powered by weltfussball.at

Uhrzeit 24.07.2016 16:30 Uhr Bundesliga 2016/2017 - 1. Spieltag

SKN St. Pölten

1 : 2

Austria Wien

Schiedsrichter:
Manuel Schüttengruber (Österreich)
NV Arena (Sankt Pölten/Österreich)
Zuschauer: 7425

24.07.2016 - 1. Spieltag
19:00 SV Mattersburg 0 : 1 Admira Wacker
16:30 SKN St. Pölten 1 : 2 Austria Wien
23.07.2016 - 1. Spieltag
18:30 SCR Altach 1 : 0 Wolfsberger AC
18:30 Sturm Graz 3 : 1 RB Salzburg
16:00 Rapid Wien 5 : 0 SV Ried

Letzte Aktualisierung: 02:22:13 aktualisieren

90' Karl Daxbacher:
"Natürlich sind wir schwer enttäuscht. Es war heute alles top. Erste Halbzeit hätten wir mehr Ruhe gebraucht. Die Leidenschaft und der Kampf waren top. Wir hätten heute nachsetzen können. Durch so ein Tor zu verlieren ist ganz bitter."
90' Manuel Hartl:
"Wir waren näher am 2:1 dran als die Austria. Dann schenken wir das Spiel so her, das ist extrem bitter. Schade, zumindest ein 1:1 hätte heute rausgeschaut."
90' Fazit:
Die Austria gewinnt bei Aufsteiger SKN St. Pölten knapp mit 2:1. Es war ein mehr oder weniger geschenkter Erfolg, denn in der Nachspielzeit passiert Torhüter Christoph Riegler ein ordentlicher Patzer, der auch die Partie dann entscheidet. Alles dachte an ein 1:1 als Riegler den Ball nach einem schwachen Auslauf fast selbst ins eigene Tor schießt. Die Austria jubelt über einen 2:1-Erfolg und holt zum Auftakt wichtige drei Punkte in der Bundesliga.
90' Spielende
90' Gelbe Karte für Raphael Holzhauser (Austria Wien)
90' Tooor für Austria Wien, 1:2 durch Christoph Riegler (Eigentor)
Was ist denn hier los? Warum läuft Christoph Riegler da so raus? Pass auf Kayode und plötzlich steht Riegler außerhalb des Strafraumes beim Stürmer. Ball abgeblockt aber den Nachschuss von Tajouri bugsiert Riegler im Zurücklaufen ins eigene Tor. Was für ein Schnitzer vom Torhüter.
90' Vier Minuten der Nachspielzeit sind absolviert. Die Austria weiter bemüht, SKN St. Pölten verlagert sich auf die Verteidigung. Kayode bei einer Chance knapp im Abseits.
90' Die ersten zwei Minuten der Nachspielzeit sind absolviert und es ist da wenig passiert. Wieder viele Zweikämpfe und einige Fouls.
90' Die Nachspielzeit wird mit sechs Minuten anberäumt. Zur Erinnerung, es gab kurz nach Wiederbeginn eine Unterbrechung von zwei Minuten wegen Rauchschwaden aus dem Austria-Sektor.
89' Gelbe Karte für Daniel Schütz (SKN St. Pölten)
Der eingewechselte Spieler der St. Pöltner schneidet förmlich Tajouri zusammen. Ganz klar, das muss eine Gelbe Karte bringen.
88' Einwechslung bei Austria Wien -> Kevin Friesenbichler
88' Auswechslung bei Austria Wien -> Raphael Holzhauser
87' Die Austria mit einer 4-gegen-4-Situation. Querpass zu Raphael Holzhauser, der fällt im Strafraum aber die Aktion ist schon abgepfiffen. Abseits von Holzhauser.
85' Einwechslung bei Austria Wien -> Ismael Tajouri Shradi
85' Auswechslung bei Austria Wien -> Felipe Pires
85' Gelbe Karte für Kevin Luckassen (SKN St. Pölten)
Heftige Kritik von Kevin Luckassen. Da sieht er die Gelbe Karte und kann es kaum glauben.
84' Bitter für die Hausherren. Ein Pass in die Tiefe zu Lukas Thürauer kommt ideal an. Kein Abseits. Und Thürauer setzt den Ball fast freistehend über das Tor.
83' Gegenzug der Austria. Vorne kommt Filipović an den Ball und lässt eine Chance aus. Gutes spiel jetzt in der Schlussphase. Für beide Mannschaften ist hier noch alles drinnen.
