powered by weltfussball.at

Uhrzeit 12.02.2017 16:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 21. Spieltag

Austria Wien

1 : 1

Rapid Wien

Schiedsrichter:
Manuel Schüttengruber (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 15576

12.02.2017 - 21. Spieltag
16:30 Austria Wien 1 : 1 Rapid Wien
11.02.2017 - 21. Spieltag
18:30 SV Mattersburg 1 : 0 Sturm Graz
18:30 Wolfsberger AC 1 : 0 SV Ried
18:30 RB Salzburg 2 : 0 SKN St. Pölten
16:00 Admira Wacker 1 : 1 SCR Altach

Letzte Aktualisierung: 02:20:42 aktualisieren

90' Lukas Rotpuller
"Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Nach dem Ausgleich fällt uns jetzt eine Riesenlast von den Schultern, weil das wäre ganz schlecht gewesen das erste Spiel gegen den Erzrivalen zu Hause zu verlieren."
90' Tobias Knoflach
"Wir haben uns richtig viel vorgenommen, haben tollen Fußball teilweise gespielt. Hinten waren wir so kompakt, und dann so ein Ausgleich. Mir fehlen die Worte."
90' Fazit
Das 320. Wiener Derby geht Unentschieden zu Ende. SK Rapid Wien geht Mitte der zweiten Halbzeit in Führung, ist nach der Gelb-Roten Karte dann zu einer Abwehrschlacht gezwungen. Rotpuller kann in den letzten Sekunden der Nachspielzeit noch ausgleichen und rettet der Austria damit noch einen Punkt. Rapid hat damit noch in der letzten Minute einen Dämpfer erhalten. Die Austria hält damit den Abstand auf Rapid, wirklich helfen kann das Unentschieden aber niemandem. Rapid kann dennoch auf einige positive Aspekte blicken, die Austria hat heute ebenfalls eine wichtige Lektion lernen müssen, nämlich dass ihr Spiel ohne Holzhauser variantenreicher werden muss. Die erste Frühjahrsrunde ist damit wieder vorbei, es war ein guter Auftakt, der viel Spannung für die nächsten Runden verspricht.
90' Spielende
90' Okungbowa versucht noch einmal einen Weitschuss, danach erfolgt der Schlusspfiff.
90' Tooor für Austria Wien, 1:1 durch Lukas Rotpuller
Ausgleich im Wiener Derby! Rotpuller verwertet eine Kopfballvorlage von Grünwald aus nächster Nähe. Knoflach kommt zu spät und kann den Treffer nicht verhindern.
90' Knapp kommt Grünwald nicht mehr zum Abschluss. Da hat Rapid Glück gehabt.
90' Larsen hat eine Schussmöglichkeit, doch sein Schuss wird geblockt. Rapid klammert sich mit aller Kraft an die knappe Führung. Drei Minuten bleiben der Austria noch.
90' Einwechslung bei Rapid Wien -> Christoph Schösswendter
90' Auswechslung bei Rapid Wien -> Stephan Auer
90' Fünf Minuten werden noch nachgespielt. Rapid ist nach wie vor unter Druck, aber agiert dennoch unbeeindruckt.
89' Rapid kommt seit längerem wieder zu mehr Ballbesitz, Kuen schlägt eine flache Flanke, die Hadžikić am kurzen Pfosten halten kann.
87' Grünwald spielt eine Flanke auf Rotpuller, der übers Tor köpft. Knoflach hätte diesmal wohl nicht mehr reagieren können.
86' Ein weiterer Eckball für die Austria. Pires führt aus, Rapid bringt den Ball einfach nicht weg, aber die Austria einfach nicht aufs Tor.
85' Der Eckball bringt nichts ein, Friesenbichler köpft neben das Tor.
84' Diesmal wird es brenzlig! Friesenbichler schleicht sich gegen Sonnleitner hinein, aber es gibt Eckball.
83' Friesenbichler soll in der Schlussphase noch die Wende bringen. Die Austria hat weiterhin viel Ballbesitz, aber wenig konkrete Möglichkeiten. Rapid steht hinten sehr sicher.
83' Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
83' Auswechslung bei Austria Wien -> Olarenwaju Kayode
