powered by weltfussball.at

Uhrzeit 31.07.2016 16:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 2. Spieltag

Austria Wien

3 : 1

SV Mattersburg

Schiedsrichter:
Alexander Harkam (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 5143

31.07.2016 - 2. Spieltag
19:00 SKN St. Pölten 2 : 1 Admira Wacker
16:30 SCR Altach 1 : 0 Rapid Wien
16:30 Austria Wien 3 : 1 SV Mattersburg
30.07.2016 - 2. Spieltag
18:30 SV Ried 1 : 0 Sturm Graz
16:00 RB Salzburg 1 : 1 Wolfsberger AC

Letzte Aktualisierung: 02:20:00 aktualisieren

90' Fazit:
Aus und vorbei. Die Wiener Austria setzt sich mit 3:1 gegen den SV Mattersburg durch. Die Heimmannschaft hatte lange Zeit große Probleme um gegen kompakte Mattersburger ein Mittel zu finden. Nach etwa einer Stunde brachte Thorsten Fink Venuto und Kayode ins Spiel und plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Kurz nach seiner Einwechslung verwandelte Venuto einen Elfmeter. Tajouri und nochmals Venuto erzielten die weiteren Tore für die Veilchen. Die Burgenländer machten in diesem Spiel lange Zeit viel richtig, gingen aber trotzdem als Verlierer vom Platz, da sie die übrigen Chancen nicht nützen konnten. Das wars von hier, einen schönen Abend noch.
90' Spielende
90' Tooor für Austria Wien, 3:1 durch Lucas Venuto
Deckel drauf. Nach einer Ecke für den SV Mattersburg geht auch Torhüter Kuster mit nach vorne. Am Ende spielt Kayode den Ball nach vorne, Lucas Venuto sprintet mit und trifft ins leere Tor.
90' Der SV Mattersburg drängt hier noch auf den Ausgleich. Aber die Wiener verteidigen nun stark.
90' Die offizielle Spielzeit ist um. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
87' Lucas Venuto macht das ganz stark und führt im Mattersburg-Strafraum einen Heber aus. Markus Kuster sieht den Ball sehr spät, kann ihn aber doch noch mit den Fingerspitzen klären.
86' Letzter Wechsel in diesem Spiel. Für Kevin Friesenbichler ist nun Tarkan Serbest auf dem Rasen.
86' Einwechslung bei Austria Wien -> Tarkan Serbest
86' Auswechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
84' ...Seidl findet Mitspieler Vitālijs Maksimenko, aber er kann nicht mehr genug Druck hinter den Ball bringen. Da wäre mehr drin gewesen.
83' Windbichler klärt zur nächsten Ecke für die Burgenländer...
82' Fast der Ausgleich! Jano bringt das Leder an den zweiten Pfosten, wo Markus Pink völlig alleinsteht. Er kann den Ball aber nicht mehr gut genug kontrollieren und bringt ihn daher nicht mehr aufs Tor.
81' Alexander Grünwald foult Julius Ertlthaler. Es gibt Freistoß für den SVM...
79' Nicht schlecht! Nach einer Flanke von Manuel Seidl kommt Markus Pink zum Kopfball. Der Ball landet aber über dem Tor von Robert Almer.
77' Gelbe Karte für Nedeljko Malić (SV Mattersburg)
Der Abwehrspieler wird für ein Foul verwarnt.
77' Bei den Burgenländern ist das Wechselkontingent erschöpft. Alois Höller und Sven Sprangler gehen runter. Für sie sind Alexander Ibser und Julius Ertlthaler dabei.
76' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Julius Ertlthaler
76' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Sven Sprangler
76' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Alexander Ibser
76' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Alois Höller
74' Unterdessen versucht es Jano aus der Distanz, aber der Ball geht klar drüber.
73' Bei den Gästen mehren sich nun die Abspielfehler in der Vorwärts-Bewegung. Die Austria wirkt nun sehr viel gefestigter.
71' Der SV Mattersburg kann sich nun kaum noch entlasten. Die Austria übt zu viel Druck aus.
68' Die Hereinnahmen von Kayode und Lucas Venuto haben das Spiel der Austria absolut belebt. Innerhalb von kürzester Zeit schafften sie die Wende.
67' Tooor für Austria Wien, 2:1 durch Ismael Tajouri Shradi
Das ist die Führung! Zunächst scheitert Lucas Venuto an Markus Kuster der den Ball aber ungünstig abwehrt. Ismael Tajouri nimmt Maß und trifft ganz platziert.
65' Jetzt ist wieder alles offen. Ungefähr 25 Minuten haben beide Teams noch Zeit.
64' Tooor für Austria Wien, 1:1 durch Lucas Venuto
Venuto trifft ganz platziert und lässt Markus Kuster keine Chance.
63' Elfmeter für die Austria! Höller kommt gegen Venuto zu spät und der geht zu Boden. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Strafstoß.
