powered by weltfussball.at

Uhrzeit 17.12.2016 18:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 20. Spieltag

Austria Wien

2 : 0

SV Mattersburg

Schiedsrichter:
Alexander Harkam (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 5790

18.12.2016 - 20. Spieltag
16:30 SCR Altach 3 : 1 Rapid Wien
17.12.2016 - 20. Spieltag
18:30 SKN St. Pölten 2 : 2 Admira Wacker
18:30 Austria Wien 2 : 0 SV Mattersburg
18:30 RB Salzburg 3 : 0 Wolfsberger AC
16:00 SV Ried 0 : 3 Sturm Graz

Letzte Aktualisierung: 02:20:57 aktualisieren

90' Patrick Bürger, SV Mattersburg:
"Wir haben aus dem Nichts das 1:0 bekommen. Dann fällt das 2:0, dann wird es halt schwer. Wir müssen den Herbst schnellstmöglich abhaken und uns auf das Frühjahr konzentrieren, da wartet viel Arbeit auf uns. Dann wird es in jedem Spiel um alles gehen."
90' Petar Filipović, Austria Wien:
"Der Sieg war verdient. Mein Arm war beim 2:0 angelegt, ich denke das war okay. Der Schiedsrichter hat mich gefragt, ob das absichtliches Handspiel war, das war es aber nicht."
90' Fazit
Austria Wien und der SV Mattersburg beenden ihr Fußballjahr 2016 mit einem 2:0.
Die Wiener kamen innerhalb von fünf Minuten in der zweiten Halbzeit zu ihren beiden Treffern. Das 1:0 wurde unglücklich von Mattersburger Jano vorbereitet, das 2:0 fiel nach einem vermeintlichen Handspiel durch Petar Filipović.
Nichtsdestotrotz geht das 2:0 vollkommen in Ordnung, die Austria war das ganze Match über spielbestimmend und die Gäste aus Mattersburg nur punktuell gefährlich - zu wenig, um Zählbares aus Wien zu entführen.
90' Spielende
90' Leichtfertig vergibt Kayode das 3:0: Alleine vor Kuster will er den mitgelaufenen Grünwald bedienen anstatt selber abzuschließen, doch die Abwehr des SVM war mitgeeilt und kann klären.
90' Fran verliert im Strafraum der Austria den Ball und geht dabei zu Boden. Aber er beschwert sich nicht mal mehr, Referee Harkam machte eh keine Anstalten, diesen fairen Zweikampf zu pfeifen.
90' Drei Minuten werden nachgespielt.
90' Maksimenko noch mal mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld, Filipović klärt ohne Bedrängnis und souverän per Kopf.
90' Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.
89' Osman Hadžikić pariert einen Schuss von Perlak, weiterhin 2:0.
88' Erster Wechsel der Austria, Tajouri ist neu im Spiel und ersetzt den Torschützen zum 1:0, Lucas Venuto.
88' Einwechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
88' Auswechslung bei Austria Wien -> Lucas Venuto
87' Lucas Venuto geht über links, ist im Sechzehner. Dann spielt er auf Kayode, der aber vollkommen zugestellt ist. Der SVM kann klären.
86' Holzhauser schickt Pires bei einem Konter auf die Reise. Der hat Probleme, den Ball mitzunehmen, schafft es dann aber doch, abzuschließen. Kuster lässt prallen, rettet dann aber vor Kayode.
85' Hier geschieht sicher nichts mehr, was den Ausgang des Spiels beeinflussen würde. Die Austria ist weiterhin drauf und dran, das 3:0 zu erzielen, die Mattersburger kommen nicht richtig vor das Veilchen-Tor.
83' Martschinko marschiert und zieht aus 25 Metern ab. Den abgefälschten Ball kann Kuster im SVM-Tor sicher halten.
82' Venuto von links in die Zentrale zu Kayode. Der verzieht mit links jedoch deutlich, der Ball fliegt in Richtung Tribüne.
82' Die Uhr tickt herunter, die meisten Spieler scheinen sich sicher zu sein, wie das Spiel ausgeht.