81' Knappes Abseits gegen Tajouri, der damit um einen Eckball gebracht wird. Auer hat das Abseits wohl ganz knapp aufgehoben.
80' Eckball für die Austria. Tajouri flankt an den kurzen Pfosten, Rapid klärt entschlossen.
79' Tajouri schießt mit Wut im Bauch, doch der Ball wird gebremst und ist eine einfache Beute für Knoflach.
78' Martschinko versucht eine Flanke in den Strafraum zu bringen, die Rapid-Verteidigung bringt den Ball weg.
77' Es war heute nicht der Tag des Raphael Holzhauser, für ihn kommt Prokop.
76' Einwechslung bei Austria Wien -> Dominik Prokop
76' Auswechslung bei Austria Wien -> Raphael Holzhauser
74' Austria zieht hier jetzt ein echtes Powerplay auf. Rapid kommt kaum zu Entlastung, lässt aber auch vorerst nichts zu.
72' Grünwald zieht mal aufs kurze Eck ab, Knoflach hält den Ball aber fest.
70' Kvilitaia hat nicht nur den Treffer für Rapid gemacht, sondern auch Holzhauser weitestgehend neutralisiert. Diese Aufgabe soll jetzt Okungbowa übernehmen.
70' Einwechslung bei Rapid Wien -> Osarenren Okungbowa
70' Auswechslung bei Rapid Wien -> Giorgi Kvilitaia
69' Kvilitaia schießt ungefährlich aus der Distanz. Der Ball geht klar daneben.
69' Einwechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
69' Auswechslung bei Austria Wien -> Lucas Venuto
68' Der Freistoß bringt nichts ein, Knoflach fängt den Ball sicher aus der Luft.
67' Gelb-Rote Karte für Joelinton (Rapid Wien)
Der Rapidler muss runter. Er erwischt nur den Gegner und sieht dafür die zweite Gelbe. Rapid muss jetzt die letzten 20 Minuten zu zehnt spielen.
66' Freistoß für die Austria. Wieder eine Möglichkeit für die Favoritner.
65' Rotpuller wirft sich in den Schuss von Joelinton, der hier optimal in Schussposition war. Das hätte das 2:0 sein können, Rotpuller verhindert es.
63' Schaub hat viel probiert, gelungen ist ihm allerdings weniger. Jetzt macht er für Murg Platz.
63' Einwechslung bei Rapid Wien -> Thomas Murg
63' Auswechslung bei Rapid Wien -> Louis Schaub
61' Jetzt liegt auch Kayode am Boden und muss behandelt werden. Er ist da unschön mit Dibon zusammengestoßen. Auch er kann weitermachen.
58' Kvilitaia muss behandelt werden. Er dürfte aber noch weitermachen können.
57' Grünwald holt gleich einen Eckball heraus, eine Schussgelegenheit für Venuto ist dann aber ungefährlich.
55' Tooor für Rapid Wien, 0:1 durch Giorgi Kvilitaia
Per Kopf erzielt Kvilitaia die Führung! Grahovac verlagert das Spiel auf Kuen, der wieder eine Flanke schlägt und diesmal mit Kvilitaia einen Abnehmer findet! Ideal abgestimmt, Rotpuller und Filipović lassen den Rapidler viel zu viel Platz.
55' Die zuweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste, Rapid ist zwar tonangebend, kann das aber nicht wirklich zu Torhancen nutzen.
53' Grahovac nützt beinahe einen Fehler von Martschinko, ein taktisches Foul beendet aber jede Gefahr.
52' Schaub spielt den Ball kurz ab, Kvilitaia wird dann von Holzhauser gestört und es gibt Einwurf für Rapid.
51' Kvilitaia wird von Grahovac freigespielt, überhastet versucht er dann den Abschluss, womit er noch einen Eckball rausholt.
50' Wieder trägt Schaub einen Angriff nach vorne, die Austria kann sicher klären.
48' Nächster Angriff Rapids, diesmal hat Schaub Platz, aber er spielt ihn nicht richtig zu Ende.
47' Rapid verzeichnet den ersten Angriff in der zweiten Halbzeit, Pavelić spielt dann aber zu kurz für Kvilitaia.
46' Ohne Wechsel kommen die Mannschaften aus der Pause.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit
