powered by weltfussball.at

Uhrzeit 30.10.2016 16:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 13. Spieltag

Austria Wien

2 : 0

Sturm Graz

Schiedsrichter:
Dominik Ouschan (Österreich)
Ernst-Happel-Stadion (Wien/Österreich)
Zuschauer: 10832

30.10.2016 - 13. Spieltag
16:30 Austria Wien 2 : 0 Sturm Graz
29.10.2016 - 13. Spieltag
18:30 SKN St. Pölten 0 : 1 SCR Altach
18:30 Wolfsberger AC 3 : 0 SV Mattersburg
18:30 RB Salzburg 1 : 0 SV Ried
16:00 Admira Wacker 1 : 2 Rapid Wien

Letzte Aktualisierung: 19:27:33 aktualisieren

90' Fazit:
Aus und vorbei. Die Wiener Austria setzt ihren Erfolgslauf auch gegen Tabellenführer Sturm Graz fort und gewinnt mit 2:0. Nach einer durchschnittlichen ersten Halbzeit kamen die Grazer sehr motiviert aus der Kabine. Dies sollte aber nur bis zur 51. Minute dauern. Olarenwaju Kayode wurde im Strafraum gefoult und Raphael Holzhauser verwandelte den fälligen Elfmeter. Mit fortlaufender Spieldauer versuchten die Grazer zwar das Ergebnis noch zu drehen, aber spätestens nach dem tollen zweiten Treffer durch Kayode (67’), war diese Messe gelesen. Sturm Graz konnte sich nachdem 2:2 gegen Mattersburg und dem Cup-Ausscheiden also auch gegen die Wiener Austria nicht durchsetzen. Tabellenführer bleiben sie trotzdem, auch wenn der Vorsprung auf die Veilchen auf vier Punkte geschmolzen ist. Das wars von hier, einen schönen Abend noch.
90' Spielende
90' Gelbe Karte für Christian Schoissengeyr (Sturm Graz)
Der Innenverteidiger geht viel zu hart in einen Zweikampf mit Kevin Friesenbichler und bekommt noch eine Verwarnung.
90' Letzter Wechsel in diesem Spiel. Lucas Venuto geht raus und macht Platz für Ismael Tajouri, der noch exakt eine Minute spielen darf.
90' Einwechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
90' Auswechslung bei Austria Wien -> Lucas Venuto
90' Stefan Hierländer zieht noch einmal ab, aber das Spielgerät geht daneben.
90' Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
90' Einer der besten Spieler am heutigen Tag geht raus. Kayode hat den Elfmeter rausgeholt und das 2:0 selbst erzielt. Ein effizienter Arbeitstag für den Angreifer.
90' Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
90' Auswechslung bei Austria Wien -> Olarenwaju Kayode
88' Für die Heimmannschaft war dieses Spiel bisher die perfekte Generalprobe für die schwere Aufgabe am kommenden Donnerstag. In der Europa League-Gruppenphase empfängt man die AS Roma.
86' Es scheint so, als hätten sich die Gäste bereits mit der Niederlage abgefunden. Die intensive Partie macht sich bemerkbar.
84' Die Austria macht das nun sehr klug. Sie versuchen den Ball zu halten und zwingen die Grazer zu Fouls. Das bringt alles Zeit.
82' Auch Thorsten Fink wechselt erstmals. Der etwas angeschlagene Tarkan Serbest geht vorzeitig runter. Dominik Prokop wird ihn ersetzen.
81' Einwechslung bei Austria Wien -> Dominik Prokop
81' Auswechslung bei Austria Wien -> Tarkan Serbest
81' Franco Foda geht volles Risiko und bringt Roman Kienast für James Jeggo. Viel offensiver geht es nicht, beim SK Sturm Graz.
81' Einwechslung bei Sturm Graz -> Roman Kienast
81' Auswechslung bei Sturm Graz -> James Jeggo
78' Fabian Koch schießt von knapp außerhalb der Strafraumgrenze einfach mal drauf. Der Schuss geht aber weit drüber.
76' Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Können die Grazer hier nochmal zurückkommen? Wenn sie es wollen, sollte es schnell gehen.
74' Bei den Grazern wirken einige Spieler schon etwas müde. Etwa Deni Alar oder Uroš Matić, denen nicht mehr viel gelingen will.
73' Fast das 3:0! Jens Stryger Larsen sprintet nach vorne und will einen Querpass spielen. Schoissengeyr fälscht das Leder noch gefährlich ab, aber Christian Gratzei hechtet hin und verhindert das Eigentor.
71' Zweiter Wechsel bei den Grazern. Bright Edomwonyi, der zwar viel gearbeitet hat, aber ebenfalls glücklos blieb, geht raus. Philipp Zulechner versucht ab sofort sein Glück.
71' Einwechslung bei Sturm Graz -> Philipp Zulechner
71' Auswechslung bei Sturm Graz -> Bright Edomwonyi