80' Lukas Rath foult Alexander Grünwald 25 Meter vor dem eigenen Tor. Der Freistoß landet in Markus Kusters Armen.
79' Thorsten Fink hat bislang nicht gewechselt, hatte bislang aber auch keinen Grund dazu.
78' Den Gästen ist anzusehen, dass sie mittlerweile selbst an einen Erfolg in Wien zweifeln. Etwas behäbig findet der Spielaufbau statt, das könnte auch schneller gehen.
77' Holzhauser will Kuster mit einem Distanzschuss überwinden - knapp über den Kasten der SVM.
76' Die Mattersburger laden durch die offensivere Ausrichtung zu Kontern ein und die Austrianer waren dem 3:0 bereits näher als die Gäste dem Anschlusstreffer.
75' Mattersburg versucht zwar noch mal, vor das FAK-Tor zu kommen, aber jetzt zeigen sich die Defensiv-Qualitäten der Veilchen.
74' Knapp eine Viertelstunde vor Ende der Partie kann man davon ausgehen, dass die Austria einen versöhnlichen Jahresabschluss feiern wird.
73' Konter für die Austria, Kayode schickt Venuto durch eine Gasse allein vor das Tor. Doch er rutscht weg und die Chance ist vorbei. Da lag das 3:0 in der Luft.
73' Fran mit einem Freistoß in den Strafraum, geklärt von der Austria.
72' Der Karte vorangegangen war ein Abpraller, nachdem Hadžikić gegen einen starken Kopfball von Pink pariert hatte.
71' Gelbe Karte für Patrick Bürger (SV Mattersburg)
Nach einem Stürmerfoul an Martschinko. 5. Gelbe für den Mattersburger, er hat eine verlängerte Winterpause.
71' Thorsten Röcher kommt als Vastić' letzte Einwechslung auf den Platz.
70' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Thorsten Röcher
70' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Alois Höller
68' Abseits-Treffer der Austria!
Venuto kann von links erneut mit dem rechten Fuß auf das lange Eck zielen, tut dies flach. Kuster wehrt den Ball nach vorne ab, Kayode bringt den Ball im Netz unter. Doch richtig gesehen vom Schiedsrichtergespann, der Torschütze stand im Moment der Ballabgabe im Abseits.
67' Grünwald auf Venuto auf der linken Seite, doch seine Flanke fliegt ins Torout.
66' Die Heimelf hat einen Gang heruntergeschaltet. Es sieht derzeit auch nicht so aus, als würde man noch mal in Bedrängnis geraten.
65' Ivica Vastić schaut ratlos drein. Bringen seine zwei Wechsel einen positiven Effekt?
65' Die offizielle Zuschauerzahl beträgt 4750.
64' Zweiter Wechsel der Gäste, Markus Pink ist neu in der Partie.
63' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Markus Pink
63' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Florian Templ
62' Nach dem 2:0 ging Referee Harkam noch mal zum Torschützen, Petar Filipović. Dieser beteuerte, den Ball nicht mit dem Arm berührt zu haben. So oder so, der Treffer zählt und die Mattersburger haben es jetzt ganz schwer.
61' Der SVM reagiert, Perlak ist neu im Spiel.
60' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Michael Perlak
60' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Nedeljko Malić
58' Tooor für Austria Wien, 2:0 durch Petar Filipović
Kurioses Tor: Die Ecke wird vor den Strafraum geklärt. Tarkan Serbest zeiht aus 18 Metern ab, Petar Filipović lenkt den Ball mit der Körpermitte in die Maschen. Mattersburg beklagt ein Handspiel aber der Treffer zählt!
57' Alle guten Dinge sind jetzt vier, vierte Ecke für die Austrianer hintereinander...
57' Direkt auf das Tor von Kuster, der wiederum zur Ecke klärt.
56' Holzhauser darf gleich noch mal antreten, abgewehrt zur nächsten Corner.