81' Kurz nach dem Ausgleich. Kevin Luckassen kommt rechts frei zum Ball. Kurzes Dribbling und dann setzt er den Ball wuchtig an die Querlatte. Fast hätte St. Pölten hier das Spiel kurzerhand gedreht.
80' Tooor für SKN St. Pölten, 1:1 durch Manuel Hartl
Plötzlich der Ausgleich in der NV-Arena, und die steht jetzt Kopf. Eckball von Mader und Luckassen köpft ideal für Hartl auf. Der muss ebenfalls nur noch seinen Kopf hinhalten und macht das 1:1.
78' Gelbe Karte für Andreas Dober (SKN St. Pölten)
Die war Dunkelgelb. Da streckt Andreas Dober gegen Grünwald den Fuß aus und trifft den Austrianer voll. Kurzer Auflauf rund um den SKN-Spieler. Er sieht Gelb.
77' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Michael Ambichl
77' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Peter Brandl
76' Gelingt hier dem SKN St. Pölten vielleicht doch noch der Ausgleich? Da muss aber schon mehr kommen, denn die Austria lässt in der Defensive sehr wenig zu. Karl Daxbacher reagiert erneut.
74' Die Austria ist wieder spielbestimmend. Nachdem kurz der SKN durch gutes Pressing die Wiener in Schach gehalten hat, ist jetzt die Gäste-Elf am Zug. Gute Angriffe über die Seiten.
73' Gelbe Karte für Olarenwaju Kayode (Austria Wien)
Andreas Dober gegen Kayode. Der Austrianer spürt hinten den Verteidiger und fällt im Strafraum. Wieder eine Schwalbe für den Schiedsrichter.
71' Gelbe Karte für Alexander Grünwald (Austria Wien)
Da steigt der neue Mann gegen Andreas Dober ein und der Verteidiger geht schreiend zu Boden. Zu viel für den Schiedsrichter. Er zeigt sofort die Gelbe Karte.
69' Das Spiel wogt nun hin und her. Einmal ist die Austria über links kurz gefährlich. Dann kommt der Konter des SKn durch Luckassen. Der läuft sich aber in der Austria-Defensive fest.
67' Gelbe Karte für Petar Filipović (Austria Wien)
Foul an der Seitenlinie gegen Andreas Dober. Klare Sache, das sieht der Abwehrmann die Gelbe Karte.
66' Kevin Luckassen bringt vorne etwas Druck mit. Er zeigt mit seinen Angriffen ein gutes Pressing und bringt kurz bei einem Rückpass der Austria Torhüter Robert Almer in Bedrängnis.
64' Einwechslung bei Austria Wien -> Alexander Grünwald
64' Auswechslung bei Austria Wien -> Roi Kehat
63' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Daniel Schütz
63' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> David Steć
62' Starker Antritt von Peter Brandl. Er wird erst im Mittelfeld von Petar Filipović gestoppt. Der SKN zeigt sich nun etwas offensiver. Zuvor ging eine Flanke von Andreas Dober knapp an Kevin Luckassen vorbei.
60' Freistoß von Raphael Holzhauser. Guter Pass in den Sechzehner aber Petar Filipović steht knapp im Abseits. Zudem rutscht er an der Hereingabe ebenfalls knapp vorbei.
59' Weiter Freistoß von Andreas Dober. Hinaus an die linke Flanke wo Martin Grasegger lauert. Seine Rückgabe in den Strafraum wird abgepfiffen. Der Ball war knapp schon im Toraus.
58' Einige taktische Neuerungen auf beiden Seiten bringen nun etwas Tempo ins Spiel. Die beiden Mannschaften machen nun etwas mehr in der Offensive auf und das bringt durchaus gute Szenen in der NV-Arena.
57' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Kevin Luckassen
57' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Daniel Segovia
55' Daniel Segovia ist scheinbar angeschlagen. Er wird ausgewechselt. Für ihn kommt ein niderländischer Neuzugang als Stürmer.