69' Wars das schon für den SK Sturm Graz? Es sind zwar noch 20 Minuten zu absolvieren, aber die Austria ist einfach cleverer.
67' Tooor für Austria Wien, 2:0 durch Olarenwaju Kayode
Eine tolle Freistoßvariante! Raphael Holzhauser täuscht an, dass er einen Freistoß aus großer Distanz direkt ausführt. Allerdings spielt er ihn flach hinein, wo Kayode im richtigen Moment startet und das Leder ins Tor spitzelt.
67' Im Moment ist die Partie etwas zerfahren. Beiden Mannschaften gelingt recht wenig.
65' ...Holzhauser spielt kurz ab, aber Gefahr entsteht keine.
65' Lukas Spendlhofer klärt zur nächsten Ecke für die Heimmannschaft...
63' Erster Wechsel beim SK Sturm. Der heute etwas blasse Marc Andre Schmerböck geht runter. Logischer Nachfolger ist Stefan Hierländer.
62' Einwechslung bei Sturm Graz -> Stefan Hierländer
62' Auswechslung bei Sturm Graz -> Marc Andre Schmerböck
62' Exakt 11128 Zuschauer haben heute den Weg ins Stadion gefunden.
60' Der Druck der Gäste nimmt nun deutlich zu, aber es fehlt an der letzten Konsequenz. Die Austria verlagert sich nun ein wenig auf die Defensive.
58' Der Ball ist im Tor, zählt aber nicht. Ein langer Ball geht durch auf Deni Alar, der den Austria-Torhüter perfekt überlupft. Der Angreifer stand allerdings im Abseits. Eine richtige Entscheidung des Unparteiischen.
57' Bei Sturm wärmen sich einige Akteure intensiv auf. Es gibt ja durchaus Optionen auf der Bank der Grazer.
55' Im Moment hätte die Wiener Austria den Rückstand auf Sturm Graz auf vier Punkte verkürzt. Die Grazer bleiben aber auch nach diesem Spiel Tabellenführer, egal wie es ausgeht.
54' Lykogiannis klärt! Grünwald spielt einen langen Ball auf Felipe Pires, der auf und davon ist. Im allerletzten Moment wirft sich Lykogiannis aber in den Schuss und verhindert wohl den zweiten Gegentreffer.
53' Garnicht so ungefährlich. Huspek kommt an der Strafraumgrenze zum Schuss und setzt diesen nur knapp drüber.
53' Jetzt wird es natürlich ganz spannend, wie sich die Gäste nun verhalten. Die Grazer müssen nun mehr in Richtung Offensive zeigen, was wiederum Räume für die Veilchen öffnen wird.
51' Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Raphael Holzhauser
Holzhauser tritt an und trifft auch. Christian Gratzei hat die Ecke erraten, konnte den Treffer aber nicht mehr verhindern.
49' Gelbe Karte für Charalampos Lykogiannis (Sturm Graz)
Für diese Aktion sieht der Grieche noch die Gelbe Karte.
49' Elfmeter für die Austria! Lykogiannis greift Kayode im Strafraum mit der Hand ins Gesicht. Der Angreifer geht zu Boden und Schiedsrichter Ouschan zeigt sofort auf den Punkt.
48' Die Grazer beginnen hier deutlich engagierter als noch im ersten Durchgang. Möglicherweise hat Franco Foda in der Kabine ein Machtwort gesprochen.
47' Das muss besser gehen! Christoph Martschinko spielt einen katastrophalen Fehlpass genau in die Beine von Philipp Huspek. Der Offensivspieler sucht sofort den Weg in Richtung Tor, aber Osman Hadžikić pariert wunderbar.
46' Weiter gehts in Wien. Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit:
Pause in Wien. Nach einer starken Phase der Austria zu Beginn des Spiels, waren die großen Szenen eher Mangelware. Die Spieler von Franco Foda hatten anfangs große Probleme mit der offensiven Spielweise der Austria, konnten mit fortlaufender Spieldauer aber eine geordnete Defensive aufweisen. Im Spiel nach vorne versuchten die Grazer zwar Nadelstiche zu setzen, aber gefährlich wurde es selten. Hier ist noch nichts entschieden und noch viel Luft nach oben. Gleich geht’s weiter.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Deni Alar kommt erstmals zum Abschluss. Das Leder landet aber in den Armen von Osman Hadžikić.
43' Die Austria belagert nun die Hälfte der Grazer, aber diese verteidigen sehr gut. Es fehlt ein bisschen an Kreativität.
40' Knappe fünf Minuten sind in dieser ersten Halbzeit noch zu absolvieren. Was gelingt den beiden Teams hier noch?
39' ...Keine Gefahr. Der Versuch von Matić landet im Niemandsland.
39' Filipović klärt zur nächsten Ecke für Sturm Graz...