56' Jetzt müssen die Gäste naturgemäß mehr Risiko eingehen, derzeit spielt jedoch nur die Austria. Nächste Ecke, diesmal von rechts.
55' Auch diese Ecke bringt nichts ein.
54' Während die Austria eine Ecke von links ausführt, die zur nächsten Ecke abgewehrt wird, feiern die Austria-Fans den fünften Saisontreffer von Lucas Venuto.
53' Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Lucas Venuto
Lucas Venuto will in die Mitte spielen, Jano fälscht den Ball in Richtung Grundlinie ab. Venuto schaltet blitzartig, holt sich den Ball und vollstreckt von links aus spitzem Winkel und mit dem rechten Fuß ins lange Eck.
52' Fran schlägt einen langen Freistoß in den Sechzehner der Austria. Florian Templ köpft weit drüber.
52' Wieder brauchten die Mattersburger etwas, um in das Spiel zu kommen. Diesmal dauerte es jedoch keine 20 Minuten wie in Halbzeit eins, sondern knappe fünf Minuten.
50' Jetzt sind zum ersten mal in Hälfte zwei die Gäste in der Vorwärtsbewegung. Maksimenko kann von links flanken, Hadžikić pflückt sich den Ball herunter.
49' Pires ist wieder im Spiel, der Brasilianer kann weitermachen.
48' Grünwald schickt Pires per Hacke in den Strafraum. Der geht durch und rutscht unglücklich dann aus. Dabei erwischt er Lukas Rath, beide gehen zu Boden. Pires muss behandelt werden, er hat sich bei Wegrutschen wehgetan.
47' Wieder flankt Pires von rechts, wieder können die Grünen klären. Die Austria kommt wacher aus der Pause.
46' Pires geht gleich mal auf der rechten Seite nach vorne und flankt. Vor Kayode kann die Abwehr an den Ball gelangen und klären.
46' Keine Wechsel in der Halbzeit, beide Teams spielen unverändert weiter.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeit-Fazit
Halbzeit im Happel-Oval. Mit einem 0:0 entlässt Referee Harkam die Teams in die Pause.
Die Austria hatte die ersten 20 Minuten mehr vom Spiel, die Gäste standen jedoch sicher und konnten somit erfolgreich verteidigen. Dann nahm das Spiel an Fahrt auf, Mattersburg spielte mit und beide Teams kamen zu Chancen.
Tore wollten jedoch nicht fallen und so warten wir auf die zweite Halbzeit, um hoffentlich spannenden und torreichen weiteren 45 Minuten beiwohnen zu können.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Pires flankt von links, Fran verschätzt sich in der Mitte und lässt den Ball durch. Hinter ihm lauert Venuto, der ist aber so überrascht, dass der Ball mehr von seinem Kopf abprallt als dass er aktiv köpft und in der Folge knapp neben den linken Pfosten geht.
45' Kuster faustet den Ball weg.
44' Wieder eine Ecke für die Hausherren, diesmal von rechts.
43' Felipe Pires startet auf links durch und kann nur durch ein Foul von Jano gestoppt werden. Freistoß von links, Holzhausers Flanke wird von Templ geklärt.
42' Kurz vor der Halbzeit kommt die Austria noch mal zu guten Gelegenheiten, bekommt den Ball aber nicht auf das Tor.
41' Grünwald diesmal von rechts. Nach einer Ecke kann er scharf hereingeben, doch kein Violetter steht in der Mitte. Weiterhin steht es 0:0.
41' Grünwald flankt flach von links, in der Mitte verpassen Kayode und Lucas Venuto.
41' Derzeit sieht es nicht so aus, als würde vor dem Halbzeitpfiff noch ein Treffer fallen.
39' Holzhauser spielt Grünwald kurz an, der zieht mit links vom Strafraumeck ab. Markus Kuster taucht ab und nimmt den Ball sicher auf.
38' Fran legt Grünwald rechts des Strafraums - gefährliche Position!
38' Lukas Rath verspringt an der eigenen Grundlinie der Ball, Ecke für die Heimelf. Diese bringt jedoch nichts ein.