54' Ein Freistoß von Andreas Dober findet Daniel Segovia. Aber der Spanier stand knapp im Abseits. Kein Eckball für den SKN. Es geht mit Freistoß aus dem Austria-Strafraum weiter.
52' Schöner Schuss von Tarkan Serbest. Der macht Stimmung. Lucas Venuto erläuft links einen totgeglaubten Ball und hebt den zur Mitte. Florian Mader verschätzt sich und so zieht Serbest sehenswert ab. Knapp am Tor vorbei.
50' Kurze Unterbrechung nachdem aus dem Austria-Sektor violette Rauchschwaden auf das Feld überkommen. Das bringt sicher einiges an Nachspielzeit mit sich. Es geht nach gut zwei Minuten weiter.
48' Der Fresitoß von Holzhauser wird von Christoph Riegler nur schwach aus dem Strafraum gefaustet. Nachschuss der Austria aber der Ball geht in die Wolken.
47' Gelbe Karte für Kai Heerings (SKN St. Pölten)
Der Abwehrspieler lässt Kayode nicht vorbei und checkt den Spieler außerhalb des Strafraumes.
46' Es geht weiter. Die Austria kommt gleich engagiert aus der Kabine.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
46' Halbzeitfazit:
Aufsteiger SKN St. Pölten und der FK Austria Wien gehen mit einem 0:1 in die Pause. Das Spiel in der NV-Arena gestaltet sich derzeit als sehr überschaubar, vor allem, da die Austria hier nur schwer auf Touren kommt. Der SKN ist noch abwartend, will hier sichtlich nicht in das offene Messer laufen. Dazu noch die drückenden Temperaturen. Somit ergibt sich ein etwas zerfahrenes Spiel mit vielen Spielunterbrechungen. Erst aus Standardsituationen passiert etwas. Eine Ecke von Holzhauser verwertet Kayode kurz vor der Pause zum 1:0 für die Austria. Trotzdem wirkt die Partie noch ganz offen. Vielleicht wird der Gastgeber in der Zweiten Halbzeit doch noch besser.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Tooor für Austria Wien, 0:1 durch Olarenwaju Kayode
Eckball für die Austria von rechts. Raphael Holzhauser bringt den Ball zur Mitte, dort verlängert Petar Filipović per Kopf den Ball und so kommt die Kugel genau zu Kayode. Der hält ebenfalls den Kopf hin und macht das 1:0 für die Veilchen. Danach geht es sofort in die Kabinen.
44' Die Minuten verrinnen und es passiert hier wenig. Vielleicht ist doch ie Witterung schuld daran, dass die Austria hier das Tempo doch nicht anzieht.
43' Kurz vor der Pause bleiben die beiden Mannschaften sehr vorsichtig im Spielaufbau. Garniert noch mit einigen Fouls ist der Spielfluss hier kaum zu erkennen.
41' Gelbe Karte für David Steć (SKN St. Pölten)
Nicht gerade sehr fair war dieser Einstieg von David Stec. Wobei auch Holzhauser nicht gerade unschuldig einsteigt. Egal, Stec sieht Gelb.
39' Schade, jetzt unterlaufen den beiden Teams auch viele Fehler. Einfach Pässe kommen ohne Druck nicht an. Bei St. Pölten sind die Flanke oft viel zu weit geschlagen. Derzeit eher Magerkost beim Spiel in der niederösterreichischen Landeshauptstadt.
38' Jetzt eine schöne Chance für die Austria. Lucas Venuto zu Felipe Pires. Der spielt aus spitzem Winkel rechts in die Mitte aber roi Kehat kommt knapp nicht an diesen Querpass heran.
37' Die Temperaturen sollten hier keine Ausrede sein. Die Spieler haben eine gute Vorbereitung genossen und sollten im Grunde topfit sein. Trotzdem ist das Tempo hier in St. Pölten schon sehr überschaubar.
35' Gelbe Karte für Lucas Venuto (Austria Wien)