FK Austria Wien gegen SK Rapid Wien steht zur Pause 0:0. Rapid beginnt überraschend aggressiv und drückt die Austria früh nach hinten. Lange hat die Austria große Schwierigkeiten im Spielaufbau, mit Kayode dann aber gleich zwei Großchancen, die der Stürmer nicht nutzen kann. Rapid hat mit Schaub schon in der Anfangsphase die gefährlichste Chance, letztendlich ist das Unentschieden den beiden Leistungen gerecht. In der zweiten Halbzeit wird aber noch einmal mehr in die Offensive investiert werden, dann ist den Mannschaften noch gut ein Tor zuzutrauen.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Die erste Halbzeit geht pünktlich zu Ende.
44' Hadžikić muss wieder ein zweites Mal hingreifen! Diesmal hat ihn aber mit Rotpuller sein eigener Spieler blockiert. Letztendlich geht es glimfplich aus, Rapid kann aus der Unsicherheit kein Kapital schlagen.
42' Schaub legt sich den Ball zu weit vor und beendet damit eine lange Ballstafette Rapids.
40' Riesenchance wieder für Kayode! Rapid ist überrascht, dass Larsen völlig frei flanken kann, Kayode schupft den Ball dann aus nächster Nähe auf Knoflach!
38' Beim zweiten Eckball gibt es dann eine Abseitsstellung und Rapid hat wieder den Ball.
38' Wieder eine Möglichkehit für Holzhauser zu flanken, er entscheidet sich für einen kurzen Pass. Ein weiterer Eckball folgt.
37' Nächster Eckball für Austria. Schwab macht mit einer Kayode Flanke kurzen Prozess.
35' Das war gar nicht schlecht! Sonnleitner schleicht sich an den langen Pfosten und verfehlt nur ganz knapp den Ball.
35' Freistoß für Rapid von der rechten Seite. Schaub macht sich dafür bereit.
34' Holzhauser flankt direkt in die Arme von Knoflach - kein Problem für den Rapid-Torhüter.
33' Grünwald sorgt mit einer Flanke von links mal für eine gefährliche Situation im Rapid Strafraum, aber Knoflach faustet die Kugel noch weg. Venuto holt dann die erste Ecke für Austria raus.
32' Rapid spielt viele Flanken, doch bisher kommen nur ganz wenige an.
30' Hadžikić klärt die Ecke von Schaub, Rapid bietet sich dann keine Möglichkeit mehr.
29' Eckball für Rapid. Kuen zieht ab, schießt Larsen ab und von ihm springt der Ball ins Torout. Es ist der erste Eckball im Spiel.
27' Riesenchance für die Austria! Da hätten sie gegen den Spielverlauf in Führung gehen können, Sonnleitner lässt sich ausspielen, Kayode hat dann nur noch Dibon vor sich, spielt nicht auf den mitgelaufenen Venuto und vergibt so die fast sichere Torchance!
26' Schwab zieht mal aus der Distanz ab, gefährlich wird er Schuss jedoch nicht.
23' Offensiv geht bei der Austria bisher ganz wenig. Rapid setzt zwar deutlich mehr Akzente, in Summe sind sie aber nicht viel gefährlicher.
21' Gelbe Karte für Joelinton (Rapid Wien)
Ein taktisches Foul bringt Joelinton die Gelbe. Es ist seine fünfte und er fehlt damit nächste Woche.
19' Und das bringt tatsächlich eine gefährliche Möglichkeit! Filipović läuft in die Flanke von Holzhauser und trifft nur knapp neben das Tor!
19' Venuto holt jetzt für die Austria einen Freistoß. Kuen hat ihn ein wenig angeschoben. Jetzt kann Holzhauser mit einem ruhenden Ball auftrumpfen.
17' Grahovac führt aus, Hadžikić fängt zunächst, aber lässt den Ball dann fallen, Dibon schießt aus der Drehung, verfehlt damit das Tor deutlich.
17' Freistoß für Rapid. Schaub wird von den Beinen geholt und bringt seiner Mannschaft damit die erste Standardsituation.
15' Holzhauser wird von Rapid aus dem Spiel genommen, was der Austria beim Aufbau Kopfzerbrechen bereitet. Rapid lässt sie gewähren, doch viel Platz haben sie nicht.