37' Im März 2012 konnten die Gäste das letzte mal gegen die Austria gewinnen, hier steht es zehn Minuten vor der Halbzeit 0:0. Hier ist noch alles möglich.
36' Kurios: Höller will den Ball in die Spitze spielen, Alexander Harkam blockiert den Ball. Die Mattersburger erfreut das nicht, aber auch der Unparteiische kann sich nicht in Luft auflösen.
35' Die Austria gab bislang drei Torschüsse ab, die Gäste aus Mattersburg fünf.
33' Holzhauser flankt, am kurzen Eck klärt Patrick Bürger.
33' Kayode schickt Grünwald auf links, der holt eine Ecke für die Austria heraus.
32' Eine gute Viertelstunde ist noch in Durchgang eins zu gehen - sehen wir hier ein Tor vorm Pausentee?
31' Alois Höller wird geschickt, ist im Strafraum, Zweikampf mit Filipović - Offensivfoul!
30' Mattersburg jetzt obenauf, die Austria schwimmt in den letzten Minuten ein wenig.
29' Freistoß für den SVM aus 17 Metern!
Jano schießt, Hadžikić lässt den Ball fallen und bringt dann Malić auf dem Weg zum Leder zu Fall - Schiri Harkam lässt weiterspielen, die Austria kann klären.
28' Riesige Chance für den SVM!
Fran setzt sich auf links durch, geht zur Grundlinie und zieht nach innen. Dann flankt er in den Rückraum, Templ köpft - Stryger Larsen rettet auf der Linie!
27' Michael Novak bringt Felipe Pires mit einer Grätsche zu Fall. Schiri Harkam lässt die Karte stecken, ermahnt den Mattersburger aber eindringlich.
26' Maksimenko will Fran auf links schicken, Richard Windbichler sprintet dazwischen und haut den Ball ins Out.
25' Die Burgenländer sind um den Strafraum der Austria versammelt, Florian Templ kann sich dann jedoch nicht gegen Windbichler durchsetzen.
24' Kayode mit dem hohen Ball auf rechts zu Pires. Der flankt, die Hereingabe bringt aber nichts ein. Kayode war noch nicht nachgerückt.
23' Die Balljungen sind übrigens mit Weihnachtsmützen ausgerüstet - natürlich in violetter Farbgebung.
22' Die Austria mit dem Freistoß aus dem Mittelfeld, knapp vor der Mittellinie. Dieser bringt keine Gefahr auf das Tor von Markus Kuster.
21' Gelbe Karte für Alois Höller (SV Mattersburg)
Höller mit dem hohen Bein und dem Foul an Raphael Holzhauser.
20' Das Spiel hat sich verlagert, die Gäste machen aktiv mit und drängen so die Austria etwas zurück. Nichtsdestotrotz bleiben die Veilchen hier spielbestimmend.
19' Nach fast 20 Minuten bekommt man das Gefühl, dass der SVM langsam aufgewärmt und ins Spiel eingestiegen ist.
19' Die Ausführung von rechts wird von der Abwehr der Heimelf souverän geklärt.
18' Bürger wird von Templ über rechts bedient - Windbichler klärt zur ersten Ecke der Mattersburger.
17' Christoph Martschinko spielt im Mittelfeld Alois Höller den Ball in die Füße. Der geht noch ein paar Meter, schießt aus 20 Metern - Hadžikić hält sicher.
16' Kayode wird von links durch Felipe Pires bedient. Zentral und freistehend haut er das Leder meterweit über das Tor - bisher die beste Chance des Spiels!
15' Soeben hatte Mattersburg Ballbesitz in der Hälfte der Austria. Das allein ist zwar nicht berichtenswert, jedoch war es das erste Mal in dieser Partie, dass die Gäste den Ball halten.
14' -1° Celsius zeigt das Thermometer in Wien und das überträgt sich auch auf den Platz. Bisher ist es eine Partie auf niedrigem Niveau.
13' Ballbesitz schießt jedoch (noch) keine Tore. Die Außen sind zugestellt, die Zentrale ist es ebenfalls. Oftmals muss hinten rum gespielt werden, nach wie vor ist nichts Zwingendes dabei und Torchancen sind Mangelware.