Schwalbe für Lucas Venuto. Das meint der Schiedsrichter nachdem der Brasilianer schon etwas theatralisch fällt.
34' Erste Topchance für den SKN St. Pölten. Peter Brandl spielt auf links zu Martin Grasegger. Der flankt ideal zu Daniel Segovia und der Stürmer lässt diese Topchance per Kopf fast kläglich aus.
32' Kaum Neuigkeiten aus der NV-Arena. Die St. Pöltner kämpfen weiter um jeden Ball. Der Wiener Traditionsklub hingegen versucht es immer öfter, den Gegner spielerisch zu fordern.
30' Eckball für den SKN St. Pölten. Über rechts kommen die Wölfe stark nach vorne und so kann sich die Austria zur Ecke retten. Hereingabe von rechts, ausgeführt von Florian Mader und in der Mitte faustet Robert Almer den Ball weg.
29' Olarenwaju Kayode spielt sich vor dem Strafraum frei und dribbelt dann kurz in Richtung Tor. Er findet aber keinen Pass-Abnehmer, zieht dann einfach selbst ab. Aber ohne Erfolg.
27' Daniel Segovia kann sich bisher nur schwer durchsetzen. Er ist beim Zweikampf oft der Verlierer und beschwert sich mehr beim Schiedsrichter, als dass er vorne für sein Team arbeitet.
25' ... Raphael Holzhauser mit einem Ball hinaus an den Strafraum. Kurz spielt die Austria über vier Stationen wieder auf links und dann endet die Flanke in den Armen von Christoph Riegler.
24' Der Einsatz ist bei den Wölfen sicher höher, vom spielerischen Aspekt her sind die Austrianer das bessere Team. Bisher bleibt es aber immer noch bei einer sehr zerfahrenen Partie. Eckball für die Veilchen...
22' Der SKN gewinnt heute mehr Zweikämpfe. Das kann für die Austria ins Auge gehen. Derzeit haben aber spielerisch die Wiener mehr von der Partie.
21' Viele kleine Fouls im Spiel. Andreas Dober hält beispielsweise nach einem Kopfballduell Felipe Pires fest. Dann ein Foul von Huber an Holzhauser. Viele Unterbrechungen.
19' Was für ein feiner linker Schuss von Raphael Holzhauser. Er versucht es einfach mal aus der distanz und dreht den Ball schön auf das Tor. Torhüter Christoph Riegler streckt sich, der Ball landet an der Querlatte und springt ins Toraus.
18' Weitschussversuch von Peter Brandl. Der Ball geht zu Daniel Segovia und aus der Drehung bringt der Spanier wenig Druck auf den Ball. Der Roller landet in den Armen von Robert Almer.
16' Die Austria versucht hier geordnet einen Spielaufbau zu produzieren. Endlich eine feine Aktion. Heber von De Paula in Richtung Kayode. Der startet richtig und zieht aus vollem Lauf rechts ab. Der Ball zieht knapp am langen Eck vorbei.
15' Andreas Dober fängt im Mittelfeld einen Pass der Austria-Defensive ab. Sofort zieht es ihn in Richtung Strafraum aber vorher wird er gefoult. Der Freistoß der Wölfe bringt nichts ein.
13' Getümmel im SKN-Strafraum. Lucas Venuto versucht es. Ohne Erfolg. Da kommt Kayode, ohne Erfolg und dann folgt noch Felipe Pires. Er schießt in die Abnwehr-Mauer.
11' Freistoß von Andreas Dober. Der Außenverteidiger zieht aus vollem Lauf aus gut 25m wuchtig ab und zwingt Torhüter Robert Almer zu einer Parade, obwohl der Ball knapp am Tor vorbei geht.
9' Christoph Martschinko springt in den anlaufenden Lukas Thürauer. Der SKN-Kapitän geht zu Boden und krümmt sich kurz vor Schmerzen. Er wird behandelt.
8' Freistoß durch Raphael Holzhauser, weiter Ball in den SKN-Strafraum aber Lukas Rotpuller lässt den Ball ins Toraus springen. Gegenzug der Niederösterreicher.
