powered by weltfussball.at

Uhrzeit 07.08.2016 16:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 3. Spieltag

Austria Wien

1 : 4

Rapid Wien

Schiedsrichter:
Oliver Drachta (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 15328

07.08.2016 - 3. Spieltag
16:30 Austria Wien 1 : 4 Rapid Wien
06.08.2016 - 3. Spieltag
18:30 Wolfsberger AC 1 : 0 SV Ried
18:30 Admira Wacker 1 : 2 SCR Altach
18:30 RB Salzburg 2 : 0 SKN St. Pölten
16:00 SV Mattersburg 0 : 2 Sturm Graz

Letzte Aktualisierung: 19:26:05 aktualisieren

90' Robert Almer
"Nach einem 4:1 haben wir nichts zu lachen. So wie wir auftreten, haben wir nichts verdient. Wenn wir nur schön spielen wollen und keine Zweikämpfe annimmt und nach hinten nicht arbeitet, dann kann man gegen Rapid nichts holen."
90' Louis Schaub
"Das Gegentor war sehr bitter, wir wollten gleich wieder Gas geben und dass es gleich einschlägt, hat uns natürlich auch psychologisch nach vorne gebracht."
90' Fazit
SK Rapid Wien gewinnt das Derby verdient gegen FK Austria Wien mit 4:1. Kurz wurde es spannend, nach einem Patzer von Novota, der die Austria zurück ins Spiel brachte. Doch heute war die Austria den Rapidlern nicht gewachsen. Offensiv ging nichts, defensiv waren sie fehleranfällig. Die Austria war im Aufbau viel zu langsam, fast schon behebig und konnte die Defensive so nie fordern. Rapid hat allerdings selbst wieder Probleme beim Abschluss und braucht doch einige Zeit, bis sie hier das Spiel für sich entscheiden können. Rapid unterstreicht seinen Anspruch ganz oben mitzuspielen und kann mit dem Sieg an der Austria in der Tabelle vorbeiziehen, auch wenn nur aufgrund des besseren Torverhältnis.
90' Spielende
90' Lang wird sein Einsatz nicht mehr, die letzten Sekunden laufen bereits.
90' Ein symbolischer Einsatz für Entrup, Joelinton holt sich seinen Abgangsapplaus.
90' Einwechslung bei Rapid Wien -> Maximilian Entrup
90' Auswechslung bei Rapid Wien -> Joelinton
90' Tooor für Rapid Wien, 1:4 durch Joelinton
Schwab spielt den Ball über die Abwehr, Schobesberger läuft auf und davon, serviert Joelinton den Ball, der wieder nur ins Tor passen muss.
90' Rapid lässt jetzt Ball und Gegner laufen. Ergibt sich ein Fenster in die Offensive, versuchen sie das zu nutzen, der größte Nachdruck ist nicht mehr dahinter.
90' Drei Minuten werden noch nachgespielt.
90' Die letzte Minute läuft. Ein bisschen Nachschlag wird es noch geben, immerhin hat es einige Unterbrechungen gegeben.
89' Rapid hat noch nicht genug. Sofort setzen die Rapidler nach, die sind jetzt aktiver als vor zehn Minuten.
88' Einwechslung bei Austria Wien -> Marko Kvasina
88' Auswechslung bei Austria Wien -> Lucas Venuto
87' Tooor für Rapid Wien, 1:3 durch Srđan Grahovac
Bilderbuchkonter von Rapid. Schwab spielt auf Joelinton, der gibt weiter auf Schobesberger, der nur noch von Serbest bedrängt wird, ideal auf den mitgelaufenen Grahovac spielt, der ins leere Tor passt.
86' Schwache Aktion von Rapid. Schaub leitet einen Angriff ein, drei Rapidler gegen zwei Austrianer und trotzdem nimmt ihm Windbichler den Ball ab. Ein Konter der Austria wird beinahe gefährlich, Schösswendter behält die Übersicht und Ruhe und bereinigt die Situation.
84' Austria lässt sich beim Spiel nach vorn sehr lange Zeit. Oft zirkuliert der Ball nur durch die Verteidigung. Rapid braucht sich da gar nicht anstrengen, denn immer wieder passt die Austria in die eigene Hälfte zurück.
83' Almer faustet die Flanke von Schaub weg, Rapid bleibt in Ballbesitz.
82' Eckball für Rapid. Knapp zehn Minuten sind noch zu spielen, mit einem Minimum an Nachspielzeit eingerechnet.
82' Für kurze Zeit sorgt die Austria für Anspannung bei Rapid, doch letztendlich führt die Aktion zu einem Abstoß für Rapid.
80' Ein weiterer Freistoß für die Austria, wieder ist der völlig harmlos ausgeführt.
79' Schrammel schenkt den nächsten Freistoß her mit einem unnötigen Trikotzupfen gegen Pires.