38' Sturm zerstört im Moment das Spiel der Austria mit gutem Defensivverhalten. Die Veilchen finden keine Lücke.
36' Noch kein Faktor in dieser Begegnung ist Deni Alar. Der Toptorjäger der Grazer findet noch nicht statt.
34' Die Austria kann im Moment eine Passgenauigkeit von über 80% vorweisen. Sturm Graz befindet sich im 60%-Bereich.
32' Gleich im Gegenzug legt Huspek wunderbar ab auf Schmerböck, der sofort außerhalb der Strafraumgrenze abzieht. Er bringt aber nicht genug Druck hinter seinen Versuch.
32' Riesenchance! Nach einem Holzhauser-Freistoß kommt Lukas Rotpuller wenige Meter vor dem Tor zum Schuss. Das Leder prallt aber von seinem Knie genau in die Arme von Christian Gratzei.
31' Die Grazer haben es nun geschafft das Anfangstempo der Austria ein wenig zu drosseln. Sie haben nun auch mehr Spielanteile.
29' Marc Andre Schmerböck schickt Bright Edomwonyi mit einem langen Ball auf die Reise. Kurz bevor der Angreifer an den Ball kommt, ist er aber bei Osman Hadžikić, der gut mitspielt.
28' ...Huspek tritt an, aber mehr als eine Fangübung ist das nicht für Osman Hadžikić.
27' Es gibt den nächsten Eckstoß für die Gäste aus Graz...
25' Das muss besser gehen! Philipp Huspek hat im Austria-Strafraum viel Raum und entscheidet sich für einen Schuss. Dieser wird aber von Lukas Rotpuller geblockt. Möglicherweise hätte er abspielen sollen, da gleich drei Mitspieler ebenfalls vor Ort waren.
24' Wieder Gratzei! Nach dem Foul von Jeggo gab es Freistoß für die Veilchen aus knapp 30 Metern Tordistanz. Holzhauser bringt das Leder perfekt zum Tor, aber Gratzei pariert erneut.
23' Gelbe Karte für James Jeggo (Sturm Graz)
Der Australier räumt Jens Stryger Larsen ab und wird somit verwarnt. Er fehlt somit beim kommenden Heimspiel gegen SKN St. Pölten weil es seine fünfte Gelbe Karte war.
22' Die Austria ist hier nach wie vor federführend. Sie haben eindeutig mehr vom Spiel bis dato.
20' Lykogiannis flankt erneut in Richtung Austria-Tor und findet auch Deni Alar. Dessen Kopfball stellt aber keinerlei Gefahr für Osman Hadžikić dar.
19' Die erste Phase in diesem Spiel ist geprägt von viel Härte und Intensität. Noch gab es aber keine Verwarnungen.
17' Grünwald kommt am linken Flügel zum Ball und hat eigentlich viel Zeit und Platz, um sich den nächsten Schritt zu überlegen. Christian Gratzei pariert den Flankenversuch aber stark.
15' ...Nicht ungefährlich! Charalampos Lykogiannis übernimmt die Verantwortung und verpasst nur um Zentimeter.
14' ...Huspek bringt das Leder hinein und eigentlich sah die Situation schon geklärt aus. Allerdings holt Uroš Matić einen Freistoß von knapp außerhalb der Strafraumgrenze heraus, da er von Tarkan Serbest zu Fall gebracht wird. Eine tolle Distanz...
13' ...Uroš Matić bringt das Leder zur Mitte, aber das Spielgerät wird zur Ecke geklärt.
13' Nach einem Foul von Petar Filipović gibt es Freistoß für die Grazer aus knapp 35 Metern...
12' Die Spieler von Franco Foda sehen in den ersten Minuten noch wenig Land. Viele Szenen spielen sich in der eigenen Hälfte ab.
10' Die Heimmannschaft ist in dieser Anfangsphase sehr präsent. Man merkt, dass es heute um sehr viel geht.
9' Anschließend bekommt der Mittelfeldspieler noch einen Freistoß zugesprochen, der auch gut zur Mitte kommt. Am Ende gibt es aber Abstoß für die Grazer.
9' ...Holzhauser spielt den Ball kurz, aber gefährlich wird es auch diesmal nicht.
8' Die ersten beiden Ecken brachten nichts ein. Holzhauser wird gleich zum dritten Mal antreten...
7' Gratzei reagiert glänzend! Grünwald hebelt mit einem Pass die gesamte Sturm-Defensive aus und auf einmal kommt Kayode direkt vor Gratzei an den Ball. Der Torhüter macht sich aber breit und kann das Leder parieren, welches aber vor die Füße von Felipe Pires fällt. Der Brasilianer versucht einen Lupfer, den Gratzei aber noch mit den Fingerspitzen zur Ecke klären kann.
6' Strittige Szene. Bright Edomwonyi setzt sich im Zweikampf gegen Christoph Martschinko durch und spielt den perfekten Ball in den Lauf von Philipp Huspek. Schiedsrichter Ouschan entscheidet aber auf Foul und unterbindet somit den Konter der Grazer.