7' Schneller Konter über Felipe Pires. Er holt sich im Mittelfeld den Ball und zieht dann nach vorne. Ein Foulversuch stoppt ihn, Kayode holt die Kugel zurück aber er wird ebenfalls etwas rustikal vom Ball getrennt.
5' Die Austria hat in den ersten Minuten mehr Ballbesitz. Die Wiener zeigen sich energischer im Offensivspiel. Der SKN hingegen bleibt noch anfangs abwartend.
4' Erster Angriff der St. Pöltner. Flanke von links in den Austria-Sechzehner und dort steigt Daniel Segovia klar am Ball vorbei.
3' Kayode wird im Mittelkreis von Michael Huber zu Fall gebracht. Erste harte Einlage, es bleibt aber bei einem Freistoßvergehen.
2' Gleich ein Fehlpass von Florian Mader. Lucas Venuto kommt über rechts und will Kayode einsetzen. Abgeblockt. Bei der folgenden Hereingabe steht Kayode im Abseits.
1' Es geht los in St. Pölten. Die Gastgeber in der NV-Arena spielen in Blau mit gelbem Kragen. Die Austria agiert ganz in Weiß.
1' Spielbeginn
Die NV-Arena ist heute gut gefüllt. Kein freie Platz ist mehr zu sehen. Das Stadion ist ausverkauft.
Franz Wohlfahrt:
"Wir haben unsere Visionen, aber wir sind auch realistisch. Ein Platz vorne wäre schön aber es ist eine Vision. Mit St. Pölten haben wir einen ganz schweren Gegner heute."
Karl Daxbacher:
"Die Austria ist schon sehr gut drauf. Da wartet eine schwere Aufgabe auf uns. Wir wollen aber auch Akzente setzen. Wir hoffen,dass wir einen guten Lauf heute hinkriegen."
Schiedsrichter ist Manuel Schüttengruber mit Roland Brandner und Clemens Schüttengruber.
Raphael Holzhauser sagt: "Neulinge darf man nie unterschätzen. Wir wissen, sie sind besonders im ersten Jahr nach dem Aufstieg gefährlich.“
Austria Verteidiger Christoph Martchinko verspricht für das heutige Spiel vollen Einsatz. "Dadurch kommt das Selbstvertrauen und dann schau ma mal", sagt der Defensivmann vor dem Spiel.
Viele Experten sagen, dass besonders das erste Spiel richtungsweisend für die Saison sein kann. Deshalb will sich die Austria heute von ihrer besten Seite präsentieren.
Die Asutria blickt sehr positiv in die neue Saison. Das Team scheint gut vorbereitet zu sein, so wartet heute mit dem SKN St. Pölten ein unangenhmer Gegner. Wie vor einem Jahr. Da gewann die Austria durch Tore von Gorgon und Grünwald 2:0 gegen den WAC.
Marcel Holzmann und Christopher Drazan fehlen heute noch. Sie sind auf dem Weg der Besserung, jedoch ein Einsatz heute wäre klar zu früh gewesen.
Trainer Karl Daxbacher kann fast gänzlich auf die Meistermannschaft zurückgreifen. "Aber ich bin froh, dass ich auf der Bank jetzt wirklich viele Alternativen sitzen habe, die durchaus etwas bewegen können, wenn sie ihre Chance bekommen."
Lukas Thürauer ist ebenfalls noch zurückhaltend. Für ihn ist die Austria klarer Favorit. "Wir sind natürlich klarer Außenseiter – aber mit den Fans im Rücken sollte doch einiges möglich sein."
"Wir haben gejubelt, wir haben gefeiert, wir sind sehr viel geehrt worden … aber das ist Vergangenheit", sagte Karl Daxbacher vor dem Spiel. Jetzt blickt auch er positiv in die Zukunft. Der Fokus liegt nun auf dem Bundesliga-Auftakt.
Für die St. Pöltner ist der Bundesliga-Auftakt ein besonderes Spiel. Es geht gegen die Austria und auch bei den Wölfen gibt es Akteure mit Veilchen-Vergangenheit. Karl Daxbacher und Spieler Florian Mader waren am Verteilerkreis tätig.
Herzlich willkommen zur 1. Runde der tipico Bundesliga beim Spiel SKN St. Pölten gegen FK Austria Wien!