78' Holzhauser schießt den Freistoß aus über 30 Metern, schießt aber einige Meter über das Tor.
77' Gelbe Karte für Ivan Močinić (Rapid Wien)
Pires bekommt das Bein von Močinić zu spüren, der Rapidler dafür die erste Karte für einen Rapidler in diesem Spiel.
76' Einwechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
76' Auswechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
76' Rapid lässt sich jetzt ein wenig zurückfallen und wartet eher auf Konter. Die Austria lädt zu zahlreichen ein, immer wieder unterlaufen Fehlpässe.
73' Die Austria kommt mit Friesenbichler zumindest wieder mal zu einem Abschluss. Der Ausgleich von Kayode war der praktisch erste Schuss in der zweiten Halbzeit aufs Tor. Jetzt folgt dafür der zweite, den Novota hält.
71' Schobesbergers Flanke wird geklärt, ein Konter für die Austria springt dabei aber nicht raus.
71' Eckball für Rapid, Schrammel wird zwar am Flanken gehindert, dafür bietet sich die Standardsituation.
70' Als nächster Rapidler kommt Schaub zu einer Möglichkeit, sein Schuss wird abgefälscht, was Almer nicht am Halten hindert.
69' Völlig freistehend kommt Schobesberger zum Kopfball! Wieder eine Flanke von Schrammel, aber Schobesberger bekommt den Ball nicht aufs Tor. Wieder war die Verteidigung völlig von der Rolle.
68' Gelbe Karte für Jens Stryger Larsen (Austria Wien)
Gegen Schobsberger kann er sich nur mit einem Foul helfen, dafür sieht er Gelb.
67' Damit ist nun wieder die Austria gefordert. Trotz des Ausgleichs vorhin, kommt offensiv einfach nichts zusammen.
65' Tooor für Rapid Wien, 1:2 durch Louis Schaub
Rapid geht wieder in Führung! Joelinton verfehlt die Flanke von Schrammel, Schaub aber nicht! Der drückt den Ball aus kurzer Distanz noch über die Linie, Almer kommt nicht mehr heran.
63' Tooor für Austria Wien, 1:1 durch Olarenwaju Kayode
Was macht denn Novota da? Styger Larsen drischt den Ball bei einem Rapid-Angriff weg, Novota verschätzt sich, der Ball springt über ihn und Kayode schießt ins leere Tor!
62' Immer wieder versucht es Rapid über die linke Seite, die Austria wirkt jetzt ein wenig entschlossener.
60' Die Austria geht damit mehr Risiko ein. Ein Defensiver verlässt das Feld - wenn auch nicht ganz unfreiwillig - für ihn kommt mit Grünwald ein spielstarker Mittelfeldspieler.
60' Einwechslung bei Austria Wien -> Alexander Grünwald
60' Auswechslung bei Austria Wien -> Petar Filipović
59' Ein Foul an Filipović sorgt für eine kurze Unterbrechung. Er muss kurz vom Feld.
58' Der Spielaufbau bei der Austria ist gespickt mit Fehlpässen oder zu weiten Bällen. Immer noch haben die Veilchen mehr Ballbesitz, aber kommen damit nie gefährlich vors Tor.
57' Rapid klopft erneut am Tor an! Schwab setzt einen Kopfball nach einer Flanke von Schrammel nur knapp daneben.
57' Einwechslung bei Rapid Wien -> Srđan Grahovac
57' Auswechslung bei Rapid Wien -> Tamás Szántó
55' Energieanfall von Schwab im Mittelfeld, der beinahe zur nächsten Schobesberger Einschussmöglichkeit führt. Diesmal muss er passen, Schaub läuft mit dem Ball ins Out.
54' Obwohl die Aktion schon besser war, läuft es bei der Austria offensiv sonst gar nicht. Bisher kontnen sie Rapid nicht unter Druck setzen und sind oft nur am Reagieren.
53' Friesenbichler spielt einen guten Steilpass auf Venuto, der knapp nicht mehr drankommt.
52' Riesenchance für Schobesberger! Almer verhindert mit einem guten Reflex ein zweites Rapid-Tor! Die Austria lässt sich mit nur einem hohen Ball komplett ausspielen, Schobesberger nimmt diese Einladung nicht an.
50' Joelinton will den Ball weiter vorlegen, was sich aber gleich zu einem Kopfball entwickelt. Das bringt Almer wieder in Ballbesitz.
49' Der Freistoß kann wieder von der Rapid Verteidigung geklärt werden.
49' Freistoß für die Austria. Schaub hat Kayode getroffen. Der Rapidler bezichtigt seinen Gegenspieler der Schauspielerei.