5' Jens Stryger-Larsen flankt von der rechten Seite einmal in die Gefahrenzone. Dort steht aber kein Mitspieler.
3' Alexander Grünwald schickt Olarenwaju Kayode auf die Reise. Der Angreifer steht aber im Abseits.
3' Die beiden Teams lernen sich einmal kennen. Ein ruhiger Beginn.
1' Los gehts in Wien. Auf einen spannenden Abschluss der 13. Runde der tipico Bundesliga-Saison 2016/2017.
1' Spielbeginn
Die Gäste haben Anstoß und somit den ersten Ballbesitz.
Aufgrund der Verletzung beim SK Sturm ist heute übrigens Lukas Spendlhofer Kapitän. Bei der Austria übernimmt diese Aufgabe Alexander Grünwald, da auch Robert Almer verletzt ist.
Die beiden Mannschaften betreten in wenigen Minuten den Rasen. Dann rollt auch schon der Ball im Wiener Ernst-Happel-Stadion.
In knapp 15 Minuten gehts los. Die Spannung steigt.
Auch auf Seiten der Veilchen gibt es heute etwas zu feiern. Alexander Grünwald steht heute zum 200. Mal in der tipico Bundesliga auf dem Platz.
Für den Schiedsrichter am heutigen Nachmittag, Dominik Ouschan, ist es der dritte Einsatz in der laufenden Saison. Zuvor leitete der 32-Jährige bereits Admira Wacker gegen Sturm Graz (0:3) und WAC gegen Red Bull Salzburg (2:2).
Ein kleines Jubiläum gibt es heute auch zu feiern. Sturm-Torhüter Christian Gratzei absolviert heute sein 250. Spiel in der höchsten österreichischen Spielklasse. Alle Spiele hat er im Trikot des SK Sturm absolviert.
Deni Alar ist auch das Maß aller Dinge in der tipico Bundesliga, was die Anzahl der erzielten Treffer angeht. Der 26-Jährige hält aktuell bei elf Toren. Bester Torschütze der Austria sind Alexander Grünwald und Ismael Tajouri Shradi mit je fünf Treffern.
Das erste Saisonduell der beiden Teams ging übrigens ebenfalls an die Grazer. Am 14.8. setzte sich die Foda-Elf mit 3:1 gegen die Veilchen durch. Deni Alar (Doppelpack) und Philipp Huspek erzielten die Tore für Sturm. Petar Filipović traf für die Wiener Austria. Alle drei Profis sind auch heute mit von der Partie.
"Salzburg, Rapid und die Austria haben finanziell andere Dimensionen. Die Luft und der Teamgeist sind in Graz aber auch sehr gut", stellte Foda aber ebenfalls klar.
Obwohl die Saison für die Gäste aus Graz sehr zufriedenstellend läuft, stapelt Franco Foda weiter tief. "Nach zwölf Runden hat noch keiner die Meisterschaft gewonnen. Insbesondere in der Zehner-Liga, da geht alles extrem schnell in beide Richtungen", erklärte der Deutsche.
Für die Wiener Austria geht es nach diesem Spiel gleich weiter. Am Donnerstag empfängt man die AS Roma in der Europa League-Gruppenphase. In der Gruppe E ist die Fink-Truppe derzeit auf Tabellenrang eins, punktegleich mit den Italienern.
"Wenn Sturm gewinnt, ist die Meisterschaft nicht entschieden. Aber wir können bis auf vier Punkte heran kommen, das wäre in der jetzigen Situation enorm wichtig", sagte Fink. Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt meinte mit Blick auf die Tabelle: "Verlieren sollten wir nicht, sonst ist der Abstand im Herbst schon sehr groß."
Thorsten Fink bezeichnete diese Begegnung im Vorfeld als "Sechs-Punkte-Spiel". Im Moment beträgt der Vorsprung der Grazer auf die Veilchen genau sieben Punkte. Zumindest ein Punkt ist für die Heimmannschaft demnach Pflicht, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Franco Foda ändert sein Team im Vergleich zum 2:2 gegen den SV Mattersburg an zwei Positionen. Kapitän Christian Schulz steht heute verletzungsbedingt nicht im Kader. Für ihn übernimmt Christian Schoissengeyr. Stefan Hierländer sitzt heute nur auf der Bank und wird durch Marc Andre Schmerböck substituiert.
Thorsten Fink rotiert bei seiner Mannschaft nicht. Die heutige Aufstellung entspricht genau jener Erfolgself, die vor exakt einer Woche das Wiener Derby gewonnen hat.
Die Aufstellungen sind wie immer unter Spielschema zu finden.
Herzlich willkommen zur 13. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Austria Wien gegen SK Sturm Graz!