62' Beide Trainer wechseln erstmals in diesem Spiel. Bei den Veilchen kommen Kayode und Lucas Venuto für Vukojević und Felipe Pires. Bei den Burgenländer ersetzt Markus Pink Torschütze Patrick Bürger.
61' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Markus Pink
61' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Patrick Bürger
60' Einwechslung bei Austria Wien -> Lucas Venuto
60' Auswechslung bei Austria Wien -> Felipe Pires
60' Einwechslung bei Austria Wien -> Olarenwaju Kayode
60' Auswechslung bei Austria Wien -> Ognjen Vukojević
59' Bei den Veilchen hat man das Gefühl, dass sie nun etwas zielstrebiger nach vorne agieren. Sie erarbeiten sich mehr Chancen als noch im ersten Durchgang.
59' Tajouri legt gut quer und sucht Kevin Friesenbichler. Patrick Farkas ist aber gerade noch dazwischen.
57' Gelbe Karte für Sven Sprangler (SV Mattersburg)
Sprangler kommt gegen Felipe Pires zu spät und holt sich somit die erste Verwarnung der Partie ein.
57' Nach einer kurzen Trinkpause für alle Spieler geht es wieder weiter im Wiener Prater.
56' Nun muss der Schiedsrichter aufpassen. Die Intensität der Zweikämpfe wird immer härter.
55' Alles wieder in Ordnung. Friesenbichler kann weitermachen.
54' Kevin Friesenbichler bleibt nach einem Zweikampfduell mit Alois Höller am Boden liegen und hält sich das rechte Bein. Hoffentlich ist hier nichts passiert.
52' Nicht ungefährlich! Manuel Seidl kommt von der linken Seite zum Schuss, verfehlt das lange Eck aber knapp.
50' Raphael Holzhauser versucht ständig, hier einen Genieblitz zu fabrizieren. Aber bisher hatte er noch keine zündende Idee.
48' Bei den Wienern muss eine deutliche Leistungssteigerung her, will man diese Partie noch gewinnen. Genügend Zeit bleibt dafür noch jedenfalls.
46' ...Jano findet mit seiner Hereingabe Patrick Bürger. Aber Robert Almer pariert den Versuch ganz sicher.
46' Thomas Salamon geht mit der Hand zum Ball. Freistoß von der rechten Seite aus knapp 25 Metern für den SVM...
46' Weiter gehts in Wien. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit:
Pause im Ernst-Happel-Stadion. Der SV Mattersburg liegt nach 45 Minuten gegen die Wiener Austria in Führung. Dieser Spielstand ist nicht unverdient. In den Anfangsminuten waren die Hausherren spielbestimmend und kamen auch zu guten Chancen, die jedoch ungenützt blieben. Schon währenddessen konnten die Burgenländer immer wieder Nadelstiche setzen. Nach knapp einer halben Stunde sprintete Alois Höller auf der rechten Seite nach vorne, flankte zur Mitte und Patrick Bürger köpfte wunderbar ein. Nach diesem Tor fiel der Austria viel zu wenig ein. Man darf daher gespannt sein wie es weitergeht. Gleich gehts weiter.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Nach einer Mattersburg-Ecke kommt Thorsten Röcher aus der Drehung zum Schuss. Der Versuch geht nur knapp am Tor vorbei. Das hätte das zweite Tor sein können.
45' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
44' Den Wiener fehlt es bisher an Kreativität im Spielaufbau. Mattersburg macht das klug und verteidigt sehr kompakt.
42' Alois Höller ist einer der Aktivposten bei den Mattersburgern. Auf der rechten Seite läuft er unermüdlich und stellt Thomas Salamon vor große Probleme.
39' Etwas mehr als fünf Minuten sind noch zu spielen im ersten Durchgang. Thorsten Fink wird sich wohl eine Lösung überlegen müssen.
37' Die Austria versucht es nun mit hohen Bällen nach vorne. Allerdings sind Maksimenko und Rath aufmerksam.
35' ...Wieder nichts. Auch die Standardsituationen können noch verbessert werden, bei der Austria.
33' Es gibt die nächste Ecke für die Veilchen...
31' Mittlerweile ist eine halbe Stunde vorbei. Die Heimmannschaft muss reagieren. Vor allem in der Defensive offenbarten sich immer wieder Schwächen.
29' Dieser gut vorgetragene Konter der Mattersburger ist zugleich das erste Meisterschaftstor für die Burgenländer in dieser Saison.
28' Tooor für SV Mattersburg, 0:1 durch Patrick Bürger
Da ist die Führung! Alois Höller lässt auf der rechten Seite Thomas Salamon hinter sich, der sofort zur Flanke ansetzt. Bürger setzt sich in der Mitte gegen Windbichler durch und köpft unhaltbar ins Tor.