13' Die Austria kommt nicht in Schwung. Rapid macht die Räume eng und steht bei Ballverlust fast geschlossen in der eigenen Hälfte.
12' Grünwald und Grahovac stoßen zusammen. Beiden geht's offenbar gut und sie können weitermachen.
11' Kayode konnte beinahe seine Schnelligkeit zum Vorteil nutzen, aber Sonnleitner bleibt vor ihm und kann die Situation beruhigen.
9' Kvilitaia dribbelt durch den Strafraum, wird dann aber wieder gut abgeblockt. Rapid mit erspielt sich bisher Vorteile, die Austria hat noch Schwierigkeiten im Aufbauspiel.
7' Erstmals kann die Austria ein bisschen mehr Zeit am Ball genießen und versucht das Spiel zu beruhigen.
6' Nächster Angriff von Kvilitaia. Mit viel Eisnatz behauptet er den Ball gegen Martschinko, doch irgendwie kann er ihm den Ball doch noch wegspitzeln.
5' Schaub hat die erste richtig gute Möglichkeit! Auf engstem Raum legt er sich den Ball zurecht und zieht ab! Das Netz wackelt zwar, der Ball geht aber hinters Tor.
3' Sehr aggressiver Beginn von Rapid. Die Hütteldorfer holen sich viele zweite Bälle und drücken die Austria in die eigene Hälfte.
2' Nächster Fehler von Rapid. Dibon legt sich den Ball zu weit vor, aber auch diesen Fehler kann er wieder ausbessern.
1' Erstmals kommt Rapid in Strafraumnähe. Die Flanke ist zu ungenau, Kuen holt sich am anderen Ende den Ball wieder und baut den Angriff neu auf.
1' Nach wenigen Sekunden spielt Rapid den ersten Fehlpass, holt sich dafür den Ball auch wieder zurück.
1' Spielbeginn
Rapid hat Anstoß.
Die Kapitäne gehen zur Platzwahl.
Spätestens jetzt steigt der Puls bei den Spielern. Sie stehen im Spielertunnel bereit und kommen gleich aufs Feld.
Rapid gibt sich vor dem Derby getont gelassen. Die Strategie ist langfristig und ein Spiel allein soll das nicht ändern. Doch auch die Bedeutung des Derbys ist ihnen klar. Auch die Austria übt sich in ruhigen Tönen, wohl um den Druck von den Spielern zu nehmen.
Derartige Probleme hatte die Austria nicht, doch in der Defensive gab es Stabilisierungsbedarf.
Bei Rapid ist der Fokus in der Vorbereitung besonders am neuen System gelegen. Das hat zum Schluss der Herbstrunde noch nicht funktioniert und soll jetzt deutlich besser verinnerlicht sein.
Unter Trainer Thorsten Fink hat die Austria noch keinen Derby-Heimsieg feiern können. Heute ist alles auf diesen Erfolg gerichtet, die Vorbereitung für das Spiel war sehr intensiv.
Die Austria hat im 320. Wiener Derby die Möglichkeit den Rückstand auf die Tabellenspitze auf drei Punkte zu reduzieren. Das würde sie mitten in den Titelkampf werfen.
Im bisherigen Saisonverlauf steht es im Derby Unentschieden. Einem Sieg der Rapidler folgte ein Austria-Erfolg. Kurze Zeit später war dann auch die Ära von Rapid-Trainer Büskens beendet. Derartige Sorgen muss sich sein Nachfolger Canadi aber nicht machen.
Rapid hat ein noch nicht ganz klares System gewählt. Schwab ist nach seiner Knöchelverletzung in der Startelf zurück, doch wird möglicherweise nicht die vollen 90 Minuten spielen. Schaub könnte heute seine Premiere als Stürmer feiern. Im Tor hat Knoflach Strebinger abgelöst.
Die Aufstellungen fürs Derby sind festgelegt. Die Austria tritt zumindest von den Namen her in einer sehr bekannten Formation an, nur Almer muss nach seiner Knieoperation passen.
Herzlich willkkommen zum Abschluss der 21. Runde der tipico Bundesliga zum Wiener Derby zwischen FK Austria Wien und SK Rapid Wien.