Der Aufsteiger aus Niederösterreich beginnt das Abenteuer Bundesliga mit einem Heimspiel gegen die Austria. Ein besonderes Spiel für den Trainer der niederösterreicher. Karl Daxbacher ist bekanntlich eine Austria-Ikone, die immer mit den Veilchen verbunden sein wird. Somit geht der Anführer des Wolfsrudels mit großen Ambitionen in das Auftaktspiel. Heimspiel, Gegner Austria und der Auftakt in der Bundesliga. Allein das macht den SKN heute sehr gefährlich.

Aber auch die Austria ist gut in die Saison gestartet. Im Europacup gab es zwei klare Siege. Genauso im ÖFB-Cup gegen Dornbirn (6:0). Die Austria ist in Fahrt und hat für die kommende Spielzeit einen Platz unter den Top-3 als Ziel ausgegeben. Trainer Thorsten Fink bemängelte in der letzten Saison, dass die Austria zu viele Gegentore kassierte. Sollte man das in der laufenden Saison in den Griff bekommen, sind die Veilchen durchaus als Titelkandidat zu sehen. Heute soll jedenfalls zum Auftakt ein voller Erfolg gegen den SKN eingefahren werden.

"Wir wollen am Ende der Saison nicht auf dem Abstiegsplatz stehen", schätzte Kapitän Lukas Thürauer die Ausgangslage bescheiden ein. Bisher gab es ein direktes Duell in den letzten Jahren. Dabei gewann die Austria in der Saison 2004/2005 mit 6:0 gegen den SKN St. Pölten im Cup.
  • Aufstellung

SKN St. Pölten

1 C. Riegler  
3 M. Huber  
5 K. Heerings 46'  
15 M. Grasegger  
25 A. Dober 78'  
7 P. Brandl -77'
10 F. Mader  
13 L. Thürauer  
19 M. Hartl  
29 D. Steć 41' -62'
12 D. Segovia -56'
8 M. Ambichl +77'
20 D. Schütz 89' +62'
9 K. Luckassen 83' +56'

Austria Wien

1 R. Almer  
4 P. Filipović 66'  
28 C. Martschinko  
33 L. Rotpuller  
11 L. Venuto 34'  
15 T. Serbest  
19 R. Kehat -64'
23 D. Paula  
26 R. Holzhauser 90' -87'
8 O. Kayode 74'  
95 F. Pires -83'
7 I. T. Shradi +83'
10 A. Grünwald 72' +64'
9 K. Friesenbichler +87'
Trainer
Karl Daxbacher Thorsten Fink