Der Motor von Tabellenführer Sturm Graz ist zuletzt etwas ins Stottern geraten. Nachdem man sich gegen den SV Mattersburg mit einem 2:2 begnügen musste, flog man gegen St. Pölten im Elfmeterschießen aus dem ÖFB-Cup. Nun wartet ein Gegner, der zuletzt ein Erfolgserlebnis nach dem anderen feiern konnte.

"Für die Austria ist es ein extrem wichtiges Spiel. Wenn sie nicht gewinnt, bleibt der Abstand groß", nimmt Sturm-Trainer Franco Foda den Druck von seiner Mannschaft und wirft gleich noch eine Idee ein: "Die Austria hat in den letzten Spielen versucht, den Gegner ganz vorne unter Druck zu setzen. Wir haben da Lösungen vorbereitet".

Thorsten Fink bleibt trotz der Euphoriewelle nach dem 3:3 gegen AS Rom, Sieg im Derby und Zittersieg im ÖFB-Cup bescheiden und meint im Vorfeld: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und wollen gegen den Tabellenführer, die aktuell stärkste Mannschaft defensiv und offensiv, zeigen, dass wir Respekt haben, aber keine Angst".

Um 16:30 ist Anpfiff im Ernst-Happel-Stadion. Schiedsrichter der Partie ist Dominik Ouschan. Seine Assistenten sind an diesem Nachmittag Markus Gutschi und Stefan Gamper.
  • Aufstellung

Austria Wien

31 O. Hadžikić  
4 P. Filipović  
17 J. S. Larsen  
28 C. Martschinko  
33 L. Rotpuller  
10 A. Grünwald  
11 L. Venuto -90'
15 T. Serbest -82'
26 R. Holzhauser  
8 O. Kayode -89'
95 F. Pires  
7 I. T. Shradi +90'
16 D. Prokop +82'
9 K. Friesenbichler +89'

Sturm Graz

1 C. Gratzei  
5 C. Schoissengeyr 90'  
14 C. Lykogiannis 50'  
23 L. Spendlhofer  
26 F. Koch  
6 J. Jeggo 23' -81'
8 U. Matić  
18 P. Huspek  
24 M. Schmerböck -62'
9 D. Alar  
34 B. Edomwonyi -71'
25 S. Hierländer +62'
11 P. Zulechner +71'
42 R. Kienast +81'
Trainer
Thorsten Fink Franco Foda