47' Schaub findet keinen Mitspieler und verliert den Ball an der Eckfahne.
46' Venuto holt in der ersten Minute der zweiten Halbzeit mit einem schnellen Dribbling einen Eckball. Der wird schnell abgespielt und bringt Rapid eine Kontermöglichkeit.
46' Bei Traustason gibt es vorsichtig Entwarnung. Die Verletzung dürfte nicht so schlimm sein, wie der Abstransport per Trage vermuten lässt.
46' Keine weiteren Wechsel zur Pause.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit
SK Rapid Wien führt im 318. Wiener Derby knapp mit 1:0. Austria Wien hat große Schwierigkeiten in der Offensive, nur selten gelingen konkrete Aktionen. Rapid macht bisher alles richtig, lässt keine Chancen zu und war auch einmal selbst erfolgreich. Offensiv kann es aber auch bei den Grün-Weißen noch ein wenig schwungvoller laufen, zumindest haben sie in den letzten Spielen mehr gezeigt. Austria muss überhaupt zielstrebiger und schneller spielen, wenn sie nochmal zurückkommen wollen. Noch ist nichts entschieden, der Rückstand kann schnell aufgeholt werden. In der zweiten Halbzeit ist noch alles drin.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Die erste Spielhälfte ist vorüber, Schiedsrichter Drachta pfeift zur Pause.
45' Von der Austria kommt nur selten ein schneller Angriff nach vorne. Sehr oft suchen sie den Weg rückwärts um zumindest den Ball zu halten. Das allein wird aber bei einem Rückstand nicht reichen.
45' Rapid versucht gleich weiter Druch zu machen. Schobesberger sorgt auf der linken Seite für erste Unruhe.
45' Die letzte Minute der ersten Halbzeit läuft bereits, offiziell werden noch vier Minuten nachgespielt.
44' Kaum zehn Minuten konnte er sich über den Treffer freuen, jetzt bangt Rapid um Traustason.
44' Einwechslung bei Rapid Wien -> Philipp Schobesberger
44' Auswechslung bei Rapid Wien -> Arnór Ingvi Traustason
43' Pires trifft Traustason, der sich das Knie hält und offenbar ausgewechselt werden muss. Pires ist hart in den Zweikampf gegangen, der Rapidler wird vom Feld getragen.
40' Friesenbichler schließt nach einem Martschinko-Pass schnell ab, schießt damit deutlich drüber.
40' Schwab köpft aufs Tor, der war allerdings zu schwach um ernsthafte Gefahr zu erzeugen.
37' Joelinton muss kurz behandelt werden. Das bietet den anderen Akteuren eine kurze Trinkpause.
35' Jetzt ist die Austria gefordert und muss das Spiel schneller gestalten.
33' Tooor für Rapid Wien, 0:1 durch Arnór Ingvi Traustason
Rapid geht in Führung! Traustason vollendet nach einem Zuspiel von Szántó schön an Windbichler und Almer vorbei ins Tor! Es ist sein erstes Tor in der Bundesliga.
31' Die Ecke wird kurz angetragen, da steht wieder ein Rapidler, Situation damit geklärt.
31' Erstmals sorgt die Flanke von Holzhauser für Gefahr, Schösswendter klärt zur Ecke.
30' Dibon weiß sich gegen Venuto nur mit einem Foul zu helfen. Damit gibt es die nächste Standardsituation.
29' Im Nachsetzen gibt es eine weitere, ungenaue Holzhauser-Flanke. Noch finden seine Zuspiele nicht die richtigen Abnehmer.
29' Holzhauser flankt wieder, erneut ist ein Rapidler als erstes am Ball.
29' Schösswendter sorgt mit einem Foul an Kayode für den nächsten Austria-Freistoß.
28' Almer bekommt den Ball in den letzten Minuten immer öfter. Die Austria ist sehr auf Sicherheit bedacht und sucht immer wieder ihren Torhüter als sichere Basis.
26' Pavelić verfehlt das Tor um Zentimeter! Filipović lässt den Ball an der Strafraumgrenze liegen, Pavelić zieht sofort ab, Almer wäre da wohl nicht mehr rangekommen.
25' Rapid kommt noch nicht so richtig in Fahrt, die Austria hat im Spielaufbau noch Schwierigkeiten.
23' Schaub macht das Spiel schnell und findet Pavelić am rechten Flügel, Szántó kommt bei seinem Zuspiel aber knapp zu spät.
21' ...und der junge Szántó kommt beinahe zum Abschluss! Schlechter Rückpass von Felipe Pires, Almer kommt noch rechtzeitig aus dem Tor.