26' Nach wie vor ist das Tempo recht hoch. Die Spieler müssen aber mit ihren Kräften haushalten, da knapp 30 Grad herrschen.
24' ...Wieder bringt Holzhauser den Ball in die Gefahrenzone, aber Kuster faustet den Ball weg.
24' Malić klärt die Holzhauser-Hereingabe. Wiederholung.
23' Nun gibt es auch die erste Ecke für die Austria...
21' Felipe Pires steckt wunderbar durch auf Ismael Tajouri. Der Mann mit der Nummer 7 kommt aber einen Schritt zu spät.
19' Die Begegnung ist sehr kurzweilig. Es geht hin und her.
17' ...Der Ball ist im Tor, zählt aber nicht. Holzhauser bringt den Ball zur Mitte, wo Richard Windbichler den Fuß hinhält und trifft. Der Schiedsrichter entscheidet aber auf Abseits.
17' Freistoß Austria aus knapp 25 Meter von der rechten Seite...
15' Riesenchance! Tajouri wird überhaupt nicht bedrängt und spielt einen halbhohen Ball perfekt zur Mitte. Friesenbichler wartet aber zu lange und kommt nicht mehr an den Ball. Da hätte Markus Kuster große Probleme bekommen, wenn er noch rangekommen wäre.
13' ...Jano bringt den Ball zur Mitte, aber gefährlich wird es wieder nicht.
12' Erste Ecke der Partie für den SVM...
10' Da war viel mehr drin! Nach einer Unsicherheit bekommt Kevin Friesenbichler die Chance auf das leere Tor zu schießen, da Markus Kuster seinen Kasten verlassen hat. Der Angreifer vertändelt aber den Ball.
9' Die Veilchen bemühen sich in den Anfangsminuten gleich einmal anzuschreiben. Doch noch wurde es nicht gefährlich.
7' Das geht besser. Jano spielt genau in den Lauf von Alois Höller, der eigentlich viel Zeit hat um sich den nächsten Schritt zu überlegen. Robert Almer geht schließlich dazwischen.
6' Die Austria bekommt wieder eine Standardsituation zugesprochen. Diesmal allerdings auf der linken Seite. Holzhauser bringt das Leder aber erneut nicht zum Mann.
4' Thorsten Röcher überlistet auf der linken Seite David De Paula. Seine Flanke findet aber keinen Abnehmer.
4' Es geht wieder weiter. Friesenbichler wartet noch, dass ihn der Schiedsrichter aufs Feld lässt.
3' Friesenbichler bekommt einen Verband am Kopf und gleich wird es weitergehen.
1' Nach einem Freistoß von Raphael Holzhauser bleibt Kevin Friesenbichler kurz liegen. Er wird im Moment am Rasen behandelt.
1' Los gehts im Wiener Prater. Auf eine spannende Begegnung.
1' Spielbeginn
Angeführt vom Schiedsrichterteam betreten beide Mannschaften soeben den Rasen im Ernst-Happel-Stadion.
Die Spieler machen sich soeben bereit und werden in wenigen Minuten den Rasen betreten.
In knapp 15 Minuten gehts los im Wiener Prater. Die Spannung steigt.
Saisonübergreifend sind die Burgenländer bereits zehn Spiele ohne Sieg. Von einer negativen Stimmung wollte Ivica Vastić aber nichts wissen: "Da gibt es keine hängenden Köpfe im Training, alle sind positiv gestimmt und pushen sich gegenseitig".
"Ich brauche topfitte Spieler. Jeder Spieler im Kader hat mein Vertrauen", kommentiert Thorsten Fink vor dem Spiel.
Aber möglicherweise kommt ihnen heute die Rotationen bei der Austria zu gute. Thorsten Fink verändert seine Mannschaft hinsichtlich des Rückspiels in der Europa League-Qualifikation gegen Trnava am kommenden Donnerstag.
Die Bilanz der Burgenländer gegen die Veilchen wirkt äußerst einseitig. In der vergangenen Saison holte der SV Mattersburg in vier Duellen nur einen Punkt (2:2 am 20.2.2016). Die übrigen Duelle gingen mit 1:5, 1:2 und 0:9 verloren.
Ivica Vastić nimmt bei seinem SV Mattersburg lediglich eine Änderung vor. Gegen die Admira stand noch Michael Novak in der Startelf. Für ihn ist nun Vitālijs Maksimenko dabei.
Im Vergleich zum Spiel gegen Spartak Trnava hat Thorsten Fink nicht weniger als sieben Änderungen vorgenommen. Anstatt Jens Stryger Larsen und Roi Kehat (nicht im Kader), sowie Lukas Rotpuller, Christoph Martschinko, Lucas Venuto, Tarkan Serbest und Olarenwaju Kayode (alle auf der Bank) kommen Richard Windbichler, Ognjen Vukojević, Ismael Tajouri Shradi, Alexander Grünwald, David De Paula, Thomas Salamon und Kevin Friesenbichler neu in die Startformation.
Die Aufstellungen sind wie immer unter Spielschema zu finden.
Herzlich willkommen zur 2. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen SV Mattersburg!