Ein Derby zum Frühjahrsauftakt ist wohl die beste Motivation, mit Volldampf ins Frühjahr zu starten. Bereits in den letzten Wochen hat das übliche Geplänkel im Vorfeld des Wiener Derbys schon begonnen, heute müssen die Mannschaften aber alles in die Partie werfen, um dem Erzrivalen einzuschenken.

Sportlich gesehen hat das Derby auch große Brisanz. Die Austria kann weiterhin um den Titel mitspielen, wenn sie gewinnen, was gleichzeitig bedeuten würde, dass Rapid aller Voraussicht nach nicht in den Europacup einziehen würde. Zehn Punkte liegt die Austria vor Rapid auf dem dritten Platz, es wäre also wohl eine kleine Vorentscheidung.

Obwohl es das Wiener Derby ist, bleibt das Spiel nach der Winterpause auch eine erste Einschätzung, wohin die Reise für die Mannschaften gehen wird. Wie gut funktionieren schon die Abläufe, konnten die gröbsten Schwierigkeiten aus dem Herbst beseitigt werden? Besonders Rapid will das wohl wissen, die noch dazu von einer Verletzungsserie heimgesucht wurden. Hoffnungs macht die Tatsache, dass es im Derby wohl keinen Favoriten gibt. Um das Phrasenschwein zu bedienen: das Derby hat schließlich seine eigenen Gesetze, wer kann da also einen Favoriten bestimmen? Rein sportlich wäre es heute die Austria.

Genau hinschauen wird heute das Schiedsrichterteam um Manuel Schüttengruber, seine Assistenten Roland Brandner und Stefan Kühr unterstützen an den Seitenlinien.
  • Aufstellung

Austria Wien

31 O. Hadžikić  
4 P. Filipović  
17 J. S. Larsen  
28 C. Martschinko  
33 L. Rotpuller  
10 A. Grünwald  
11 L. Venuto -69'
15 T. Serbest  
26 R. Holzhauser -76'
8 O. Kayode -83'
95 F. Pires  
7 I. T. Shradi +69'
16 D. Prokop +76'
9 K. Friesenbichler 90' +83'

Rapid Wien

21 T. Knoflach  
6 M. Sonnleitner  
17 C. Dibon  
22 M. Pavelić  
24 S. Auer -90'
8 S. Schwab  
10 L. Schaub -63'
15 S. Grahovac  
27 A. Kuen  
13 G. Kvilitaia -70'
34 Joelinton 67'  
3 C. Schösswendter +90'
29 T. Murg +63'
41 O. Okungbowa +70'
Trainer
Thorsten Fink Damir Canadi