21' Auch diesmal nicht. Rapid klärt und startet den Konter...
21' Den ersten Eckball für die Veilchen wird wieder Holzhauser treten. Er ist der Mann für den ruhenden Ball. Bisher stellt sich damit noch keine Gefahr ein.
20' Freistoß für die Austria. Holzhauser flankt, Rapid klärt zum Eckball.
19' Schwab nimmt den Ball mit dem Arm mit und hätte danach noch die Latte getroffen. Zuvor wird aber schon abgepfiffen.
18' Austria versucht erstmals das Spiel ein wenig schneller zu gestalten, ein Kopfball von Kayode ist allerdings kein Problem für Novota.
15' Am Ende der ersten Viertelstunde erhöht Rapid den Druck. Austria hat zwar mehr Ballbesitz, aber wenn Rapid im Ballbesitz ist, spielen sie schnell zum Strafraum.
14' Friesenbichler hilft hinten aus und klärt für die Austria.
13' Traustason verwertet einen Pass von Schaub, verfehlt das Tor um gut einen halben Meter. Der dürfte aber abgefälscht gewesen sein, es gibt wieder Eckball.
11' Elfmeteralarm im Austria-Strafraum. Traustason wird von Holzhauser zu Fall gebracht, es wird aber gleich weitergespielt.
11' Kayode kommt im Konter zu einer Chance, vergibt sie aber kläglich. Aus guter Position verfehlt er das lange Eck gleich um einen Meter.
11' Traustason flankt zur Mitte, niemand kommt an den Ball.
10' Erser Eckball für Rapid, rausgeholt von Schrammel. Windbichler geht kein Risiko ein und köpft hinaus.
9' Jetzt steht auch Kayode im Abseits. Venuto schupft ihm den Ball zu, der Kopfball war zwar gut platziert, doch eben aus Abseitsposition.
8' Joelinton schießt erstmals ins Tor, doch auch er war beim Zuspiel im Abseits. Das war schon knapp, bei Traustason war es doch ein klares Abseits.
7' Kayode muss sich nach einem Zusammenstoß mit Močinić vorhin behandeln lassen, er wirkt kurz benommen, dürfte aber weitermachen können.
5' Traustason steht bei einem Schrammel-Zuspiel im Abseits, er kann hier nicht aufs Tor laufen.
4' Es ist ein eher vorsichtiger Beginn dieses Derbys, hier will niemand den ersten Fehler machen.
2' Močinić sorgt für den ersten Abschluss, der deutlich übers Tor geht.
1' Rapid eröffnet das Spiel.
1' Spielbeginn
Am Rasen erfolgt die Begrüßugng, Rapid hat Anstoß.
Die Mannschaften kommen jetzt aufs Feld und werden ihr Können unter Beweis stellen. Im Spielertunnel machen sie sich gerade bereit.
Offensiv ist die Austria gut aufgestellt. Friesenbichler und Kayode bilden eine Doppelspitze, dahinter sind mit Pires und Venuto auf den Flügeln zwei weitere Stürmer am Feld, die noch dazu viel Geschwindigkeit mitbringen.
Rapid will das Spiel gegen die Austria sehr aktiv anlegen und auch die Räume so eng machen, dass die Favoritner nur selten zum Zug kommen.
Heute sind alle hochkarätigen Neuzugänge bei Rapid von Beginn an im Einsatz. Ihre guten Anlagen konnten sie schon ansatzweise zeigen, doch da gibt es noch viel Steigerungspotenzial.
Beide Mannschaften konnten in den letzten Wochen vor allem offensiv überzeugen. Nichts anderes möchten sie auch heute aufs Feld bringen.
Für den Austria-Tainer ist allerdings klar, dass Rapid der Favorit ist, was aber nicht heißt, dass die Austria nicht angreifen könnte. Das hat er auch immer wieder betont. Der Druck lastet auch ohne diesen Aussagen auf Rapid, besonders was die Ansprüche bei den Hütteldorfern angeht.
Würde die Austria heute gewinnen, dann können sie von der Tabellenspitze lachen. Rapid hätte dann genauso viele Punkte gesammelt wie Aufsteiger St. Pölten.
Bei der Austria gibt es dafür ein paar Wechsel. Thorsten Fink will seine Leute optimal einsetzen, da kommt das nur wenig überraschend.
Viele Wechsel gibt es bei Rapid nicht. Die eingespielte Mannschaft, die schon unter der Woche im Europacup überzeugen konnte, soll es auch heute wieder richten.
Herzlich willkommen zum Abschluss der dritten Runde der tipico Bundesliga zum 318. Wiener Derby.