12' Weiterhin rennen nur die Gastgeber an. 87% Ballbesitz sprechen in den ersten Minuten eine deutliche Sprache.
11' In der Folge kommt Venuto an den Ball. Er gibt schrf herein, die Mattersburger können den Ball nicht rausschlagen. Grünwald kann von links aus spitzem Winkel abziehen, Kuster hält aber sicher.
10' Pires schickt Kayode in den Strafraum, Maksimenko klärt auf Kosten einer Ecke für die Austria.
10' Immerhin konnte man das als Torschuss werten, es war der erste für die Mattersburger.
9' Freistoß für die Gäste aus 35 Metern. Jano flankt auf Malić, der Ball stellt jedoch keine Gefahr für das Gehäuse von Osman Hadžikić dar.
9' Grünwald wird gedoppelt, kommt zentral nicht durch.
8' So recht will der Austria hier noch nichts einfallen, um zwingend vor das gegnerische Tor zu kommen.
7' Martschinko versucht eine Flanke von der linken Seite - wieder abgeblockt.
6' Wieder muss es hinten rum gehen für die Wiener, die Gäste stehen kompakt.
5' Holzhauser kommt in der Folge zum Flanken, die SVM-Abwehr blockt ab.
4' Grünwald holt auf links die nächste Ecke heraus.
4' Das war zu erwarten: Die Austria momentan mit deutlichem Oberwasser im Ballbesitz, die Gäste warten ab und stellen hinten alles dicht.
3' Und die erste Austria-Ecke bringt nichts ein. Trotzdem weiterhin Ballbesitz für die Gastgeber.
2' ...und Holzhauser versucht es direkt! Markus Kuster rettet über den Querbalken, eine Ecke folgt.
2' Alexander Grünwald wird zentral gelegt, Freistoß für die Austria aus 30 Metern...
2' Die Austria sucht über rechts das erste mal den Weg nach vorne.
1' Auf geht's in Wien!
1' Spielbeginn
Grünwald und Bürger vertreten ihre Teams bei der Seitenwahl. Grünwald gewinnt, Mattersburg stößt gleich an.
Die Mannschaften betreten gleich den Platz. Die Austria spielt wie gewohnt in lila Shirts, die Gäste aus Mattersburg laufen in grünen Jerseys auf.
Ob es heute ähnlich deutlich für eines der beiden Teams zum Sieg reicht? Wir werden es in einer halben Stunde sehen!
Freuen wir uns auf eine spannende Partie der Wiener Austria gegen den SV Mattersburg zum Jahresabschluss.
Das deutlichste Ergebnis liegt übrigens noch gar nicht so lange zurück:
Am 32. Spieltag der letzten Saison schenkte die Austria dem Gastgeber aus Mattersburg 9 (!) Tore ein, ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Die Burgenländer dezimierten sich im April diesen Jahres durch zwei rote Karten kurz vor der Halbzeit selber und gingen in der Folge im zweiten Durchgang komplett unter.
Die Bilanz beider Klubs in Spielen gegeneinander spricht jedenfalls eindeutig für die Männer von Thorsten Fink:
Aus 46 Matches gewann die Austria 29, sechs mal gewannen die Mattersburger und elf mal trennte man sich mit einem Remis.
Für Referee Alexander Harkam ist es heute die zehnte Bundesliga-Partie in dieser Saison. Bereits das erste Match der Austria gegen Mattersburg am zweiten Spieltag leitete er. Das Spiel damals endete 3:1 für die Veilchen - ein gutes Omen für die Wiener?
Sein Team sieht der Trainer des SVM heute nicht in der Außenseiterrolle und gibt folgende Marschroute vor: "Da heißt es für uns, dies mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit und Teamgeist zu unterbinden und ihnen so wenig Räume zu geben. Grundvorraussetzung dafür ist sicherlich eine dementsprechende läuferische sowie kämpferische Leistung wie zuletzt gegen die Admira. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen und als Einheit auftreten, dann bin ich davon überzeugt, dass auch dort für uns einiges möglich ist"