Die Veilchen haben bisher einen Sieg und eine Niederlage in der Europa League-Qualifikation im heimischen Ernst-Happel-Stadion. Gegen die Burgenländer soll nun ein Sieg her. Gut erinnern werden sich die Wiener noch an das letzte Aufeinandertreffen mit dem SV Mattersburg (9:0 Sieg). "Damals haben wir sie hoch geschlagen. Ich denke, das haben sie nicht vergessen und noch im Hinterkopf. Sie werden zeigen wollen, dass sie besser sind", so Thorsten Fink.

Die Spieler von Ivica Vastić sind ebenfalls nicht optimal in die Saison gestartet. Gegen die Admira gab es in der ersten Runde der Meisterschaft eine Niederlage. "Wir wollen punkten, da macht es mir auch nichts aus, wenn wir nach dem Schlusspfiff das vielleicht das nicht so dominante Team waren. Hauptsache das Ergebnis stimmt", kommentiert Vastić.

Bei den Veilchen fehlt Dominik Prokop definitiv. Er wurde aus Vorsicht aus dem Mannschaftstraining genommen. Larry Kayode und Felipe Pires könnten eine Pause erhalten.

Um 16:30 ist Anpfiff im Ernst-Happel-Stadion. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Harkam. Seine Assistenten an diesem Abend sind Andreas Staudinger und Andreas Witschnigg.
  • Aufstellung

Austria Wien

1 R. Almer  
3 R. Windbichler  
4 P. Filipović  
5 O. Vukojević -61'
7 I. T. Shradi  
10 A. Grünwald  
23 D. Paula  
25 T. Salamon  
26 R. Holzhauser  
9 K. Friesenbichler -86'
95 F. Pires -61'
11 L. Venuto +61'
15 T. Serbest +86'
8 O. Kayode +61'

SV Mattersburg

21 M. Kuster  
2 V. Maksimenko  
4 N. Malić 77'  
8 A. Höller -76'
17 P. Farkas  
18 L. Rath  
7 M. Seidl  
10 Jano  
15 S. Sprangler 58' -76'
27 T. Röcher  
33 P. Bürger -62'
23 J. Ertlthaler +76'
11 A. Ibser +76'
32 M. Pink +62'
Trainer
Thorsten Fink Ivica Vastić