Früh in der Saison treffen FK Austria Wien und SK Rapid Wien aufeinander. Beide Mannschaften kommen mit Europacuperfolgen in dieses Spiel. Die Austria hat bereits zwei Siege in der Liga einfahren können, Rapid musste sich zuletzt in Altach geschlagen geben. Die Favoritenrolle hat Austria Trainer Thorsten Fink schnell den Rapidlern zugeschoben.

Spielerisch sind die Hütteldorfer auch gut drauf und in der jüngsten Vergangenheit ist die Derby Bilanz auch positiv. Doch eine alte Fußballweisheit besagt ja, dass im Derby immer alles passieren kann. Um bestens dafür gerüstet zu sein kündigt Fink bereits Umstellungen an, um auch die nötige Frische zu haben. Bei Rapid könnte ebenfalls rotiert werden, der Kader ist schließlich breit und qualitativ gut besetzt.

Ein Sieg ist für beide Mannschaften von großer Bedeutung, denn die Austria könnte so eine makellose Bilanz in den ersten drei Runden halten. Rapid will ganz oben mitspielen und dafür ist ein Sieg notwendig.

Brisanz ist beim Wiener Derby immer geboten, bereits 10 000 Karten wurden im Vorfeld abgesetzt. Einige werden da heute wohl noch dazukommen. Schiedsrichter im 318. Wiener Derby ist Oliver Drachta, seine Assistenten sind Roland Brandner und Stefan Kühr.
  • Aufstellung

Austria Wien

1 R. Almer  
3 R. Windbichler  
4 P. Filipović -61'
17 J. S. Larsen 68'  
28 C. Martschinko  
11 L. Venuto -88'
15 T. Serbest  
26 R. Holzhauser  
8 O. Kayode  
9 K. Friesenbichler -76'
95 F. Pires  
7 I. T. Shradi +76'
10 A. Grünwald +61'
27 M. Kvasina +88'

Rapid Wien

1 J. Novota  
3 C. Schösswendter  
4 T. Schrammel  
17 C. Dibon  
22 M. Pavelić  
8 S. Schwab  
10 L. Schaub  
18 T. Szántó -57'
23 A. Traustason -44'
26 I. Močinić 77'  
34 Joelinton -90'
7 P. Schobesberger +44'
15 S. Grahovac +57'
99 M. Entrup +90'
Trainer
Thorsten Fink Mike Büskens