Tatsächlich dauerte die Serie von Gegentoren seit dem 31. Spieltag der letzten Saison an und auch dieses Jahr dauerte es bis Runde 19, dass die Mattersburger mal wieder ohne Gegentreffer das Spiel beendeten.
"Es war für die Köpfe der Spieler schon extrem wichtig wieder einmal mit einem 'zu Null' vom Platz zugehen, schließlich gab es speziell in den letzten Tagen immer wieder Statistiken und Diskussionen über die Gegentreffer unseres Teams", so Gäste-Coach Vastić zum 2:0-Sieg von letzter Woche gegen die Admira.
Dabei vergisst er jedoch nicht, dass die Austria gehörig unter Druck steht, mal wieder einen Dreier einzufahren: "Es geht darum, das letzte Spiel des Jahres zu gewinnen. Das ist ein Sieg, den man einfahren muss".
Thorsten Fink stellt sich auf eine harte Partie ein: „Wir wissen, dass wir gegen jene Mannschaft spielen, die bisher die meisten Zweikämpfe der ganzen Liga geführt hat. Da müssen wir vor allem kämpferisch voll dagegenhalten“, so der Deutsche.
Auf der Gegenseite tauscht SVM-Trainer Iviva Vastić lediglich ein mal:
Für Thorsten Röcher rückt Jano ins Team.
Austria-Coach Thorsten Fink wechselt im Vergleich zum verlorenen Gastspiel in St. Pölten auf vier Positionen:
Für Kevin Friesenbichler, Ismael Tajouri, Lukas Rotpuller und Thomas Salamon rücken Olarenwaju Kayode, Lucas Venuto, Tarkan Serbest und Christoph Martschinko in die Startelf.
Die Aufstellungen und Besetzungen der Wechselbänke sind wie immer unter Spielschema ersichtlich.
Herzlich willkommen in der 20. Runde der tipico Bundesliga zur Partie Austria Wien gegen SV Mattersburg!
Für den Jahresabschluss der viertplatzierten Austria aus Wien ist heute das Schlusslicht aus Mattersburg angereist.
Für die Austria und Coach Thorsten Fink geht es um nicht weniger als einen versöhnlichen Jahresabschluss. Nach dem bitteren Aus in der Gruppenphase der Europa League (2:3 in Pilsen in Überzahl und nach 2:0-Führung) verlor man vor Wochenfrist mit 1:2 in St. Pölten und verpasste es somit, auf Tuchfühlung mit Spitzengruppe der Liga zu gehen.
Der von Ivica Vastić trainierte Tabellenletzte aus dem Burgenland hingegen kam am 19. Spieltag zum seltenen Vergnügen, mal wieder einen Dreier eingefahren zu haben. Mit 2:0 gewann man daheim gegen die Admira aus der Südstadt und heimste somit den dritten Sieg in der laufenden Saison ein. Somit konnte der SKN St. Pölten, der gegen den heutigen Gegner aus der Hauptstadt gewann, zumindest den Abstand zum Tabellenschlusslicht nicht weiter vergrößern.
Anstoß im Wiener Ernst-Happel-Stadion ist um 18:30 Uhr. Schiedsrichter des Matches ist Alexander Harkam, assistieren werden ihm Andreas Witschnigg und Gerald Bauernfeind. Vierter Offizieller der Partie ist Sebastian Gishamer.
  • Aufstellung

Austria Wien

31 O. Hadžikić  
3 R. Windbichler  
4 P. Filipović  
17 J. S. Larsen  
28 C. Martschinko  
10 A. Grünwald  
11 L. Venuto -88'
15 T. Serbest  
26 R. Holzhauser  
8 O. Kayode  
95 F. Pires  
7 I. T. Shradi +88'

SV Mattersburg

21 M. Kuster  
2 V. Maksimenko  
4 N. Malić -60'
6 P. Erhardt  
8 A. Höller 21' -70'
18 L. Rath  
25 M. Novak  
26 Fran  
10 Jano  
13 F. Templ -63'
33 P. Bürger 71'  
20 M. Perlak +60'
27 T. Röcher +70'
32 M. Pink +63'
Trainer
Thorsten Fink Ivica Vastić