den letzten Wochen.
41' Spielerisch hat Sturm eine ordentlich Leistung abgeliefert, aber vor dem Tor hat es einfach nicht funktioniert. Die Austria hat jetzt alle Trümpfe in der Hand, lässt Ball und Gegner laufen und wird wohl mit einer sehr komfortablen Führung in die Pause gehen.
38' Huspek darf mal schießen ohne geblockt zu werden, der Schuss landet aber oben auf dem Tornetz.
38' Deni Alar kommt erneut zu einer Schussmöglichkeit, aber diesmal kann Martschinko den Schuss blocken. Lykogiannis hat das zunächst gut eingeleitet, jetzt gibt es immerhin noch Eckball für die Grazer.
34' In den letzten Minuten blockt die Austria höchstkonzentriert fast alle Schüsse der Grazer ab. Atik und Hierländer versuchen es zwar, doch da gibt es derzeit fast kein Durchkommen.
33' Sturm war vor wenigen Minuten keineswegs so weit weg von einem Punkt wie jetzt. Die Austria nützt seine Möglichkeiten jetzt eiskalt aus.
31' Tooor für Austria Wien, 2:0 durch Petar Filipović
Eine Standardsituation bringt den zweiten Treffer! Holzhauser flankt zur Mitte, Sturm bringt den Ball nach draußen, aber Jeggo erwischt ihn nicht, Tajouri dafür schon. Er schießt, der Ball kommt zu Filipović, der völlig allein vor dem Tor zum Schuss kommt.
30' Der Eckball bringt nichts ein, der Konter der Austria hat auch keine Torgefahr zur Folge.
29' Eckball für Sturm. Atik hat ohne große Schwierigkeiten die Möglichkeit in den Strafraum zu kommen, sein Pass kommt dann aber nicht an.
27' Sturm ist jetzt gefordert. Bisher waren die Gäste hier fast gefährlicher, der starke Schuss von Tajouri bringt aber die Austria in Führung.
25' Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Ismael Tajouri Shradi
Traumtor von Tajouri! Jeggo rutscht weg, Tajouri holt sich den Ball und schießt aus 25 Metern wuchtig ins Kreuzeck!
23' Pires bekommt im Konter die nächste Möglichkeit! Zunächst will er den Ball für Kayode auflegen, doch der spielt ihm die Kugel zurück. Gratzei kann ihn noch vom Ball trennen, Pires dreht enttäuscht ab.
22' Huspek kommt zum Abschluss! Martschinko dürfte den Ball noch leicht abgefälscht haben, der Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei. Der Eckball bringt nichts ein.
21' Pires kommt wieder gefährlich vor den Strafraum, legt für Holzhauser ab, der allerdings meterweit übers Tor schießt.
20' Das hätte eine Riesenchance für Alar sein können! Das Schiedsrichterteam will hier ein Abseits erkannt haben, sonst wäre Alar allein aufs Tor unterwegs.
19' Das wird doch mal gefährlich! Larsen rutscht weg und ermöglich so Atik einen richtig guten Lauf, doch vor dem Schuss stolpert er weg und schenkt so der Austria den Ball wieder.
18' Die ersten zehn Minuten waren sehr temporeich, jetzt wird es langsam gemächlicher.
16' Ideale Kontermöglichkeit für die Austria, aber Pires vertendelt den Ball und gibt Sturm die Zeit sich neu zu sortieren.
14' Martschinko schießt aus großer Distanz, doch kann damit Gratzei nicht gefährlich werden.
11' Die Austria kommt jetzt wieder nach vorne, einen Schuss von Larsen blockt die Sturm-Defensive, einen Lupfer in den Strafraum erläuft Kayode einmal mehr aus Abseitsposition.
9' Wieder eine Möglichkeit für Alar! Diesmal trifft er den Ball nach einer idealen Vorlage von Lykogiannis gut, aber es wirft sich Martschinko in den Schuss und blockt ihn ab.
8' Ein paar hektische Ballverluste bringen Sturm relativ schnell und einfach Raumgewinn.
6' Eine schöne Kombination der Austria endet mit einer Abseitsstellung von Kayode. Sturm hätte diesmal wenig entgegensetzen können.
4' Es zeichnet sich ein sehr intensiver Beginn an. Abwarten war wohl nur ein versuchtes Täuschungsmanöver. Beide spielen hier munter drauf los, gehen mutig in die Zweikämpfe und spielen sehr direkt in Richtung der Strafräume.
3' Sturm kann sich befreien, Sturm versucht gleich wieder in die Gegenrichtung zu starten.
2' Gleich im Gegenzug muss Schulz vor Kayode zur Ecke klären.
1' Riesenchance für Sturm nach knapp 40 Sekunden! Alar wird ideal geschickt, lässt Rotpuller stehen und spielt dann mit seinem eigentlich starken linken Fuß den Ball harmlos am Tor vorbei!
1' Der Ball rollt im Wiener Prater.
1' Spielbeginn
Sturm Graz hat Anstoß.
Jetzt sind sie am Feld. Von den Austria Spielern gibt es eine nette Geste für den verletzten Venuto, der nun an seinem Comeback arbeitet.
Die Mannschaften machen sich für ihren Einsatz bereit und stellen sich hinter Schiedsrichter Oliver Drachta im Spielertunnel auf.
Ein schmerzlicher Verlust für die Austria ist die Verletzung von Venuto. Er ist der dribbelstärkste Austrianer. Tajouri ist ein ähnlicher Spielertyp und soll ihn ersetzen.
Die Trainer geben sich vor dem Spiel sehr geduldig. Es wird auch betont, heute nicht die Geduld zu verlieren und das schnelle Umschaltspiel. Kurz gesagt: Abwarten und Kontern könnte heute eine große Komponente im Spiel sein.
Austria, Sturm und Altach sind allesamt noch im Rennen um die Europacupplätze. Mit einem Sieg könnte sich die Austria heute als erster der drei zumindest ein bisschen absetzen.
Nicht nur die Revanche wird die Grazer heute antreiben, sondern - so wie die Austria - die Aussicht auf den Europacup und Vizemeistertitel.
Die Bilanz der letzten beiden Duelle gegen die Austria liest sich für die Grazer nicht gerade berauschend. Eine klare 0:4 Klatsche folgte einem 0:2.
Sturm verzichtet ebenfalls auf gro0e Veränderungen in der Aufstellung. Dabei war das letzte Spiel gegen Mattersburg nicht gerade wunschgemäß gelaufen.
Austria hat gegenüber dem Derby nur den Verletzten Venuto ersetzt. Ansonsten soll das System, das gegen die Hütteldorfer gut funktioniert hat, wieder zum Einsatz kommen.
Herzlich willkommen zur 31. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel FK Austria Wien gegen SK Sturm Graz.

Die Austria will heute einen Schritt in Richtung Vizemeistertitel machen. Sturm ist direkter Konurrent und liegt derzeit zwei Punkte hinter den Wienern. Beide Mannschaften haben in den letzten Wochen stark schwankende Leistungen gezeigt und brauchen vor allem Konstanz um ihre Saisonziele ins Trockene zu bringen.

Sturm hat jedenfalls den Druck, nicht nur Punkte zu holen, sondern auch spielerisch mehr zu zeigen. Die Niederlage zuletzt gegen Mattersburg hat viele Probleme offenbart, mit denen die Grazer im Frühjahr kämpfen. Für Trainer Franco Foda ist jedenfalls klar, dass er im Kampf um die Europacupplätze punkten muss - am besten heute gegen die Austria.

Verletzt ausscheiden wird auf jeden Fall Lucas Venuto, der sich im Derby schwer am Knie verletzt hat. Bei Sturm fehlen Sandi Lovric, Roman Kienast und Christian Schoissengeyr, alle anderen sind fit und einsatzbereit. Im direkten Duell hat Sturm heute die Möglichkeit mit einem Sieg die Bilanz auszugleichen, denn bisher gab es zwei Austria Siege und einen Sturm Sieg. Insgesamt warten die Grazer seit November 2014 auf einen Auswärtssieg bei den Favoritnern. Sollte es ausgerechnet heute klappen, wäre das auch für den Endspurt ein starkes Signal.

Favorit ist heute die Austria. Trotz der knappen Tabellensituation haben die Veilchen besonders bei Rapid sehr stabil und kompakt gewirkt, womit auch Sturm rechnen muss und entsprechend darauf reagieren muss. Schiedsrichter im Wiener Ernst-Happel-Stadion ist Oliver Drachta, unterstützt von Roland Brandner und Clemens Schüttengruber.
  • Aufstellung

Austria Wien

31 O. Hadžikić  
4 P. Filipović  
17 J. S. Larsen  
28 C. Martschinko  
33 L. Rotpuller 73'  
7 I. T. Shradi -90'
10 A. Grünwald  
15 T. Serbest  
26 R. Holzhauser -77'
8 O. Kayode -81'
95 F. Pires  
6 A. K. Mohammed +77'
23 D. Paula +90'
9 K. Friesenbichler +81'

Sturm Graz

1 C. Gratzei  
14 C. Lykogiannis  
20 C. Schulz  
23 L. Spendlhofer -76'
26 F. Koch  
6 J. Jeggo  
18 P. Huspek -63'
25 S. Hierländer -63'
28 B. Atik 84'  
29 S. Horvath  
9 D. Alar  
24 M. Schmerböck +63'
37 K. Dobras +76'
11 P. Zulechner +63'
Trainer
Thorsten Fink Franco Foda